Abmahnung Waldorf Frommer

  • LG Schwerin

    LG Schwerin
  • LG Hamburg

    LG Hamburg
  • LG Chemnitz

    LG Chemnitz
  • AG Rostock

    AG Rostock
  • SR-pitsburg

    Ruhe bewahren und die möglichen Schritte bis zu einer Klagerhebung sorfältig vorbeiten.

    Selbst wenn man sich im Sinne der Abmahnung nicht für schuldig hält, steht kein Urteil im Vorfeld fest.

    Wer nicht weiß was er tut oder sich nicht richtig vorbereitet, zahlt Lehrgeld.


    xmlqpr , Student

    Wie sich die Zeitfolgen der Anschreiben ähneln...

    Das scheint ein Schema zu sein.

    Interessant wäre es, ob es bei WF ebenfalls ein Schema für eine Klage nach Widespruch zum Mahnbescheid gibt.

    Wenn man die Klageorte bei den Urteilsveröffentlichungen aus dem Wahlkampfbüro aus W. liest, scheinen einige Gerichte bevorzugt zu werden.

  • SR-pitsburg

    Alles ganz einfach:

    Wenn MB kommt, Widerspruch ankreuzen und zurücksenden

    Dann auf Verjährung warten (Chancen in den meisten Fällen sehr gut)

    Keinen Kontakt zu Waldi!

    Falls doch geklagt wird, Waldi anrufen und Vergleich anbieten, wenn Du es warst. Wenn nicht, dann ab zum Anwalt und das Ding durchziehen.


    Waldi klagt wohl nur in den Fällen wo bestimmte Faktoren günstig sind. Z.B. Gerichtsort, mehrere Logs, usw

  • Danke WaldiWurst,

    warst schneller.

    Und wenn unschuldig, dann bitte den Gang zum Anwalt schon vorbereiten.

    Wer vor Gericht zieht und nur sagt: "ich war es nicht", wird im Regelfall nicht weit kommen.

    Also Recherche; Logs, Wer könntes gewesen sein, Urteile zu ähnlichen Fällen analysieren, Urteile mit Deinem Fall vergleichen etc.

    Je mehr Input da ist, deto besser.

  • Hallo Zusammen,

    hier mal mein aktueller Stand:

    • Vermeintliches Filesharing
      • 07/2015
    • Aufforderung Abgabe UE
      • 08/2015 - Betrag: 815 Euro
    • Zahlungsaufforderungen
      • 09/2015 - Betrag: 815 Euro
      • 07/2016 - Betrag: 700 Euro
      • 08/2016 - Betrag: 650 Euro
    • Zahlungsaufforderung "Vorbereitung Klageverfahren"
      • 08/2017 - Betrag: 815 Euro oder Ratenvereinbarung
    • Zahlungsaufforderung "Vorbereitung Klageverfahren abgeschlossen"
      • 09/2017 - Beitrag: 1.215 Euro


    Alles fein säuberlich abgeheftet. Ich warte dann jetzt auf den Mahnbescheid.


  • Hallo Zusammen,

    hier mal mein aktueller Stand:

    • Vermeintliches Filesharing
      • 07/2015
    • Aufforderung Abgabe UE
      • 08/2015 - Betrag: 815 Euro
    • Zahlungsaufforderungen
      • 09/2015 - Betrag: 815 Euro
      • 07/2016 - Betrag: 700 Euro
      • 08/2016 - Betrag: 650 Euro
    • Zahlungsaufforderung "Vorbereitung Klageverfahren"
      • 08/2017 - Betrag: 815 Euro oder Ratenvereinbarung
    • Zahlungsaufforderung "Vorbereitung Klageverfahren abgeschlossen"
      • 09/2017 - Beitrag: 1.215 Euro


    Alles fein säuberlich abgeheftet. Ich warte dann jetzt auf den Mahnbescheid.

    Cool, ist bei mir ziemlich genauso... nur dass ich schon 10/2014 angefangen haben... aber die timeline ist fast 1:1

  • Der Mahnbescheid kommt wohl ziemlich sicher. Basierend auf Schätzungen, die im Netz kursieren, gehe ich spekulativ von diesen Grössenordnungen aus:


    Abmahnungen durch WF pro Jahr (zB. 2015): 50.000

    davon nach 2 Jahren übrig (also abzüglich Zahler/Vergleicher): 15,000

    Mahnbescheide: mind. 10,000

    Davon Zahler/Vergleicher: 5000

    Klagen durch WF: 500

    Verjährung: 4500


    D.h ich gehe nach Widerspruch zum MB von einer Klagewahrscheinlickeit von 10 Prozent aus.

    man kann allerdings davon ausgehen, dass Waldi nicht zufällig auswählt. Das Vorliegen von >1 Ermittlungsdatensätze und abmahnerfreundlichem Gerichtsort dürften Kriterien sein. Ebenso 1 Personenhaushalte > Familien.


    Für die Mehrheit sollte sich also aussitzen lohnen. Wer darauf keinen Nerv hat, sollte sofort Vergleichen und nicht erst nach Erhalt des MB, der wohl so sicher ist wie das Amen in der Kirche.

  • Hallo Leute,


    ich habe soeben auch eine Mahnung bzw. meine erste Mahnung reinbekommen und habe mich dazu entschlossen es mit der modifizierten UE zu versuchen. Jedoch lese ich auf vielen Seiten dass man dabei einiges falsch machen kann ohne groß zu erklären was genau da falsch laufen kann. Gibt es hier jemanden bei dem ich z.b. einmal abgucken könnte oder der mir wenigstens die angst nehmen kann dass dabei sofern man nicht komplett dumm ist nichts falsch zu machen ist?


    Bin ein wenig Panikmodus da deren Abmahnung angeblich schon am 22.09 verschickt wurde aber erst heute eingetroffen ist und sie schon Montag eine UE haben wollen.