Abmahnung Waldorf Frommer

  • Guten Abend,

    ich hätte nicht gedacht,dass ich nochmal wegen WF Eure Hilfe (stehts kompetent und schnell und beruhigend) benötige, aber nu ist es doch soweit.


    Kurze Zusammenfassung:

    - Einzelne Abmahnung von WF in 201X

    - modUE abgeschickt

    - (seltene) Bettler ignoriert, kein Kontakt mit WF

    - beschuldigte/r Anschlussinhaber/-in rund 2 Jahre nach Abmahnung verstorben

    - jetzt kam der gelbe Brief mit Mahnbescheid an die/den Verstorbene/n

    - Einspruchsfrist ist allerdings jetzt schon knapp 1,5 Wochen vorbei.


    Die dreijährige Verjährung scheint ja nun doch nicht zu ziehen, sofern ich das beim schnellen überfliegen mitbekommen habe.

    Der Mahnbescheid und mit ihm die Forderung richtet sich nun ja gegen eine mittlerweile nicht mehr lebende Person. Das Erbe wurde von den Angehörigen nicht ausgeschlagen.

    Dass das erlassende Gericht einen Mahnbescheid vorher nicht prüft, ist mir bekannt. Das es nicht mal prüft, ob die Person noch lebt, wundert mich jetzt doch etwas, aber sei es drum. Brief wurde zugestellt, da ein Angehöriger noch an der Adresse wohnhaft ist.


    Was passiert jetzt mit der ursprünglichen Forderung?

    Was passiert mit dem nicht widersprochenen MB?

    Wo meldet man sich? Schlägt das ganze jetzt auf die Erben um?


    Wie ist nun zu verfahren?


    Schonmal im Voraus vielen Dank!

  • - jetzt kam der gelbe Brief mit Mahnbescheid an die/den Verstorbene/n

    zurück mit dem Teil "Empfänger verstorben....oder, wohnt nicht mehr hier".

    Man ist das so schwer?

    Brief wurde zugestellt, da ein Angehöriger noch an der Adresse wohnhaft ist.

    der gilt dann schon als zugestellt wenn der Brifkastendeckel zufällt.

    Dann soll der ihn zurück schicken. am besten mit Kopie von Sterbeurkunde.

    Was passiert mit dem nicht widersprochenen MB?

    der ist doch zurück gesendet und wg. nichtzustellbarkeit für´n A****

    Schlägt das ganze jetzt auf die Erben um?

    wenn der Erbe den Finger aufzeigt und ruft: "ich wars, ich wars" dann ja.

  • MB und VB wurden also an eine Adresse zugestellt, von der Du ordnungsgemäß abgemeldet bist (wenn nicht hast Du ein Problem). Der Vollstreckungsbescheid muss nämlich wirksam zugestellt werden. Dies ist er nur, wenn er in Deinen „Herrschaftsbereich“ gelangt: § 178 ZPO. Du musst aber beweisen, beziehungsweise im Wiedereinsetzungsverfahren glaubhaft machen, dass Du unter der Zustelladresse nicht gewohnt hast und somit eine Zustellung dort hätte nicht erfolgen dürfen, bzw. können.



    Generell gilt - wenn man einem VB widersprichst geht die Sache vor Gericht. Vergleichen kannst Du Dich bis zum Gerichtstag bzw Urteil immer.

  • wenn man einem VB widersprichst geht die Sache vor Gericht.

    ein VB ist mit einem "Urteil" gleichzusetzen gegen den man wie bei einem Urteil Einspruch einlegen kann.

    Wird der VB nach 14 Tagen (wie beim MB) rechtskräftig, hat der Gläubiger einen "Titel" und die Möglichkeit gleich zu vollstrecken (pfänden) oder erst in 30 Jahren.

    (auch ohne Gerichtsverfahren)

  • Wie sieht es denn in einem Mehrfamilienhaus aus, wenn nachweislich mehrere Familienmitglieder (mindestens 4) den Anschluss nutzen und mittlerweile nach nun 8...9 Jahren davon jemand verstorben ist. Muss / sollte ich das W+F schon mitteilen oder abwarten bis es ggf. zur Klage kommt?

  • wenn nachweislich mehrere Familienmitglieder (mindestens 4) den Anschluss nutzen und mittlerweile nach nun 8...9 Jahren davon jemand verstorben ist.

    wenn der "jemand" der damalige AI war, gut ...:S

    ansonsten:

    Zitat

    Bei Lebenspartnern, Mitbewohnern und Untermietern darf es zuvor keine Anzeichen auf Urheberrechtsverletzungen gegeben haben. Erst bei einem konkreten Verdacht bestünde die Pflicht, den anderen zu belehren und gegebenenfalls dessen Internetnutzung zu kontrollieren.


  • Hier ist ja allgemein sehr wenig los. Schade auch, dass keiner der Altfälle etwas schreibt...

    Es haben sich schon viele Altfälle gemeldet. Musst nur ein paar Seiten weiter zurück anfangen zu lesen ;)


    Die meisten Altfälle werden sich wohl auch nur dann melden, wenn sich was neues tut. Insofern bleibt da nur abwarten, wie eigentlich schon die ganze übrige Zeit :)

  • Du hast per Anwalt mit WF ein Vergleichsangebot von 490€ ausgehandelt und das Angebot dann abgelehnt? Warum hast du dann mit WF überhaupt erst kommuniziert?

