Abmahnung Waldorf Frommer

  • Ist es dafür schon zu spät?

    Zuspät ist es nie. Aber ohne Werktitel? Nicht machbar.

    Sprich ich habe keine Chance mehr einen Vergleich auszuhandeln und warte nun auf die Bestätigung zur Gerichtsverhandlung.


    Für eine UE ist es auch zu spät?


    Es ist doch nicht klar das mein Vater als Anschlussinhaber die Rechtsverletzung begangen hat. Zugang zum Wlan hatten doch mehrere Personen.

    Bei einer Vergleichsverhandlung spielen die Details des Falls keine Rolle. Es geht nur um das Geld und die Zahlungsmodalitäten.

    Du musst dem Gegner keine Fallinformationen bieten.

  • Zuspät ist es nie. Aber ohne Werktitel? Nicht machbar.

    Bei einer Vergleichsverhandlung spielen die Details des Falls keine Rolle. Es geht nur um das Geld und die Zahlungsmodalitäten.

    Du musst dem Gegner keine Fallinformationen bieten.

    Film "Logan".


    Sollte heute die offenen Zahlungsansprüche


    Schadenersatz 1.000 €

    Nebenforderung/Zinsen 250 €


    bezahlen


    Ersten Schreiben kam im Mai 2017

  • Wäre toll wenn mich noch jemand unterstützen könnte.


    Danke !!

    Du willst also per Telefon mit WF einen Vergleich aushandeln. Das geht natürlich. Taktik: angeben dass der AI es nicht war und mehrere Familienangehörige und Besucher in Frage kommen. Also ist der Ausgang eines Gerichtsverfahrens unsicher. Vater ist armer Rentner, will aber keinen Stress und bietet an dem Abmahner auf halbem Weg entgegenzukommen.

    Ich würde allerdings eher zu Aussitzen raten. Die meisten Fälle verjähren, nur wenige landen tatsächlich vor Gericht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von WaldiWurst () aus folgendem Grund: Typo

  • Taktik

    Mit Verlaub... Deine "Taktik" ist a) belanglos. Es liegt im Wesen eines Vergleichs, dass keine der beiden Seiten Recht bekommt, sondern der hier drohende Rechtsstreit zur Sache außergerichtlich abgewendet wird. Sie ist b) immer gefährlich. Was passiert, wenn KEIN Vergleich zu Stande kommt? Der Gegner hat dann ein Buch mit Aussagen zu dem Fall. Wie steht man zB dann da, wenn der Vortrag im Verfahren noch geändert wird? Die spezielle "Taktik" ist c) für verschiedene Gerichtsstände tödlich. [Und seit Waldorf-Frommer die Inkasso-Heinzis spielt ... trauen wir der Sache nicht mehr.]


    Und PS: Schon mal was von unerlaubter Rechtsdienstleistung gehört? :-P

  • Mit Verlaub... Deine "Taktik" ist a) belanglos. Es liegt im Wesen eines Vergleichs, dass keine der beiden Seiten Recht bekommt, sondern der hier drohende Rechtsstreit zur Sache außergerichtlich abgewendet wird. Sie ist b) immer gefährlich. Was passiert, wenn KEIN Vergleich zu Stande kommt? Der Gegner hat dann ein Buch mit Aussagen zu dem Fall. Wie steht man zB dann da, wenn der Vortrag im Verfahren noch geändert wird? Die spezielle "Taktik" ist c) für verschiedene Gerichtsstände tödlich. [Und seit Waldorf-Frommer die Inkasso-Heinzis spielt ... trauen wir der Sache nicht mehr.]


    Und PS: Schon mal was von unerlaubter Rechtsdienstleistung gehört? :-P

    Guten Morgen,


    wie kann ich deine Bemerkungen zum Vorschlag von "WaldiWurst" bewerten. Es hilft mir ja nicht wirklich weiter wenn du seine Vorschläge ankreidest.


    Im Gegenzug jedoch keinen bessere Strategie vorschlägst.


