Diskussion Abmahnwahn

  • das neue Gesetz soll ja noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden. Christian Solmecke gibt sich in diesem Interview zuversichtlich, dass die Deckelung tatsächlich auch in der Form von der Justiz umgesetzt wird. Das würde dann aber zu Entlassungen bei den Abmahnanwälten führen. Mir kommen gleich die Tränen. :ironie:
    Profitieren wir dann eigentlich alle davon oder gilt das nur neue Fälle?

  • "theo" schrieb:

    Mir kommen gleich die Tränen.

    Sollten sie auch. Denn für dich dürfte die (neue?) Regelung dann nicht gelten, zumindest nicht für deine zweite Abmahnung. Die Regelung soll nur für die erstmalige Abmahnung gelten. Für alle die zum erstem Mal eine vermeintliche Urheberrechtsverletzung begehen.


    "theo" schrieb:

    Profitieren wir dann eigentlich alle davon oder gilt das nur neue Fälle?

    Es liegt momentan noch kein Entwurf des geplanten Gesetzes im Wortlaut vor, zumindest kann ich keinen finden. Eine zuverlässige Aussage zu treffen ist mir ohne den Entwurf nicht möglich.

  • Hallo alle zusammen,


    bin dann auch bei Schritt 5 angekommen! :cry:


    Sollte ich nun eigentlich einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] einschalten :?: Oder hätte ich das schon längst tun sollen :?: Hab im Forum ja etwas von einem [lexicon]Anwalt[/lexicon] gelesen, der empfohlen wird :!:
    Vielen Dank für Eure Hilfe


    Ollie Wer


    PS: mainz05bub Dir wünsch ich am 14.02. (Wieso eigentlich am Valentinstag???) alles Gute. Und ein Bericht wäre super! Welcher [lexicon]Anwalt[/lexicon] begleitet Dich? Hat er Erfahrung?

  • Bin auch mal auf das neue Gesetz gespannt. Vllt hört ja dann der Exzess von Rasch mit den vielen Tausend € zumindest auf.


    @Ollie: Ich denke die Prozesse werden am Valentinstag vor allem aus der Liebe zum Geld gemacht.

  • "Ollie Wer" schrieb:

    Hallo alle zusammen,
    Sollte ich nun eigentlich einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] einschalten :?: Oder hätte ich das schon längst tun sollen :?:


    Ich meine, diese Entscheidung kann und sollte Dir keiner abnehmen, denn es ist und bleibt Deine!
    :ironie: Wer aufmerksam mit liest, weiß auch wann es für einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] zeit wird.

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • Ich bin da zuversichtlich ,schließlich habe ich das Vorgeworfene überhaupt nicht begangen.
    Für mich ist Fakt Es ist bekannt ,das in München gerne Waldorffreundlich geurteilt wird . Die Richterin kann [lexicon]BGH[/lexicon] Rechtssprechungen nicht ignorieren, und mein Fall ähnelt einem [lexicon]BGH[/lexicon] Urteil .....und :evil::evil:
    wenn ich bis vor das [lexicon]BGH[/lexicon] mit Waldorf gehen muss !!!


    "huddi" schrieb:

    Bin auch mal auf das neue Gesetz gespannt. Vllt hört ja dann der Exzess von Rasch mit den vielen Tausend € zumindest auf.


    @Ollie: Ich denke die Prozesse werden am Valentinstag vor allem aus der Liebe zum Geld gemacht.

  • Bis vor den [lexicon]BGH[/lexicon], im Fall der Fälle, wirst du aber nicht gelangen. Und falls doch, der [lexicon]BGH[/lexicon] erhebt keinerlei Beweise. Deine dann letzte Instanz wäre das OLG. Der [lexicon]BGH[/lexicon] entscheidet dann nur ob bei deinem ersten Gericht, dem LG und dem dann über den jeweiligen Wege der Berufung eventuellen zweiten Gericht, dem OLG, Rechtsfehler gemacht wurden.... insoweit (was wir nicht hoffen wollen) du unterliegen würdest.


