rushopfer vs. Rasch

  • Abmahnung:
    Datum: 07.07.2010
    Angekommen: 09.07.2010
    Wer: Rasch Rechtsanwälte, Hamburg
    Was: "Immer Da Wo Du Bist Bin Ich Nicht" von Element Of Crime (Album)
    Logdatum: 02/2010
    Provider: T-Com
    P2P-Netzwerk: BitTorrent
    RI: Universal Music GmbH
    Vergleichsbetrag: 1200,- €uro


    Status: Modifizierte UE wird verschickt.

  • Update Dezember 2011:


    Juli 2010:


    [lexicon]ModUE[/lexicon] abgeben, Rückschein erhalten.


    Telefonat mit RA von Kanzlei Rasch, Vergleichsangebot von 1000 € durch RA, massiver Druck durch RA um mich zum Eingeständnis der Urheberrechtsverletzung zu bringen, zur Annahme des Vergleichs müsste ich den Urheberrechtsverstoß zu geben etc. Keine Einlassung meinerseits, Bedenkzeit wegen Vergelich ausgebeten


    Schriftliche Ablehnung des Vergleichs über 1000 € durch mich, Gegenangebot Vergleich über 750 € durch mich, wollte die Sache aus der Welt schaffen, da [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon] unbeteiligt (ich war Untermieter).
    Seit Juli 2010 nie wieder was von Rasch gehört, meine Frist zur Annahme meines Vergleichsvorschlages verstrich unbeantwortet.
    Mittlerweile bin ich auch nicht mehr bereit auf ein Angebot in ähnlicher Höhe einzugehen.

  • Schon wieder ein Brief (diesmal Einwurfeinschreiben) mit einem "beispielhaften" Gerichtsurteil aus 2011. Der Beklagte musste dort angeblich ca. insgesamt 5000 € Anwaltskosten, Schadenersatz und Gerichtskosten zahlen. Letzte Frist zur Annahme des Vergleichs über 900€.


    -> Abheften

  • Habe in meiner Angelegenheit RA Dr. Wachs konsultiert, auf sein Anraten hin habe ich den Vergleich über 900 € akzeptiert. Weil es meinen Freunden bei Rush mehr Arbeit macht und mir minimale Zinsen bringt, stotterte ich die 9x 100 € (monatlich) ab.
    Bin damit aus der Sache raus, allen anderen mehr Erfolg, Glück etc.