Diskussion Abmahnwahn

  • Thema: Kanzlei U+C und der Porno-Pranger
    Wir haben dazu ja bereits Stellung genommen, folgend nun noch der Ausgang des gerichtlichen Verfahrens ;)


    [web_site]http://openjur.de/u/441380.html[/web_site]


    oder auch hier:


    [web_site]http://www.mopo.de/panorama/essener-[lexicon]landgericht[/lexicon]--porno-pranger---richter-bremsen-abmahn-anwaelte-,5066860,19079424.html[/web_site]

  • Frage verhält es sich mit urheberrechtsverletzungen bei Bildern ähnlich wie mit Musik?
    Mein Kumpel hat 850€ schon gezahlt, weil er ein bild bei ebay benutzte!


    Hätte er es auch mit einer Unterlassungserklärung versuchen können?
    Kennt sich jemand aus?

  • Es sollte inzwischen bekannt sein, das überall die Abmahnung droht, wenn man ein Bild, das man nicht selbst geschossen hat, abgemahnt bekommt.


    Ich selbst bin ein Fotoscout und ärgere mich, wenn meine Fotos auf diversen Seiten auftauchen (außer unserem eigenen Portal) - aber abgemahnt haben wir bisher noch keinen (so viel ich weiß!)

  • Und genau das ist der Punkt!
    Entschuldigt bitte, aber die haben doch echt einen Knall. 78 wären meine Freunde oder Bekannten doch auch nie auf die Idee gekommen und man hätte ihnen auch keine rechtliche Möglichkeit gegeben, mir eine Abmahnung zukommen zu lassen, nur weil ich den gleichen Wimpel am Fahrrad hatte.


    Und uquell , warum der Groll? Dann stelle deine Bilder halt nicht ins Netz! Entweder nutzt man die neuen Medien oder man unterlässt es.

  • Boah ey......jetzt gehts ab....komme gerade von der N8schicht nach Hause, fahre meinen PC hoch.....was sehe ich ???????


    Macht sich ne Seite auf von [lexicon]GVU[/lexicon] (Gesellschaft für Urherberecht...... :shock:


    Mit Bundesamt für haumichblau....nix geht mehr am PC.....Soll 100€ auf ein Staatskonto zahlen, wegen diverser Vergenhen :mrgreen:



    Kam mir gleich Fake vor.....ich nicht doof Playsi 3 an...hups Internet.....alles klar, habe System zurückgesetzt und schwups bin ich wieder online.....was ist das für ne Abzockmethode????? War von irgendeiner IPS GmbH.....hat das schon mal einer gehabt oder kennt das, dass der PC gesperrt wird komplett??? ausser man zahlt per paycash oder ukash 100 € auf irgendein Staatskonto???



  • Das war mit 100% Sicherheit nix von der [lexicon]GVU[/lexicon] und sonstigen Staatlichen Institution überprüfe dringend deinen Virenscanner und halt dich von Seiten mit kurz Filmchen fern die Seiten mit den Hoppel Western sind leider dafür bekannt leider läst jeder Scanner irgend wann schädliche Software durch 100% können die halt nie abfangen

  • So .schlechte Nachrichten . Waldorf macht ernst und das vor Ablauf der 3 Jahre.
    Vom [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Coburg habe ich wie schon geschrieben ,einen [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] erhalten ,worauf ich Widerspruch auf den gesamten Anspruch eingelegt hatte.
    Nun geht das Klageverfahren übers [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Coburg nach München .
    Damit hätte ich nicht gerechnet. Nun ja ,der Vorwurf war das ich angeblich 2009 ein Album von Daniel Schuhmacher runtergeladen haben soll.
    1. Streitwert 956,00 Euro , Schadenersatz wird auf 450,00 Euro plus 5 % Verzugszinsen ,
    2. 506,00 Euro zuzüglich 5 % Verzugszinsen
    3. Beklagtte trägt die Kosten des Verfahrens


    Was mach ich jetzt ? Weiter abwarten ?

  • Hallo,


    mich hat es erwischt... Farreds macht erst und geht vor Gericht. [lexicon]ModUE[/lexicon] wurde beim ersten Schreiben abgegeben und seit Ende 2011 nichts mehr von denen gehört, und nun das :-(


    Kann jemand einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] in Bayern persönlich empfehlen? Ich kenne die Seite mit der Anwaltsliste, aber falls jemand schon positive Erfahrungen gemacht hat, wäre ich dankbar für jede Unterstützung.


    Fareds vertritt den Geto Gold Verlag.


    Danke!

  • "no2rious" schrieb:

    ... und nun das :-(

    Was denn genau? Hier kann keiner hellsehen!


    Kam nach langer Zeit
    ... wiedermal ein Brief mit sinngemäßer Formulierung: ... haben wir mit dem Schreiben vom heutigen Tage unsere Mandantschaft empfohlen, gerichtlich gegen sie vorzugehen.
    Steht so eine Drohung nicht bereits in der Abmahnung?


    ... oder ein gelber Brief mit einem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] inside?
    Das Kreuz bei Pkt. 2 und Unterschrift wird man wohl auch ohne [lexicon]Anwalt[/lexicon] hinbekommen!?


    ... selbst nach einem widersprochenem [lexicon]MB[/lexicon] kann noch ein Brief kommen in dem man lesen kann, dass im Auftrag der Mandantschaft ... die Ansprüche auf den Widerspruch bei Gericht begründen ... Dies wird in Kürze geschehen...


