Abmahnung Waldorf Frommer

  • Selbst rechtswidrig beschaffte Informationen können in Zivilprozessen verwendet werden. Wobei ich in der Ermittlung des Klarnamens eines Forenusers aus Informationen, die dieser User selbst gegeben hat, keine Rechtswidrigkeit entdecken kann.

    ...das mit den rechtswidrig beschafften Informationen lass' ich mal dahingestellt. Ich denke, dass evtl. ein Richter, besonders wenn er aus Köln kommt, zu hohl ist, die Sachlage vernünftig einzuschätzen, gehe aber davon aus, dass die ganze RedTube Klamotte genau aus diesem Grund nicht funktionieren wird. Wie werden sehen...


    Abgesehen davonhabe ich hier nie darüber geschrieben, ob Infos aus Forenbeiträgen rechtswidrig oder nicht beschafft wurden, ich schrieb lediglich, dass sie beweisunfähig sind, wenn man sie sich "zusammenreimt", siehe (1911 "...wer z.B. waldibrieffreund ist?")


    Sollte jemand konkret werden und mit seinem Namen Angaben machen, schrieb' ich dazu (1913 "...gefährden sich solche Protzköpfe auch ohne "Maulkorb" selbst.").
    "Wobei ich in der Ermittlung des Klarnamens eines Forenusers aus
    Informationen, die dieser User selbst gegeben hat, keine
    Rechtswidrigkeit entdecken kann." ...ich also auch nicht (maximal Blödheit )


    Mir gings um die Freigabe des Maulkorbs (in der Hoffnung, dass der Realname von z.B. waldibrieffreund durch den Forumsbetreiber nicht an WF weitergegeben wird) damit Vorgehensweisen offengelegt, und somit evtl. bessere Strategien zur Abwehr der Abmahnung entwickelt werden können.

  • Ignore Waldorf schrieb:

    Ich
    schreibe bewußt "möglich", da ich mit Blick auf das heutige Datum und
    die verbleibende Zeit bis Jahresende (+ 2 Wochen Laufzeit in 2014)
    mittlerweile ein gutes Gefühl habe, daß auch die Waldorf-Abmahnung ohne
    (finanzielle) Konsequenzen bleibt.



    Ich nehme an, du weißt, dass Silvester noch zu früh ist um auf den Triumph anzustoßen? Ab Februar hast du Zeit, dich sicher zu fühlen. Und ich hoffentlich auch ;)

  • Lollinger !


    Die Sendungsverfolgung der Post für Einschreiben ist ja voll fürn Eimer.
    Habe einen Tag nachdem ich nen [lexicon]MB[/lexicon] erhalten habe diesen als ES+RS bei der Post aufgegeben.


    Lt. Posteingangsstempel ist das ES am Tag drauf beim [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] eingegangen. Heute kam nach über einer Woche der Rüsckchein und in der Sendungsverfolgung steht "Das Einschreiben [...] befindet sich noch in der Zustellung"


    8)

  • Ich habe gepostet, gerade weil es in der erste Seite nichts über eine Reduzierung des Betrags steht. (Angebot der Ratenzahlung und Erhöhung des Betrags werden explizit gennant)
    Auch in den letzten postings habe ich nicht gelesen, dass jemand schon so ein Vergleichsangebot bekommen hat. Stimmt also nicht mehr mit dem erwarteten Vorgehen.

  • Hallo! Ich habe eine Abmahnung über einige Folgen der aktuellen Staffel einer TV Serie erhalten. Die modifizierte Erklärung habe ich für die bestroffenen Folgen eingesendet. Da nun das Risiko besteht weitere Abmahnungen für weitere Folgen der selben Staffel zu erhalten, stellt sich mir die Frage ob ich die eingesendetet Erkärung wiederrufen bzw. durch eine austauschen sollte, welche die gesamte Staffel betriftt?

  • Fröhliche Weihnachten Euch allen :)


    Zeit, mal an andere Sachen zu denken....
    Es gibt auch noch ein Leben ausserhalb des Abmahnwahnsinns.. 8)


    Immer noch keinen [lexicon]MB[/lexicon] erhalten als 2010er...
    Und dank U+C wird das Ansehen der Abmahner weiter sinken, hoffentlich kommt das auch bei den einschlägigen Gerichten an :rolleyes:


    Ich bin weiterhin guter Hoffnung,
    Grüße und schöne Feiertage

  • Schön wärs, aber leider ist Filesharing von Musik/Filmen nochmal ein ganz anderes Kaliber als das bloße Ansehen von Pornofilmen im Internet.


    Mag ja sein, dass es etwas verdeutlicht, dass die Abmahner in erster Linie auf Kohle aus sind, aber Rechtlich gesehen sind beide Vorwürfe nicht miteinander zu vergleichen. Das eine ist eine klar illegale Straftat, das andere nicht.


    Aber egal, genießt erstmal die freien Tagen und legt die Abmahnung und alles weitere bei Seite, letzten Endes geht es "nur" um Geld.


    Frohes Fest!

  • Auch hier geht´s ja jetzt für mich als 2010´er auf die Zielgerade....


    Bis jetzt kein [lexicon]MB[/lexicon] im Kasten gehabt, somit waren es ruhige Feiertage voller Essen & Erholung!!


    Werde nat. nicht jubeln vor Anfang/Mitte Februar.....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Macabros ()

  • Lasst uns drauf Anstossen am Jahresende ...




    Zitat

    Und dank U+C wird das Ansehen der Abmahner weiter sinken, hoffentlich kommt das auch bei den einschlägigen Gerichten an


    Und dann mal abwarten bis Februar, dann sind bestimmt wieder einige Durch .... denen drücke ich die Daumen ...



    Carl :thumbsup:

    Carl dem das alles Gewaltig Stinkt und Wie !

  • Mich hat es wohl leider erwischt.
    Abmahnung August 2010 von Waldorf-Fr. wegen eines Films. Habe mich direkt an eine Kanzlei die sich mit Abmahnungen auskennt gewandt damit sie mich beraten und die Sache für mich übernehmen.
    Naja, [lexicon]modUE[/lexicon] usw. unterschrieben und abgeschickt.
    Sommer 2013 dann Mahnung durch [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Coburg --> Widerspruch eingelegt.
    Und heute flattert dann die Vorladung zum Gerichtstermin in München (400km) Ende Januar ein... :(
    Noch irgendwelche Tipps was jetzt zu tun ist? Werde morgen direkt mal meinen RA. kontaktieren und fragen was nun Sache ist... ob ich da persönlich erscheinen muss usw.
    Ist doch echt zum kotzen und das direkt nach Weihnachten. Jemand ne Ahnung was für Kosten jetzt auf mich zukommen könnten? Verfahren/[lexicon]Anwalt[/lexicon] etc. Kann man das ganze dann auch in Raten abzahlen?
    Bin völlig fertig. Hab schon wegen einer dunklen Vorahnung meinen Winterurlaub abgesagt... die Kohle werd ich jetzt brauchen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Pechvogel ()