    Nicht falls verstehen, ich bin sehr dankbar für Eure Ausführungen. Jedoch weiß ich jetzt nicht wirklich mehr als vorher.


    Ich kann dort jetzt also anrufen und mit den Vorlagen im Downloadbereich einen Vergleich anstreben und diesem Schreiben auch gleich eine modifizierte UE anheften.


    Bin mir nicht im Klaren darüber, aber ich denke ein Vergleich eine UE wäre ja nicht sinnvoll. Oder ist der Zug für eine UE schon abgefahren?

  • Beitrag von Gunseng ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Momentan tendiere ich dazu, die Sache auszusitzen und nur eine ModUE zu verschicken.

    bei tausenden anderen war die gleiche Tendenz.

    Ich schätze 95% haben heute noch einen wunden Hintern vom "aussitzen".

    Anderen haben die Zeit genutzt, um etwas Rücklagen für einen möglichen Prozess zu schaffen und sich dann entweder Wundsalbe geholt oder in einem angesparten Urlaub ausgegeben.

    Andere haben erst nach einem Mahnbescheid reagiert und mit München einen günstigeren Vergleich ausgehandelt. Ich hätte die Knete für einen Prozess gehabt, aber selbst nach einem MB ist nie wieder etwas gekommen.

    Also was solls.

    Die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen. Die Prozesskosten richten sich u.a. auch nach deinem "Geleitschutz" den Du engagierst. (Reisekosten u.s.w.)


    Nachtrag:

    gebe einmal in der Suchfunktion oben. Prozesskostenrechner ein, oder in der I-Netsuchmaschine.

  • Also eine wirkliche Hilfe ist es nicht,andere als Blödmänner zu bezeichnen.Letztendlich werden alle Downloader über den gleichen Kamm geschert, es kann auch sein,dass man bei WF wegen einem einizigen Film an den Prager gestellt wird.


    Letztendlich bedient sich WF reichlich an einer sehr dünnen Rechtslage, eigentlich kann WF letztendlich gar nicht beweisen,wer den Film geladen hat.

  • Letztendlich bedient sich WF reichlich an einer sehr dünnen Rechtslage, eigentlich kann WF letztendlich gar nicht beweisen,wer den Film geladen hat.

    Hallo peluyez,

    wie kommst Du auf diese Aussage?

    Urheberrecht kplt. verstanden, um von "dünner Rechtslage zu schreiben"

    Eher nicht. Denn sonst würdest Du nicht von (B)-beweisen schreiben.

    Merke:

    Dein Anschluss, über den die Sache gelaufen ist. Hättest Du aufgepasst, wäre nicht anderes Eigentum darüber an andere verteilt worden.

    oder:

    Lässt Du Autofenster offen, kann das als "Begünstigung einer Straftat" gewertet werden und schon hast Du ein Knöllchen am Hals, auch wenn nichts aus deinem Auto entwedet wurde.

  • Lässt Du Autofenster offen

    Die Vermischung von (nicht mal) Strafrecht und Zivilrecht ist immer Zeichen von wenig Ahnung, mein Bester.


    Und auch noch falsch: Selbstverständlich ist es nicht so, dass die Person welche einem Dritten den Zugang zum Internet eröffnet für dessen Taten mitverantwortlich wäre.

  • Hallo,


    Kennt man eigentlich aktuelle Zahlen dazu wieviele Abmahnungen WF jährlich verschickt? Mich würde interessieren ob die zahlen da rückgängig sind und man jetzt um die Kasse zu füllen auf die alten Fälle zurückgreift.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Weihnachts-Streik bei Amazon – Was Kunden jetzt rechtlich wissen müssen

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      19
      0
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 4,8k

      • princess15114
    2. Antworten
      4,8k
      Zugriffe
      907k
      4,8k
    3. WaldiWurst

    1. EuG ermöglicht Fahrverbote auch für Euro-6-Diesel

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      18
      0
    1. LG Berlin – Wikipedia-Autoren sind Journalisten und Wikipedia haftet für ihre Fehler

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      30
      0
    1. NetzDG – Google veröffentlicht eigene Daten zu Löschungen

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      11
      0