Abmahnung Waldorf Frommer / Frommer Legal

  • auf Unterlassung, deshalb die Erklärung um die Wiederholung auszuschließen, dann greift dieser juristisch mögliche Zug nicht mehr, heute würde ich keine mehr Abgeben sondern direkt auf Feststellung klagen, aber wie alle anderen auch hatte ich gehofft das mit der mod. Unterlassungserklärung das irgendwie verschwindet was ja dann nicht so war.

    Ich habe keine modUE hingeschickt. Eine modUE würde ich im Falle einer konkreten Tat bzw. schwachen Verteidigungsaussichten hinschicken.


    In meinem Fall habe ich bestritten, Täter oder Störer zu sein. Daher gab es auch keine modUE. Es liegt dann am Abmahner zu entscheiden, ob er auf Unterlassung und eventuell auch auch Schadenersatz klagen möchte. Aus meiner Sicht sind die Abmahner nur am Schadenersatz interessiert.

  • Hallo zusammen,


    mein Vater hat gestern einen Mahnbescheid vom Amtsgericht Hamburg-Altona bekommen.


    Dabei geht es um eine Urheheberrechtsverletzung aus dem Jahre 2015. Damals haben wir eine Abmahnung erhalten und diese mittels eines Anwalts beantwortet. Darin wurde begründet, dass zum Tatzeitpunkt zwei volljährige Kinder (eines davon war Täter) und die Ehefrau Zugang zum Internet hatten und eine vom Anwalt erstellte UE zurückgeschickt.


    Seitdem hatten wir bis zum jetzigen Mahnbescheid nichts mehr gehört.


    Es geht um 550 € (450 € Hauptforderung Schadensersatz, 95 € Verfahrenskosten, 5 € Zinsen).


    Ich habe mich hier etwas belesen und denke, dass wir dem Mahnbescheid in jedem Fall widersprechen sollten. Den damaligen Anwalt hab ich bereits kontaktiert und eine generische Antwort erhalten. Er würde für 200 € Honorar einen Vergleich aushandeln. Aber mit keinem Wort wird erwähnt wie hoch der dann ausfallen würde.


    Aus meiner Sicht macht es wenig Sinn diese 200 € zu bezahlen, um am Ende dann vlt. noch 350 € an WF zu zahlen. Da komme ich ja beim selben Betrag von 550 € raus. Generell macht mich dieser "geringe" Betrag etwas stutzig, da hier im Forum ja häufig von 935€ und mehr geschrieben wird? Zumindest habe ich einen solch geringen Betrag hier noch nicht wiedergefunden.


    Ich könnte natürlich einfach Widerspruch einlegen und gar nichts tun. Aber würden sich die Kosten für mich nicht erhöhen, wenn WF dann wirklich Klage einreicht und ich erst nach Klageeinreichung einen Vergleich anstrebe? Das Gericht hat doch dann schon irgendwie "Bearbeitungskosten" und WF ja auch Mehraufwand vermute ich?

    Wäre es daher nicht vlt. sinnvoller den Widerspruch einzulegen und gleichzeitig (selber) einen Vergleich mit WF auszuhandeln?


    Ich bedanke mich für Euren Rat.

  • Der Betrag könnte deswegen geringer sein, weil die Anwaltskosten bereits nach 3 Jahren verjährt sind.


    Die einschlägige Meinung ist, so einem Mahnbescheid zu widersprechen - wie von dir bereits erkannt. Welche Chance haben WF ein Verfahren zu gewinnen? Wie lange möchtet ihr das aussitzen? Wenn kaum Chancen für WF und auch noch Geduld bei euch da sind, dann sitzt es weiterhin aus.


    Wenn du / ihr WF kontaktiert, könnte das allerdings der Beginn einer neuen "Brieffreundschaft" sein.

  • Der Betrag könnte deswegen geringer sein, weil die Anwaltskosten bereits nach 3 Jahren verjährt sind.


    Die einschlägige Meinung ist, so einem Mahnbescheid zu widersprechen - wie von dir bereits erkannt. Welche Chance haben WF ein Verfahren zu gewinnen? Wie lange möchtet ihr das aussitzen? Wenn kaum Chancen für WF und auch noch Geduld bei euch da sind, dann sitzt es weiterhin aus.


