Charly vs Bindhardt Fiedler zerbe

  • Provider: Unitymedia
    Abgemahnt am: XX.3.2012
    von: Bindhardt Fiedler Zerbe
    für: Top 100 Culcha Candela-Wildes Ding
    angeblich im Netz am: xx.2.2012
    Namensermittlung über: LG Köln
    Rechteinhaber: die Fuzies von Culcha Candela
    p2p-Netzwerk:Internettauschbörse
    Gesamtkosten/Vergleichsangebot: 400 €
    Frist bis zum XX.4.2012


    mod Ue wird erstellt und per Mail und Einschreiben(Rückschein) verschickt!


    Mal sehen was da kommt?? :mrgreen:

  • Die Sportsfreunde haben schnell reagiert:


    mod Ue ist nicht geeignet um die Angelegenheit zu erledigen..........weiterhin 400€ sollte ich nicht zahlen bis zum XX.04.2012, wird die Mandantschaft gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen.....


    :mrgreen: kann ich nur lachen und mein Nachmae haben die immernoch falsch geschrieben, daran sieht man doch das das Serienbriefe sind, weil meinen richtigen Namen sollte selbst die dümmste Sekrtärin lesen, wenn sie Post bekommt :lol:


    mal abwarten!!

  • Wenn dein Nachname Falsch geschrieben ist, dann ist die Abmahnung sowieso ungültig.
    Die Namen und Anschriften werden nicht von Sekreterinen geschrieben sondern von PC,s und die sind sowieso dumm.

  • "Koggi" schrieb:

    Wenn dein Nachname Falsch geschrieben ist, dann ist die Abmahnung sowieso ungültig.
    Die Namen und Anschriften werden nicht von Sekreterinen geschrieben sondern von PC,s und die sind sowieso dumm.



    sicher das das ungültig ist?????

  • ein reiner verschreiber im namen wird die abmahnung mit sicherheit nicht unwirksam werden lassen.


    zudem:
    du hast diese ja entgegengenommen, geöffnet, gelesen und mit [lexicon]modue[/lexicon] darauf reagiert.


    und auf grund deiner [lexicon]modue[/lexicon] müsste die kanzlei jetzt auch in der lage sein, den namen richtig zu schreiben.


    gruß

  • "superkirchi" schrieb:

    und auf grund deiner [lexicon]modue[/lexicon] müsste die kanzlei jetzt auch in der lage sein, den namen richtig zu schreiben.



    genau das können die ja nicht, spätestens nach meiner antwort( mod Ue), sollt en die meinen Namen lesen und korrekt schreiben, deswegen ja auch mein vermutung, dass die herren serienbriefe verschicken :lol:

  • natürlich sind das Serienbriefe. Aber dass die nicht mal selbst unterschreiben, sondern die Unterschriften gedruckt sind, zeigt doch, wie die sich mit den Abmahnungen beschäftigen. Der auf dem Brief genannte zuständige [lexicon]Anwalt[/lexicon] weiss mit Sicherheit nicht, wer in seinem Namen Schreiben erhalten hat und um was es im Einzelfall geht. Der schaut dann schön in eine von Praktikanten geführte [lexicon]Datenbank[/lexicon]. Dafür wären Rechtsanwälte doch viel zu teuer!