    Bin zurzeit für ein Jahr in Australien und gehe mit meiner Freundin anschließend vermutlich für 2 Jahre nach Vietnam oder die Fidschi Inseln, wenn sie den Job dort bekommt.

    Wie sind die Gewinnaussichten, wenn der Täter nicht greifbar ist.

    Versteh ich nicht. Der "Täter" (=Anschlussinhaber) wohnt doch in Deutschland und ist greifbar. Wie du hier schon aus den vorherigen Beiträgen entnehmen konntest, interessiert sich WF weniger für den eigentlichen Täter.


    Davon mal abgesehen, falls du als Täter für WF tatsächlich in Frage kommen würdest, wo ist Dein gemeldeter Wohnsitz? Ob du in Australien bist, spielt keine Rolle, wenn du in Deutschland noch einen gemeldeten Wohnsitz hast. Damit bist du offiziell in Deutschland erreichbar. Würde bei Dir eine Klageschrift in Deinen Briefkasten in Deutschland eintrudeln, wäre alles offiziell gültig. Dass du körperlich nicht anwesend bist, ist Dein Problem. Ich hatte mal vor 15 Jahren ein ähnliches Problem.

    Wie hoch sind prozentual die Chancen, dass WF vor Gericht geht, wenn schon ein MB gekommen ist?

    Vor der Frage stehen momentan viele Leute inklusive meiner Wenigkeit. WF arbeitet momentan die Altfälle aus 2010 auf und will über das BGH-Urteil von 2016 noch mal Kohle abgreifen. Also verschicken sie derzeit massiv gerichtliche Mahnbescheide.


    Da du bereits mit WF über Deinen Anwalt kommuniziert hast, könnte man spekulieren, dass die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Vorgehens durch WF höher ist. Von den Mahnbescheidempfängern, deren Kommunikation mit WF aus der modUE bestand, gibt es hier noch keinen Bericht über eine Klage.

    Amtsgericht leider in Coburg.

    WF scheint alle MB vom Amtsgericht Coburg versenden zu lassen. Im MB steht aber auch, dass bei einer Klageerhebung die Zuständigkeit an ein anderes Amtsgericht übergeben wird. In meinem Fall wäre das Frankfurt/Main.

  • Ich wohne nicht in Bayern und hab trotzdem meinen Mahnbescheid aus Coburg erhalten.

    vllt. Deine Mutter. Den der MB ist sicher an sie gegangen.

    Ich, Sohn, volljährig zum Tatzeitpunkt, habe etwas geladen. Wohne mit meiner Mutter, Anschlussinhaberin zusammen.

    Es kommt also nicht darauf an, wo der AI wohnt, sondern der Abmahner...

    :thumbup: oder so...danke

    Ich beantrage auch immer in Coburg ....klar Mieter u. Vermieter sind Bayern 8) hollaradieöööhhhdiedudeljööhh

  • Waldorf Frommer ist aber schon nicht unüberlegt. Ich hab unüberlegterweise n Torrent auf meinem Computergehabt, mit dem ich gleich in mehreren Netzwerken unterwegs war. Abmahnung kam dann überall, wo ich auch eingeloggt war innerhalb einer Woche. Forderung war dann entsprechend auch 2x über 900€...
    Selbstständig konnte ich da dann auch nicht allzuviel machen -- hab das dann mit *** Werbung entfernt *** geregelt, war trotzdem noch unkompliziert..

  • Waldorf Frommer ist aber schon nicht unüberlegt. Ich hab unüberlegterweise n Torrent auf meinem Computergehabt, mit dem ich gleich in mehreren Netzwerken unterwegs war. Abmahnung kam dann überall, wo ich auch eingeloggt war innerhalb einer Woche. Forderung war dann entsprechend auch 2x über 900€...
    Selbstständig konnte ich da dann auch nicht allzuviel machen -- hab das dann mit *** Werbung entfernt *** geregelt, war trotzdem noch unkompliziert..

    <Ironie> Da freue ich mich ja für dich, wie viel du da gespart hast</Ironie>


    Könntest du mir bitte per PM Details schicken? Wieviel hast du an W&F bezahlt, wer ist dort der Kontakt gewesen und wieviel wollte der von dir gelobte Dienst?

  • Abmahnung kam dann überall, wo ich auch eingeloggt war

    Das "irgendwo eingeloggt sein" ist da herzlich egal. Du hast dich mit einem Clienten verbunden, der alle IPs loggt, die sich mit ihm verbinden. Das war alles ;)


    Könntest du mir bitte per PM Details schicken? Wieviel hast du an W&F bezahlt, wer ist dort der Kontakt gewesen und wieviel wollte der von dir gelobte Dienst?

    Warum per PN? Wäre doch auch für andere interessant, einfach um zu wissen, ob man diesem "Verein" auch noch Geld hinblättern möchte oder ob man vielleicht doch... abwartet 8)

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. derdicke vs. waldorfer 7

      • derdicke
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      2,4k
      7
    3. derwahreklopp

    1. Abmahnung Waldorf Frommer 5,4k

      • princess15114
    2. Antworten
      5,4k
      Zugriffe
      1,1M
      5,4k
    3. derwahreklopp