    Wenn du / ihr WF kontaktiert, könnte das allerdings der Beginn einer neuen "Brieffreundschaft" sein.

    Danke für die schnelle Antwort.


    Eine Chancenbeurteilung ist für mich als Laie natürlich schwierig. Es waren zum Tatzeitpunkt eben drei volljährige Familienangehörige im Haushalt.


    Der Betrag war übrigens in der damaligen Abmahnung noch niedriger (470 €).


    Weshalb könnte eine neue Brieffreundschaft entwickeln? Wenn ich mich mit WF direkt einigen würde, wäre die Sache doch durch, dachte ich?

  • Weshalb könnte eine neue Brieffreundschaft entwickeln? Wenn ich mich mit WF direkt einigen würde, wäre die Sache doch durch, dachte ich?

    WarumFinanzieren meinte damit....

    wenn Du den kleinen Finger hinhälst (Postkarte schickst) hat dich W&F im Fangeisen..äh... Poesiealbum ganz liebe Freunde.

    Du kannst nicht widerstehen zu antworten. Und sei es über andere Haie.

    Hast Du ja schon bewiesen:

    Er würde für 200 € Honorar einen Vergleich aushandeln.

  • ...

    Weshalb könnte eine neue Brieffreundschaft entwickeln? Wenn ich mich mit WF direkt einigen würde, wäre die Sache doch durch, dachte ich?

    Beim Einigen haben WF das Druckmittel der Klage auf Schadenersatz und entstandene Unkosten. Und welches Druckmittel hast du? Du signalisiert, dass du es nicht abwarten kannst und nicht aussitzen oder sogar ankämpfen möchtest.


    Was passiert, wenn ihr euch nicht einigen könnt? Das wird der Fall sein, wenn du mehr zahlen sollst also von dir geplant. Dann hast du aber schon gezeigt, dass es etwas bei dir zu holen gibt.

  • Hallo,


    in meinem Fall (eine Abmahnung vor circa einem Jahr, modUE abgegeben, keine weitere Reaktion) bin ich im Ablaufplan in Beitrag 1 an dem letzten Punkt vor dem Mahnbescheid angekommen (Datum für die Einleitung eines Gerichtsverfahrens).


    Zwei Fragen dazu:

    1. Ist es hier schon vorgekommen dass an diesem Punkt kein Mahnbescheid kurz nach dem angegebenen Termin kommt? Mir ist klar dass das als Drohkolisse dienen soll, aber WF würden als Anwälte jede Glaubwürdigkeit verlieren falls nach einem konkret angekündigkten Termin nichts mehr passiert.

    2. Im Wegweiser steht, dass sich die Forderung mit der Zeit erhöht. Tatsächlich wurden anfangs erst 915 Euro, dann 750 Euro, dann wieder die ursprünglichen 915 Euro und inzwischen 1215 Euro für die von mir angeblich begangene Urheberrechtsverletzung verlangt. Sollte ich versuchen mich zu vergleichen liest man häufiger von 50% bis 60% des geforderten Betrags. Das bezieht sich immer auf die letzte Forderung oder?


    Bin am Überlegen mich zu Vergleichen. Ist zwar ärgerlich und kostet viel Geld, aber auf der anderen Seite stehen Anwaltskosten, Gerichtstermin und Prozessrisiko. Und da ich den letzten Brief vor dem Mahnverfahren bekommen habe vermute ich dass es dazu kommen dürfte.

    Falls jemand Erfahrungswerte hat wäre ich sehr dankbar für Hinweise und Antworten!

  • Bei mir waren es je nach "Tageslaune" zwischen gut 400 EUR und 800 EUR, die in den Briefen gefordert wurden. Seit dem Widerspruch gegen den Mahnbescheid ist Ruhe.


    Du kannst dich bis zu einem Richterspruch vergleichen, also noch während des Zivilverfahrens. Das Mahnverfahren kommt noch vorher und läuft so ab: Du bekommst vom Mahngericht einen Schrieb, dem du widersprichst. Das ist alles.


