BILL vs u+c

  • 1.Mahnung am 11.08.2010


    Wer: u + c
    Was: In the electric Mist
    Datei: in.the.electric.mist.mord.in.louisiana.germa.2009.ac3.dvdrip.xvid-OPTIMUS.rar
    Log-Datum: xx.06.2010
    P2P-Netzwerk: eKad
    Provider: 1&1
    Name des Rechteinhabers: Koch Media GmbH
    Streitwert: 25.000 Euro
    Fristsetzung Zahlung: 18.08.2010
    Pauschaler Betrag: 650,00 €



    Werde morgen die [lexicon]mod.UE[/lexicon] per Fax und Einschreiben/Rückschein versenden.

  • Es gab einen Anruf von U+C am xx.03.2011 auf dem Telefonanschluss über den ich die [lexicon]mod.UE[/lexicon] gefaxt hatte.
    Wichtigste Information: Dieser Anschluss ist auf eine mit mir verwandte Person zugelassen.
    Diese Person nahm auch den Anruf entgegegen und gab Kanzlei-Namen, Telefonnummer und die Bitte auf Rückruf an mich weiter. :oops:


    Meine Reaktion: Ich habe nicht zurückgerufen, sondern dem [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon] den Abmahnwahn erklärt.
    Dann habe ich mich für mein Hineinziehen entschuldigt und mich für weitere Anrufe vorabentschuldigt. :roll:




    Das zweite Schreiben von U+C am xx.03.2011 (zwei Wochen nach dem Anruf bei meinen Verwandten) erhalten:


    1. Neuer zu zahlender Restbetrag:.....1286,80 €
    2. Eine kurze Zahlungsfrist wurde festgelegt.
    3. Der Mandantin wird bei wiederholtem Nichtbezahlen gerichtliches Vorgehen empfohlen.


    Meine Reaktion: Ich werde nicht antworten.


    Noch etwas interessantes:
    Am selben Tag bekam ich auch einen Brief von Negele-Zimmel-Greuter-Beller. Eine neue Abmahnung mit logDatum vom xx.07.2010. :shock:
    Eine gemeinsame Taktik zu meiner Demoralisierung... ;)