Abmahnung Waldorf Frommer

  • So, wie Thorjaner auch, so öffnete ich gestern meinen Briefkasten und sogleich überkam mich ein Brechreiz als ich den Stempel dieser Raubritterkanzlei erblicken musste. Ich hörte seit Mitte 2013 nichts mehr von diesem Drecksverein, wurde Anfang 2011 abgemahnt, ModUE abgesendet und gut wars, nach den Tipps aus diesem Forum bis heute alles brav ausgesessen. UND DIES WERDE ICH AUCH WEITERHIN TUN!!! HÖRST DU WALDSCHRAT? ES WIRD KEINE KOHLE VON MIR GEBEN!!!!!

    Er möge sich seine gnädigen 700.-€ sonst wo hin stecken! Ich lasse es darauf ankommen, denn was er nicht weiß, ist, dass ich auf meinem zuständigen Amtsgericht einen guten Leumund habe und sowohl den Direktor kenne als auch den ein oder anderen Richter.

    Mal sehen wer zuletzt lacht.

    Jetzt bin ich in Kampfeslaune :-)

  • Interessant ist doch, das Waldi seit einiger Zeit seine Taktik geändert hat.

    Neue Abmahnungen scheinen nicht mehr so interessant, es melden sich ja hier kaum noch frisch Abgemahnte. Es wird halt weniger FS betrieben und die De Facto Abschaffung der Störerhaftung bedeutet für Waldi vermutlich das Ende seines bisherigen Geschäftsmodells.


    Daher versucht er jetzt wohl sämtliche Altfälle einzutreiben, sodass wohl wirklich jeder bis zum Mahnbescheid rangenommen wird. Wie es danach weitergeht bleibt momentan unklar. Gerichtliches Eintreiben der angeblichen Lizenzschäden dürfte schwer werden. Ohne ein paar gewonnener Verfahren wird es Waldi aber nicht gelingen den nötigen Druck aufzubauen.


    Die beste - einzige - Taktik bleibt damit: Nichtzahlen und kein Kontakt zum Abmahner.


    Abwarten und Tee trinken. In einigen Jahren ist der ganze Spuk vorbei.

  • ...aber in einem Erinnerungsschreiben wird keine neue modUE gefordert!

    Also, geht es um die gleiche Abmahnung oder nicht?

    ...es wird eine UE gefordert, aber für den gleichen Titel für den ich bereits die letzte abgegeben habe.


    Das Aktenzeichen zwischen den beiden Schreiben ist das gleiche. Aber im neuen Schreiben ist eine Anlage mit Ratenzahlung und dann noch eine UE erklärung mit dran


    Anbei zitiere ich noch aus dem vorherigen Schreiben wegen der UE


    "

    xxx,

    in vorstehender Angelegenheit beziehen wir uns auf die geführte Korrespondenz.

    Sie haben bereits eine wirksame Unterlassungserklärung abgegeben. Damit ist der

    Unterlassungsanspruch unserer Mandantschaft erfüllt."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Halbling ()

  • Hallo liebes Forum, hier auch noch ein aufgewärmter Waldi-Fall: Abmahnung 2011, alles bis Stufe 5 durchlaufen, danach Ruhe, jetzt "Vergleichsangebot" über den Schadensersatz. Ich warte weiter ab und trinke Tee.

  • De Facto Abschaffung der Störerhaftung bedeutet für Waldi vermutlich das Ende seines bisherigen Geschäftsmodells.

    Ehm... Da meinen Sie sicherlich diesen Prozess, wo jetzt nach neuem Telemediengesetzt beurteilt wird. In dem Fall ging es aber anscheinend um einen Hotel oder sowas. Also ein AI mit 3 offenen WLAN und 2 Tor-Exit-nodes. Dafür hat der Verteidiger Zeit, Geld und Prinzip, sowass zu gewinnen. Aber bedeutet das auch für private AI, dass sie jetzt weiterhin nicht als Störer haften? Das glaube ich eher nicht.


    Zitat

    In einigen Jahren ist der ganze Spuk vorbei.

    Würde ich gerne glauben, die Urheberrechtreform von EU lasst aber solche Buden noch im Betrieb.