    Sowas macht natürlich Angst ... aber mehr wird man wohl auch nicht beabsichtigen.

  • Naja,


    also ein vom Gericht erstellter [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] macht natürlich Angst und Fareds ist anscheinend bekannt dafür die Sache dann auch durch zu ziehen.


    Ich gehe davon aus, dass es zu einem Vollstreckungsbescheid kommt und dann wird es teuer :-(


    Also von daher hätte ich gerne einen [lexicon]Anwalt[/lexicon], der die Angelegenheit überblickt und mir sagen kann, was ab jetzt die kostengünstigste Variante wird.


    Grüße

  • "no2rious" schrieb:

    Ich gehe davon aus, dass es zu einem Vollstreckungsbescheid kommt und dann wird es teuer :-(

    Zu einem Vollstreckungsbescheid kommt es aber nur dann, wenn du die 14-tägige Frist für einen Widerspruch handlungslos verstreichen lässt.
    Und vollstreckt kann auch dann nur das werden, was im [lexicon]MB[/lexicon] steht ... und nicht mehr.


    Nochmal allgemein zum [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]:
    - kann jeder für kleines Geld (<30 EUR) bei einem Mahngericht beantragen, der glaubt Forderungen geltend machen zu können.
    - das Gericht prüft nicht die Rechtmäßigkeit jener Forderung, sondern nur, ob alle formellen Dinge eingehalten werden
    - Alternativen zum Widerspruch? Keine (oder man zahlt den Betrag ... dann hätte man aber auch gleich die Abmahnung. zahlen könnnen - wäre günstiger gewesen.)
    - sofern man die allgemeinen Handlungsablauf ([lexicon]mod.UE[/lexicon]+keinen Cent) beibehält, baut ein [lexicon]MB[/lexicon] lediglich einen erhöhten psychischen Druck auf. 'Vergißt' man den Widerspruch ist das schnelles Geld für den Abmahner.


    PS.

    &quot;no2rious&quot; schrieb:

    ... und Fareds ist anscheinend bekannt dafür ...

    Welche Erkenntnisse stützen diese Vermutung?

  • hallo,
    ich habe jetzt auch eine abmahnung von U+C bekommen.
    Dabei ist mir etwas aufgefallen: auf dem Brief von denen steht deren Addresse mit Straßennamen, auf deren vorgefertigte Unterlassungserklärung jedoch ein Postfach.


    Hat es irgendeinen Vorteil, wenn ich meine mod. Unterlassung an das Postfach schicke, zb keine Einschreib+Rückscheinkosten, weil Postfach ja innerhalb der Post und es unterliegt deren Verantwortung die Briefe abzuholen.
    Oder ist es eher schlecht ans Postfach zu senden?


    danke im voraus

  • &quot;Soquar&quot; schrieb:

    ... zb keine Einschreib+Rückscheinkosten, ...

    Geht man von der Forderung der Abmahnung in Höhe von 650 EUR aus und vergleicht mit der Ersparnis zwischen 4,40 EUR (ES/RS) und dem Normalbrief von 55 Cent, finde ich diese Argumentation als unverhälnismäßig. Die Sicherheit eines Beleges wäre mir wichtiger als die 3,85 EUR.
    I.Ü. macht der Postbevollmächtigte der Kanzlei sein Signum auf den Rückschein drauf, wenn er die ganzen mod.UEs aus dem Postfach holt und legt die Rückscheine der Posttante wieder auf den Tresen.

  • Hallo Community.


    Auch ich habe jetzt mit WF Bekanntschaft machen dürfen. Die Frist ist noch ausreichend lang, ich möchte aber nicht auf den letzten Drücker handeln.
    Dazu sicherheitshalber einmal eine Frage: ist die [lexicon]mod.UE[/lexicon], die es hier freundlicherweise gibt, auf dem aktuellen Stand?


    Vom vielen Lesen fühlt sich mein Kopf im Moment wie eine riesige Wassermelone an =) Wie ich aber so sehe, entscheiden sich viele für das Nichtzahlen. Gibt es sowas wie eine Statistik, ob die Verjärungsfristen tatsächlich erreicht wurden?


    mfG Ich



  • Was die mod Ue angeht ,die ist auf dem neuesten Stand ,da kannst Du sicher sein. Wichtig ist ,das Du die mod UE , per Einschreiben mit Rückschein an Waldorf schickst ! Ich bin ein Abgemahnter aus 2009 und habe mich wie viele auf das Nichtzahlen entschieden.
    Was sich in meinem Fall getan hat ,werde ich aus taktischen Gründen demnächst berichten.

  • Hallo Zusammen,


    erstmal vielen Dank für dieses Forum und die ganzen Informationen.
    Ich bin nach vielen Youtube Videos zu diesem Thema dann über netzwelt zu euch gekommen.



    Hier mein Fall:


    Meine Mutter (Anschlußinhaberin) soll am 03.10.2012 den Film Expandables 2 zum Download bereitgestellt haben.
    Meine Mutter ist 59 Jahre alt und ich bin froh, wenn Sie es schafft mir eine Email zukommen zu lassen.
    Am 11.10.2012 flatterte die Abmahnung bei meiner Mom ein.Sie haben ihre IP-Adresse und Uhrzeit vermerkt.
    Ich habe eure mod. ausgefüllt und werde Sie heute versenden.


    Gibt es noch etwas was ich tun könnte??