    Danach erst werden WF die Zivilklage einreichen - oder auch nicht.

  • bei mir war's genauso,sind bis auf 250€ im Herbstangebot runtergegangen,ich Frage mich immer wenn sie sich so sicher sind,warum gehen sie dann mit der Forderung um fast 1000€ runter???Es war ein schöner Brief mit Herbstblättern sogar dann kam 5 Jahre nix,dann kam noch ein Bettelbrief und dann Mahnbescheid,widersprochen und zurück,seit ca 1,5 Jahren Ruhe noch ca.1 Jahr Geduld dann sind 10,5 Jahre vorbei

  • Hallo, ich wollte hier mal um Rat wegen der Abmahnung bitten.

    Die Abmahnung vom W&F habe ich im März 2020 bekommen. Von meiner ermittelten IP Adresse sollte ein Ausschnitt vom Warner Bros Film Ocean´s 8 über bittorrent angeboten worden sein. Weder ich noch meine Familie haben das getan. Wie es möglich sein sollte, dass hier meine IP Adresse auftauchte, ist uns bis heute nicht klar. Nach einer Recherche im Netz (leider bin ich da nicht auf iggdaw gestoßen) habe ich für 250,- € einen Fachanwalt eingeschaltet. Nach der erfolgten Antwort bis 14. Mai 2021 Ruhe gehabt. Nun flatterte ein gerichtliches MB von einem Amtsgericht aus Berlin (??) bei mir ein. Ich wohne im Süden von Bayern unweit der LH München. Was wäre jetzt die beste Strategie ? Die Forderungen aus der Abmahnung (915,- €) stimmen nun mit der gerichtlichen MB nicht über ein (1107,50 + 134 + 107,5 + 2,52 + 23,46 = 1374,98 €) ? Da kann ich mir gar keinen Reim darauf machen. Die Möglichkeit eines Vergleichs (hier wurde 65% garantiert) für 200,- € stehen als Option, wobei ich es so langsam für ein System halte. Danke für Eure Unterstützung und die Ratschläge. Bin etwas verzweifelt.

  • Hallo, ich wollte hier mal um Rat wegen der Abmahnung bitten.

    Die Abmahnung vom W&F habe ich im März 2020 bekommen. Von meiner ermittelten IP Adresse sollte ein Ausschnitt vom Warner Bros Film Ocean´s 8 über bittorrent angeboten worden sein. Weder ich noch meine Familie haben das getan. Wie es möglich sein sollte, dass hier meine IP Adresse auftauchte, ist uns bis heute nicht klar. Nach einer Recherche im Netz (leider bin ich da nicht auf iggdaw gestoßen) habe ich für 250,- € einen Fachanwalt eingeschaltet. Nach der erfolgten Antwort bis 14. Mai 2021 Ruhe gehabt. Nun flatterte ein gerichtliches MB von einem Amtsgericht aus Berlin (??) bei mir ein. Ich wohne im Süden von Bayern unweit der LH München. Was wäre jetzt die beste Strategie ? Die Forderungen aus der Abmahnung (915,- €) stimmen nun mit der gerichtlichen MB nicht über ein (1107,50 + 134 + 107,5 + 2,52 + 23,46 = 1374,98 €) ? Da kann ich mir gar keinen Reim darauf machen. Die Möglichkeit eines Vergleichs (hier wurde 65% garantiert) für 200,- € stehen als Option, wobei ich es so langsam für ein System halte. Danke für Eure Unterstützung und die Ratschläge. Bin etwas verzweifelt.

    Siehe hier für eine Liste der Mahngerichte. Die Zuständigkeit bezieht sich auf den Sitz des Rechteinhabers, also z.B. Warner Bros.


    Das Mahnverfahren ist nur der Auftakt zu einem möglichen Prozess. Solltest du der Mahnung widersprechen, so könnten WF das Verfahren weiterführen und dich verklagen. Dazu wird dann der Verfahren vom Mahngericht an das zuständige Amtsgericht abgegeben. Das bezieht sich dann auf deinen Wohnsitz.