  • Ehm... Da meinen Sie sicherlich diesen Prozess, wo jetzt nach neuem Telemediengesetzt beurteilt wird. In dem Fall ging es aber anscheinend um einen Hotel oder sowas. Also ein AI mit 3 offenen WLAN und 2 Tor-Exit-nodes. Dafür hat der Verteidiger Zeit, Geld und Prinzip, sowass zu gewinnen. Aber bedeutet das auch für private AI, dass sie jetzt weiterhin nicht als Störer haften? Das glaube ich eher nicht.

    ich zitiere dazu mal den bekannten Foren-Anwalt Dr. W.


    „Das Betreiben eines offenen W-lans stellt einen alternativen Geschehensablauf dar, der die Täterschaftvermutung durchbricht und - grundsätzlich dazu führt, dass der Anschlussinhaber nicht haftet.“

  • Heute wieder Post,


    Ende '17 - erste Abmahnung

    Heute - Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung

    (Stufe 4)


    WIrd Waldi schneller was die Stufen anbelangt? Bei manchen dauert es gefühlt länger.


    Brief wandert in den Ordner.


    LG

  • Hallo,


    Meine Freundin hat vor kurzem einen Brief von Waldorf Frommer bekommen. Sie hat schon mehrmals solche Briefe bekommen, die alle sagen das sie wegen Filesharing xxx Euro bezahlen muss. Aber diesmal hat sie Angst, weil sie denkt das es jetzt gesetzlich anwendbar ist.


    Ich kenne mich mit deutschem Recht nicht gut aus und weiss nicht was sie machen soll.

    Der Brief wird hier angehängt.


    Kann jemand mir bitte helfen?


    Danke im Voraus,

    John.


    EDIT BY PRINCESS
    Im eigenen Interesse, nur hinreichend anonymisierte Dokumente hochladen
    PS.: Danke für die Meldung

  • Abmahnung 2017, mittlerweile wurde die Klageschrift beim Amtsgericht eingereicht...


    Immer noch ein guter Moment um sich direkt bei WF zu melden und einen Vergleich anzustreben?

    Gibt es Erfahrungswerte was man da "anbieten" sollte um es nicht zum Prozess kommen zu lassen?

  • hi,

    mein vater ca vor ca 6 jahren abgemahnt worden. vor 1,5 jahren ist dieser verstorben ... jetzt kommt ein brief von wf ... muss ich denen mitteilen das mein vater tot ist, oder soll ich das übverhaupt ?


  • WIrd Waldi schneller was die Stufen anbelangt? Bei manchen dauert es gefühlt länger.


    Passt schon... Die ziehen doch nur stur ihr Bettelschema durch.


    Bei mir gab's Abmahnpost Ende Mai 2017. Vor wenigen Wochen habe ich "Vorbereitung Klageerhebung abgeschlossen" (Stufe 5) erhalten.

    Hat also ziemlich genau zwei Jahre gedauert bis zu dem Punkt.


    Hätte demnach bis zum Mahnbescheid (Ende 2020) wieder Ruhe. Wie schön 8)

  • Hallo zusammen, ich bin neu hier und nach meinen Recherchen scheine ich Post von eben selbiger Kanzlei zu erwarten. Interessant ist, dass sollte sich die Kanzlei ausschliesslich mit diesem Thema beschäftigen, hier ein Irrtum vorliegen muss.

  • Hallo zusammen, ich bin neu hier und nach meinen Recherchen scheine ich Post von eben selbiger Kanzlei zu erwarten. Interessant ist, dass sollte sich die Kanzlei ausschliesslich mit diesem Thema beschäftigen, hier ein Irrtum vorliegen muss.


    "Scheine Post zu erwarten"?

    Wie geht das?

    Und wo liegt bitte dieser Irrtum?

    Gesetze, Vorschriften, Erlasse?

  • Ich habe eine Mitteilung der Schufa bekommen, dass die Post Adress AG für Rechtsanwälte Waldorf und Frommer Daten abgefragt haben.

    Falls es anscheinend um das Thema Downloads geht muss das deshalb ein Irrtum sein, da ich gar keinen PC/Notebook zu Hause habe.