    Viel Erfolg!

  • Einen Guten Tag wünsche ich euch allen,


    Bin neu und Abgemahnt. http://www.iggdaw.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=803
    Bin 2010 schon mehrfach für eine Container geschichte (top 100) abgemahnt worden und habe alles über Dr. Wachs ablaufen lassen.
    Das hat mich damals über 1000€ gekostet. Jetzt wieder ein neues schreiben. Ich soll ein PC Spiel geladen haben. Ich schwöre das
    ich seit 2010 nie wieder ein torrent Programm noch etwas geladen habe. Schon garnicht so einen Müll!
    Meine Theorie ist das die sich die Adressen gegenseitig verschachern/tauschen nach dem Motto "der trottel hat schonmal gezahlt,
    den melken wir nochmal". Ist nur ne Theorie. Mal sehen was da kommt. Ich habe keinen Bock mehr zu zahlen.


    Mit freundlichen Grüßen
    derby

  • Du hast es auf den Punkt gebracht. Nach dem Motto ,wer einmal zahlt , zahlt eventuell nochmal. Ich hatte dieses Thema vor einigen Wochen schon einmal angesprochen. Die Abmahnanwälte lieben doch solche Kunden ,die sofort bezahlen und keinen Stress machen .
    Manche zahlen aus Angst, Scham oder um das Problem aus der Welt zu haben ,oder weil Sie ja wirklich Täter waren.
    Nun wenn Du es ja nicht wirklich warst ,zahlt man auch nicht und geht dagegen an !!! Wie war das denn nun in der ersten Abmahnangelegenheit ?? Wird schwer werden da rauszukommen ,zumal Du schon mal aufgefallen bist und eben gezahlt hast .

  • "mainz05bub" schrieb:

    Wie war das denn nun in der ersten Abmahnangelegenheit ??


    Na wie bei allen. "Scheiße haben die mich erwischt!" kurz Panik,dann Angst.Dann gegoogelt und auf Dr. Wachs gestoßen."Mein Retter". Dann erst ihn bezahlt.Dann alle
    anderen bezahlt. Damals war ich es ja auch wirklich. Gebe ich auch zu. Jetzt ist das aber ein anderer Fall. Hier kann ja jede Woche einer abmahnen wenn er möchte. Da werde
    ich ja arm. Und mein Motto ist "Lieber reich als arm, schon aus finanziellen Gründen ;) "


    Keine Ahnung was da kommt. Mal sehen. Sollen die mich doch verklagen. Bei mir gibt es nix zu holen. Keinen Cent. Das sind Abzocker und genau das werde ich auch vor Gericht
    sagen. Ich bin mir dieses Mal keiner Schuld bewusst. Und seid ich selber Lüge glaube ich auch nichtmehr alles. Hat auch was positives. Ihr habt ein Forenmitglied mehr!


    mfg

  • "derby" schrieb:


    "Scheiße haben die mich erwischt!" kurz Panik,dann Angst.Dann gegoogelt und auf Dr. Wachs gestoßen."Mein Retter". Dann erst ihn bezahlt.Dann alle anderen bezahlt.


    Wie war das noch? wer einmal zahlt, zahlt immer?

    "derby" schrieb:


    Sollen die mich doch verklagen. Bei mir gibt es nix zu holen. Keinen Cent. Das sind Abzocker und genau das werde ich auch vor Gericht sagen. Ich bin mir dieses Mal keiner Schuld bewusst.


    Schwach ganz schwach Deine Argumentation, damit kommst Du bei einer Gerichtsverhandlung
    nicht nur. Es zählen nur Fakten und die musst Du hieb und Stichfest beweisen können.
    Wenn nicht hast Du den Krieg verloren!

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • "Graf Silvester" schrieb:

    Schwach ganz schwach Deine Argumentation, damit kommst Du bei einer Gerichtsverhandlung nicht nur. Es zählen nur Fakten und die musst Du hieb und Stichfest beweisen können.


