Abmahnung Waldorf Frommer

  • muss man im fall einer klage eigentlich beweisen dass man unschuldig ist, oder WF beweisen dass man schuld trägt? bei wem liegt die beweislast?

    Bei Dir, denn die haben ja ihre "Beweise"
    Du mußt dem Richter glaubhaft und schlüssig darlegen können, das Du es nicht gewesen sein kannst.
    Abwesenheitsbelege, Zeugen...........etc.

  • Da melde ich mich auch noch mal zu Wort:
    (Abmahnung und angeblicher Log im 1. Halbjahr 2010 - [lexicon]MB[/lexicon] im 1. Halbjahr 2013)
    Ich sehe das für mich ganz pragmatisch und will damit auch allen, die jetzt einen [lexicon]MB[/lexicon] als "2010-er" bekommen haben, etwas Mut machen:
    Wenn man dem [lexicon]MB[/lexicon] widersprochen hat, ist WF doch auf jeden Fall klar, das es ohne eine Klageerhebung nicht zu irgendeiner Zahlung kommt - warum auch ;-) - Daraus ziehe ich für mich die Erkenntnis (jaja, nur Wahrscheinlichkeitsrechnung, aber so bin ich nun mal und das ganze Leben läuft so - man wägt halt immer ab) - je mehr Zeit vergeht, je unwahrscheinlicher ist, es eine Klage zu erhalten ! Wenn die Info bei WF ankommt - Frau X hat widersprochen - wird die Klage eingeleitet oder halt nicht.
    Sicher können wir 2010er uns erst in einem Jahr fühlen - aber mit dem frühen [lexicon]MB[/lexicon] sieht die Sache Ende des Jahres schon gut aus :-) - oder @Princess / Shual - nach wieviel Monaten nach Widerspruch des MBs kommt im Schnitt die Klageerhebung? Vielleicht gibt es da ja einigen etwas mehr Ruhe.

  • wie genau könnte man die störerhaftung denn entkräften? ist das überhaupt möglich?
    (im haushalt leben mutter und volljährige tochter)


    wenn ein zeuge belegt dass mutter und tochter zu dem zeitpunkt nicht zu hause waren wird sowas akzeptiert?


    wenn der computer mitlerweile nicht mehr im besitz der familie ist und nicht mehr als beweis verwendet werden kann, sehen die chancen warscheinlich sowieso nochmal um einiges schlechter aus, oder?
    .
    ---- zusammengefasst ---

    was wäre eigentlich, wenn man selber seine schuld abstreitet und jemanden als schuldig benennt, der in der zwischenzeit verstorben ist?

  • bin auch aus dem alten NW Forum
    für die Statistik:


    Log und AM: 1. QT 2011
    sofortige [lexicon]modUE[/lexicon] (ES mit RA)
    1 Bettelbrief


    seit heute: Punkt 3


    lg


    p.s. vielen Dank, das dieses Forum von tollen Menschen fortgeführt wird

  • am 2X.6.2013 Abmahnung wegen Filesharing erhalten, modifizierte Unterlassungserklärung unterschrieben und zugeschickt, nicht gezahlt
    Anruf eines Mitarbeiters des Anwaltes, der die Abmahnung verschickt hat: Er wolle mich an die nicht eingegangene Zahlung erinnern, ich hätte die letzte Chance einer außergerichtlichen Einigung verstreichen lassen.
    Ich habe die Urheberrechtsverletzung bestritten und versucht zu begründen, wieso zum angegebenen Zeitpunkt der Download nicht erfolgt sein kann.
    Darauf hin erklärte der Anrufer, da ich nicht zahlen wolle, müsse er (der Anrufer) dies dem RA von WF, der die Erklärung verschickt hat, mitteilen.


    Sind die Anrufe eine neue Strategie, sind sie erlaubt??

  • muss man im fall einer klage eigentlich[...]


    Da Du bisher nicht berichtet hast, wie Deine Abgemahnten-Karriere bisher gelaufen ist, kannst Du nicht viele Antworten erwarten.
    Falls Du erst kürzlich abgemahnt wurdest:
    Immer mit der Ruhe; nach Abgabe der [lexicon]modUE[/lexicon] hast Du 3 bis 4 Jahre Zeit, Dich intensiv mit dem Thema Abmahnwahn zu befassen. Erstmal [lexicon]Grundkurs[/lexicon] lesen und dann möglichst am Ball bleiben und hier mitlesen.
    Falls Du bald eine Abgabenachricht erwartest:
    Schnell [lexicon]Grundkurs[/lexicon] lesen und etwas mehr über Deinen Fall erzählen, damit DIr geholfen werden kann.

