Abmahnung Waldorf Frommer

  • dass das neue Gesetz erst für Fälle "ab sofort" gelten...


    Das ist grundsätzlich auch so.
    Allerdings wird die Forderung des Abmahners ja bestritten, und wenn der Abmahner klagt, muss er die Forderung (und damit den ursprünglichen Unterlassungsstreitwert) begründen. Da die Höhe des Streitwerts aber bisher nicht gesetzlich geregelt war (ist es strenggenommen heute noch nicht!), konnte und kann der Streitwert nach billigem Ermessen festgelegt, aber auch vom Richter überprüft werden.

  • Das heißt Abmahnung von bspw. 2010 'profitieren' nicht von dem neuen Gesetz? (Abgesehen von dem fliegenden Gerichtsstand?)

    Na ich finde, dass ist eine mindestens ebenso große Verbesserung wie die Begrenzung des Streitwerts. Wie viele hat schließlich die Fahrt nach München bisher abgeschreckt! Auch ich hätte keine Lust gehabt für einen derartig teuren "Extraurlaub". Bei einem Verfahren vor Ort dagegen hat nun WF den Reiseaufwand und nicht ich. Seh die Anwälte von denen schon munter durch die Republik gondeln... :P

  • Na ich finde, dass ist eine mindestens ebenso große Verbesserung wie die Begrenzung des Streitwerts. Wie viele hat schließlich die Fahrt nach München bisher abgeschreckt! Auch ich hätte keine Lust gehabt für einen derartig teuren "Extraurlaub". Bei einem Verfahren vor Ort dagegen hat nun WF den Reiseaufwand und nicht ich. Seh die Anwälte von denen schon munter durch die Republik gondeln... :P

    Alle Gerichtsstände welche nicht München heißen, sind eine enorme Verbesserung.
    Nicht nur wg. dem Reiseaufwand, vielmehr sitzen in den Kammern keine willfährigen Vasallen sondern echte Richter, welche für WF ein unkalkulierbares Risiko bedeuten.
    M.E. ist die Abschaffung des fliegenden Gerichtsstandes ein Durchbruch schlechthin.


    Daß sowas überhaupt mal eingeführt wurde, ist nicht nachvollziehbar. Kann man eigentlich nur durch Großspenden an bestimmte Parteien erreichen ... :cursing:

    "Es hat wenig Sinn, gegen den Teufel vor Gericht zu ziehen, wenn die Verhandlung in der Hölle stattfindet."
    Humphrey O’Sullivan, anno 1831


  • Alle Gerichtsstände welche nicht München heißen, sind eine enorme Verbesserung.
    Nicht nur wg. dem Reiseaufwand, vielmehr sitzen in den Kammern keine willfährigen Vasallen sondern echte Richter, welche für WF ein unkalkulierbares Risiko bedeuten.


    Solange man sich nicht an der See oder im Jeckenland befindet ... dort ist es auch nicht besser :rolleyes:

  • Was mich mal am meißten Intressiert, wäre die Tatsache ob überhaupt schon ein mal jemand von WF vor Gericht gezogen worden ist?DieWerbeseiten die diese Kanzlei auf seiner Internetseite hat sind ja alle ganz toll, nur wenn er so erfolgreich ist ,wieso weißt er dann die jenigen die abgemahnt wurden von Ihm, darauf hin ,wo diese Urteile zu finden sind??? Oder meint er das dies noch furcht einflößernder ist?Ich bin im Moment auf Stufe 5 und warte ab was da noch kommt!Auf jeden Fall finde ich dieses Forum klasse!Drei *** :)

  • ob überhaupt schon ein mal jemand von WF vor Gericht gezogen worden ist?


    Ist nicht böse gemeint: besonders viel liest du hier im Forum nicht mit, oder? Denn dann wüsstest du, dass WF von der Anzahl der Klagen (mutmaßlicher) Spitzenreiter ist. Hier ist von 1500 Klagen vorm [lexicon]AG[/lexicon] München die Rede (Stand: 02/13)...

  • Ist nicht böse gemeint: besonders viel liest du hier im Forum nicht mit, oder? Denn dann wüsstest du, dass WF von der Anzahl der Klagen (mutmaßlicher) Spitzenreiter ist. Hier ist von 1500 Klagen vorm [lexicon]AG[/lexicon] München die Rede (Stand: 11.03.13)...


    Bei jährlich 100000 versendeten Abmahnungen, da kann ich damit leben :thumbsup: !



    Ist nicht böse gemeint: besonders viel liest du hier im Forum nicht mit, oder? Denn dann wüsstest du, dass WF von der Anzahl der Klagen (mutmaßlicher) Spitzenreiter ist. Hier ist von 1500 Klagen vorm [lexicon]AG[/lexicon] München die Rede (Stand: 11.03.13)...

  • Ist nicht böse gemeint: besonders viel liest du hier im Forum nicht mit, oder? Denn dann wüsstest du, dass WF von der Anzahl der Klagen (mutmaßlicher) Spitzenreiter ist. Hier ist von 1500 Klagen vorm [lexicon]AG[/lexicon] München die Rede (Stand: 11.03.13)...

    Das wars dann wohl auch! X(
    [lexicon]AG[/lexicon] München ist nun Geschichte. Ausgenommen die armen Schw..ne welche in München ihren Wohnsitz haben.
    Und damit dürfte auch WF nun endlich der Geldhahn zugedreht sein.