    Wie soll ich bitteschön beweisen das ich etwas nicht war? Man kann jedem alles unterstellen.

  • "Graf Silvester" schrieb:


    Wie war das noch? wer einmal zahlt, zahlt immer?


    Schwach ganz schwach Deine Argumentation, damit kommst Du bei einer Gerichtsverhandlung
    nicht nur. Es zählen nur Fakten und die musst Du hieb und Stichfest beweisen können.
    Wenn nicht hast Du den Krieg verloren!


    Seh ich leider auch so ,aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt !


    Derby @ Am Besten Du hälst erst mal die Beine still und wartest ab. Ignoriere sämtliche Bettelbriefe die Du in der nächsten Zeit erhalten wirst und vor allem (wichtig) keine Kontaktaufnahme zu dem Abmahnanwalt !!

  • "mainz05bub" schrieb:

    Und wo warst Du zu den angegeben Tatzeit(en) festgestellte IP Adressen ??? Zeugen ?


    Das habe ich mich auch schon gefragt. Weiß nicht ob ich da zu Hause war? Jedenfals nicht im Urlaub oder sowas. Samstag
    Nachmittag soll das gewesen sein. Keine Ahnung. Klingt jetzt nicht so toll.... Vielleicht fällt es mir noch ein.
    Zeugen sind meine Freundin (wir wohnen seit 6 Jahren zusammen). Vielleicht waren wir bei Schwiegermutter oder bei meiner?
    Auch wenn ich zuhause war war ich es ja nicht. Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder war es jemand anderes der Zugang
    über meinen Router hatte oder was die schreiben stimmt nicht. Kann man das nicht bei der Telekom nachprüfen lassen? Ob das
    was da in dem Brief steht wirklich stimmen soll? Haschwert und IP?



    edit: um 20.54uhr habe ich an dem besagten Tag in nem anderen Forum was geschrieben :mrgreen: hilft aber auch nicht weiter :?
    mfg

  • Bevor ihr hier weiter wild mutmaßt, schaut euch mal an was unter diesem Link, Absatz: Rechtspraxis, geschrieben steht.


    Fest steht: Die Gegenseite behauptet und stützt ihre Behauptung auf die ermittelte IP. Dieses ist erst einmal Fakt. Und das Argument... "Ich war gar nicht zuhause" ... ist hinfällig. Ein Router läuft nicht nur wenn man daheim ist. Hashwerte sind heutzutage nicht fälschngssicher... dies ist bereits Geschichte. Und derby , klar, nur sind die Zeiten von MS-DOS schon seit langem Geschichte... ich habe in einem anderen Forum was geschrieben. Nein, damit wirst du keinen Blumentopf gewinnen.


    Auch, wie geschrieben, der Hinweis wo man sich aufgehalten hat, dürfte zu kurz gesprungenen sein.


    Fakt ist: Der Abmahner muss anhand von Urkunden belegen, ihr seit der, die Täter. Könnt ihr dieses nicht anhand eurer sekundären Darlegungslast bestreiten, wie unter dem Punkt Rechtspraxis in dem oben angeführten Link angeführt, sieht es übel aus... so sind z.Zt. leider die Fakten.


    Und zum Ende: Danke mainz05bub das du auf meine Postings reagierst 8-)

  • Sollte ich aber gegen Waldorf anhand eines selbstherrlichen Urteils der dortigen Richterin ,am 14.02. trotzdem verlieren ,gehts in die nächste Instanz, versprochen !!


    Namruh @


    Ich habe deshalb auf deine Postings nicht reagiert ,weil Du im Grunde ja im Recht bist und ich keinerlei Einwände habe. Mit den angesprochenen Rechtswegen der Gerichten hast Du ja Recht. Und ich werde deine Ratschläge bestimmt zum Termin am 14.02.13 beherzigen ,versprochen.
    Schließlich will ja mal was possitives gegen die Walgötter danach berichten.