  • Daraus ziehe ich für mich die Erkenntnis (jaja, nur Wahrscheinlichkeitsrechnung, aber so bin ich nun mal und das ganze Leben läuft so - man wägt halt immer ab) - je mehr Zeit vergeht, je unwahrscheinlicher ist, es eine Klage zu erhalten !

    Eine weise Erkenntnis, da in jedem Fall tatsächlich irgendwann auch die [lexicon]Verjährung[/lexicon] erreicht ist.


    Bei den in 2009 Abgemahnten mit [lexicon]MB[/lexicon] zum Jahresende 2012 wurde jedenfalls anteilig bis kurz vor Toresschluss geklagt (Mai/Juni 2013 kam dann die Abgabennachricht bzw. die Klageschrift).


    Vielleicht wird es in diesem Zusammenhang daher ab September/Oktober 2013 wieder interessant, vielleicht aber auch nicht.


    Fakt aber ist, dass das [lexicon]AG[/lexicon] München künftig für eine Vielzahl von Abgemahnten nicht mehr das zuständige Streitgericht ist und man gespannt sein darf, ob und wie weit WF dann in der Republik herum fahren.


    Darüber hinaus lässt sich ganz sicher sagen, dass sich mit jeder voreiligen Vergleichszahlung die Chance für andere Abgemahnte, die [lexicon]Verjährung[/lexicon] zu erreichen, verringert.


    Auf Seiten der Abgemahnten gilt also zu jedem Zeitpunkt, die Anzahl an Nichtzahlern so hoch wie irgend möglich zu halten.

  • Bei den in 2009 Abgemahnten mit [lexicon]MB[/lexicon] zum Jahresende 2012 wurde jedenfalls anteilig bis kurz vor Toresschluss geklagt (Mai/Juni 2013 kam dann die Abgabennachricht bzw. die Klageschrift).

    Es gab aber auch einige hier im Forum, die berichtet haben, dass nach dem [lexicon]MB[/lexicon] zum Jahresende nix mehr kam. Mittlerweile sollte (AM 2009, [lexicon]MB[/lexicon] 2012) die [lexicon]Verjährung[/lexicon] erreicht sein.

  • Darüber hinaus lässt sich ganz sicher sagen, dass sich mit jeder voreiligen Vergleichszahlung die Chance für andere Abgemahnte, die [lexicon]Verjährung[/lexicon] zu erreichen, verringert.


    Auf Seiten der Abgemahnten gilt also zu jedem Zeitpunkt, die Anzahl an Nichtzahlern so hoch wie irgend möglich zu halten.

    Wenn diese ganzen Weicheier nicht gezahlt hätten wäre dieser ganze Abmahnirrsinn schon längst Geschichte.


    Gruß Löwe

  • Update zum obigen Zitat von Mitte Juli meinerseits


    Stand heute:


    Waldorf hat sich nicht mehr gemeldet - somit sollte ich nun auch raus aus der Nummer sein.


    Ich bedanke mich recht herzlich bei allen helfenden Usern des Forums insbesondere princess & kirchi.


    Ein Spende wird die Tage in die Wege geleitet.


    _______


    Werde Forum aber als stiller Mitleser treu bleiben um weitere Entwicklungen nicht zu verpassen und mich ggf. zu Wort melden.


    Gruß und an alle: Durchhalten lohnt sich.

  • Update von mir:
    Abgemahnt Mitte 2010
    Alle Bettler durch
    Heute [lexicon]MB[/lexicon]
    Werde ich widersprechen, da ich den Schulfreund meines Kindes in Verdacht habe.
    Wie war das noch mal ? Links oben Datum, Kreuz bei Punkt 2 und unten unterschreiben ?
    Bei Punkt 11 kommt nichts rein ?!!!?

  • Log: März 2011
    Abmahnung: Mai 2011
    Eigene [lexicon]ModUE[/lexicon] Mai: 2011
    Bestätigung Eingang UE (Bettelbrief): Mai 2011 (letzte Zahlungsaufforderung nach Abgabe Unterlassungserklärung)
    Bettelbrief: August 2013 (Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung) inkl. Ratenzahlungsvorschlag
    Bettelbrief: August 2013 (Vorbereitung Klageverfahren)


    Mensch im August wurde wohl das Geld knapp, sind ja auch ziemlich viele Anwälte dazu gekommen laut dem Briefkopf. Scheint ein profitables Geschäft zu sein.