    Die geforderten Kosten sind für Laien wie uns nur schwer zu verstehen. Sie änder sich auch regelmäßig.

  • Nach Erhalt der Klageschrift werden wir wohl doch versuchen uns auf einen Vergleich zu einigen. Es sind ja bereits Gerichtskosten entstanden, die wir wahrscheinlich übernehmen werden müssen. Wie hoch sind diese ungefähr? Streitwert sind ca. 1100€. Was muss ich noch beachten, wenn ich ohne Anwalt einen Vergleich aushandle?

  • Wie hoch sind diese ungefähr? Streitwert sind ca. 1100€.

    Suchstichwort "gerichtskostenrechner"

    (egal ob groß oder klein geschrieben, ob hier im Forum oder im Internet, ob über Google, duckduckgo oder wixidingsbums) :rolleyes::rolleyes:


    Was muss ich noch beachten, wenn ich ohne Anwalt einen Vergleich aushandle?

    dass Du nicht rot wirst, ins stottern kommst und demütig Einsicht zeigst.

    Vorteil: Du hast 250,-- eigene Anwaltgebühren zzgl. Reisespesen etc.pp. gespart.

    Andererseits könnten evtl. Mehraufwendungen für Waschmittel o. gleich neuer Unterbekleidung hinzukommen.

  • Hello everybody

    On April 20th I received the first letter from IPPC that I had to pay 1300 euros. I denied and didn't answer. May 28th I received a letter saying that if I don't pay the amount, you will go to court. Do I have to pay? or can I use the abmahnungshilfe.de service? or do nothing?

    PS Are they really going to go to court? or they wait some time (for example 2 or 3 years?)

  • Hi can you let me know what exactly you did and where you got it from?


    Hello everybody

    On April 20th I received the first letter from IPPC that I had to pay 1300 euros. I denied and didn't answer. May 28th I received a letter saying that if I don't pay the amount, you will go to court. Do I have to pay? or can I use the abmahnungshilfe.de service? or do nothing?

    PS Are they really going to go to court? or they wait some time (for example 2 or 3 years?)

  • Hi can you let me know what exactly you did and where you got it from?

    Its long story. I think my router hacked and somebody else downloaded the movie or something like that. I received 3 letter. 2 from WF and 1 from IPPC (2700 Euro for 3 movies for WF and 1300 for 1 movie Euro for IPPC). first I decided to do nothing and I wait if they go to the court or not. but now I do not know what exactly do. maybe negotiating the lower amount will be good idea ( because of stress and ...). what do you suggest?

    I always appreciate your helps.

  • Moin moin,

    wäre jemand so nett und würde mir den Link zu der Seite mit den Stufen schicken oder die dazugehörige pdf? Ich habe den Grundkurs gefunden, aber finde da keine Stufen.

    Danke und LG

  • In den Schreiben findet man:

    1. Aufforderung Abgabe UE ( Wichtig modUE per Rückschein verschickt und nicht die UE die beigefügt ist )

    2. letzte Zahlungsaufforderung nach Abgabe UE ( Bettelbrief -- abheften )

    3. Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung ( Bettelbrief -- abheften)

    -->Bestätigung Erfüllung Unterlassungsansprüche

    --> Zahlungsansprüche noch nicht erfüllt

    --> Angebot der Ratenzahlung

    4. Vorbereitung Klageerhebung ( verschärfter Bettelbrief -- abheften )

    --> Erhöhung der geforderten Summe

    5. Vorbereitung Klageerhebung abgeschlossen (verschärfter Bettelbrief -- abheften )

    --> Mitteilung Datum zur Einleitung Gerichtsverfahren

    --> Mitteilung des Prozesskostenrisikos

    --> WF fordert die ladungsfähige Anschrift zu bestätigen ( unnötig )

    6. Mahnbescheid ( Kreuz bei Punkt 2 und verschicken )

    7. Abgabemitteilung vom Mahngericht mit Az. des künftigen Prozessgerichtes

    8. WF muss Klage begründen und erheben

    9. Gerichtsverfahren


    von Seite 1 dieses Threads.



    Ablauf_abmahnung.pdf

    (auch von Seite 1)


    falls du das gemeint hast.