    Zitat

    Verbraucher können nur noch an ihrem Wohnsitz verklagt werden


    Die Unsitte, dass ein Verbraucher, der bspw. seinen Wohnsitz in Passau hat, vor dem [lexicon]Landgericht[/lexicon] Hamburg verklagt werden konnte, weil es sich beim Filesharing um Rechtsverletzungen handelt, die nach Wahl des Abmahnenden vor einem beliebigen deutschen Amts- oder [lexicon]Landgericht[/lexicon] geltend gemacht werden konnte, ist nun gleichfalls Vergangenheit.
    Künftig können natürliche Personen, die zu privaten Zwecken gehandelt haben, nur noch an dem für ihren Wohnsitz zuständigen Amts- oder [lexicon]Landgericht[/lexicon] verklagt werden.

    Quelle : http://www.123recht.net/Gesetz…ndert-sich-__a152104.html

    "Es hat wenig Sinn, gegen den Teufel vor Gericht zu ziehen, wenn die Verhandlung in der Hölle stattfindet."
    Humphrey O’Sullivan, anno 1831

  • Weiter Hier

  • Moin Moin,


    ja, die neue Waldorf Frommer Abmahnung ist interessant. Damit hat sich Waldorf Frommer dem Lager angeschlossen, den Schadensersatz auf die 1.000,00 EUR zu addieren und daraus die Anwaltskosten zu berechnen. Damit bleibt die Kanzlei Kornmeier und Partner die einzige Kanzlei die Ihre Anwaltskosten ausschließlich aus dem Streitwert von 1.000,00 EUR berechnet. Wie ich schon hier geschrieben habe, denke ich dass die Kanzlei Kornmeier und Partner richtig liegt.
    Wenn sich das so "durchsetzt", und die Kanzlei Rasch auch ihre Anwaltkosten nach (gewünschtem) Schadensersatz plus 1.000,00 EUR berechnet, dann wird die Kanzlei Rasch 347,60 EUR Anwaltskosten fordern (1,3 aus 3.500 EUR). Dazu kommt dann der Schadensersatz.


    Aus dem was wir bis jetzt wissen, werden Abmahnungen zwischen 100,00 EUR und 200,00 EUR günstiger als vor dem Inkraftrtreten.Sicher besser als nichts, aber der große Wurf ist das nicht.


    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Alexander Wachs
    -Rechtsanwalt-

  • Aus dem was wir bis jetzt wissen, werden Abmahnungen zwischen 100,00 EUR und 200,00 EUR günstiger als vor dem Inkraftrtreten.Sicher besser als nichts, aber der große Wurf ist das nicht.

    Kann es sein, daß sich als Ausgleich für die nun "unbilligen" Anwaltskosten der SE leicht erhöht hat ?

    "Es hat wenig Sinn, gegen den Teufel vor Gericht zu ziehen, wenn die Verhandlung in der Hölle stattfindet."
    Humphrey O’Sullivan, anno 1831

  • Urheber
    Ja, ich denke dass die Kanzlei Waldorf Frommer den "Pauschal"-Schadensersatz von 450 EUR um 150 EUR erhöht hat, meine aber dass die Kanzlei WF bei einem Film auch früher schon kurz vor der Klage eine Erhöhung vorgenommen hat. Der Kenner sieht aber, dass nun auch WF eine 1,3 fordert und keine 1,0 mehr.


    Nachtrag: Ich habe die aktuellen Zahlen zu der Waldorf Frommer Abmahnung in meinem Blog zusammengefasst. Außerdem noch die Ergänzung auch die Simpsons werden nun wohl abgemahnt .

  • Wollte Euch nur mal bescheid sagen, wie es bei mir weiter gelaufen ist. Vor zwei Wochen kam ein neuer Brief bekommen (wahrscheinlich das, was hier Bettler heißt). Da war es dann wieder vorbei mit dem ruhigen Schlaf.
    Ich habe noch mal angerufen bei Waldorf Frommer und denen auch gesagt, dass ich kein Geld habe und von H4 lebe. Die Dame am Telefon war recht nett und hat mir ein gutes Angebot gemacht, eine ganze Ecke weniger als der original geforderte Betrag. Ich zahle jetzt 25 EURO im Monat ab, musste meinen H4-Bescheid hinschicken. Ich weiß, das wird hier nicht so gerne gesehen, das man zahlt, aber ich dachte mir ich schreib Euch das mal das es auch stressfreier geht als abwarten. Mich hätte das wahnsinnig gemacht und so kann ichdamit leben, auch wenn 25 EURO im Monat nicht gerade wenig sind für mich.


    ICh wünsche allen viel Erfolg und denen die warten gute Nerven!

  • Rechne noch ein paar Wochen hinzu.
    Da der [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] schon im November beantragt wurde, ist die [lexicon]Verjährung[/lexicon] seitdem gehemmt. Die Hemmung endet 6 Monate nach der letzten Verfahrenshandlung, also nachdem der Widerspruch dem Abmahner zugestellt wurde, meinetwegen am 14.08.2013. Danach läuft die reguläre [lexicon]Verjährung[/lexicon] weiter. Das heißt, die Zeit von der Beantragung des [lexicon]MB[/lexicon] bis 31.12.2012 wird jetzt angehängt. Sicherheitshalber würde ich also von September/Oktober ausgehen.


    Hi,
    ich melde mich nochmals, um euch allen Mut zu machen: bis heute habe ich keine weitere Mahnung/ Klage erhatlen.
    :thumbsup:

  • ich habe noch im alten forum viel gelesen, was mir sehr geholfen hat, und möchte als 'danke schön' gerne spenden.
    Kann mir jemand bitte bestätigen, ob diese kontodaten richtig sind?


    Konto Nr. 163 675
    BLZ 260 500 01
    Sparkasse Göttingen
    Inhaber: just law Rechtsanwälte