Abmahnung Waldorf Frommer

  • Hab mir die letzten 20 Seiten hier durchgelesen, konnte aber nicht wirklich rauslesen, ob man nun auf diesen ersten Brief eine modUE verschicken soll, oder nicht.

    Ich empfehle einmal den Grundkurs zu lesen. Ob du eine modUE schickst bzw. schicken sollst, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Hast DU es begangen? Kannst DU sicherstellen, dass es nicht wieder passiert? Per Google / Bing / Startpage usw. findest du Anwälte, die zu dem Thema schreiben und weitere Details betrachten.

  • Hast DU es begangen

    das ist als Voraussetzung für eine Uve. unerheblich, da er als AI abgemahnt wurde.

    Kannst DU sicherstellen, dass es nicht wieder passiert?

    dazu müsste er auf das Wohlwollen von UM hoffen um das WifSpot zu deativieren, oder anderen Router anstöpseln.

    UND einen Nutzungsvertrag mit seinen Mitbewohner schließen.

  • Moin liebes Forum,


    was wäre das richtige Vorgehen beim Erhalt einer Klagebegründung?


    - abgemahnt 2016

    - keine Kontaktaufnahme mit WF

    - März 2019 der MB -> Widerspruch

    - Februar 2020: Abgabenachricht vom Gericht

    - heute: das dicke Paket mit Frist von 2 Wochen


    Wie soll man nun handeln? Anwalt ? Oder anders aktiv werden? Leider ist die Anwalt-liste hier im Forum nicht mehr erreichbar. Soll Angaben zur meiner Verteidigung abgeben. Oder eine außergerichtliche Einigung versuchen zu verhandeln?


    Im Forum stand auch dass ich die ersten Seiten dieser Klagebegründung ein scannen sollte. Doch an wen hier senden? (@princess15114)

    Leider ist der weitere Weg nach einer Klagebegründung hier im Forum nicht recht beschieden und würde auch einigen in dieser Situation sehr weiterhelfen.


    Danke.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von micht ()

  • was wäre das richtige Vorgehen beim Erhalt einer Klagebegründung?

    Ich würde dir auf jeden Fall zu einem Anwalt raten. Zwar kannst du dich vor einem Amtsgericht auch selbst vertreten, allerdings erscheint das als nicht aussichtsreich.


    Ich hätte bereits bei der Abgabenachricht nach einem Anwalt geschaut. Die Nachricht bedeutet, dass WF die Anzahlung geleistet haben, also wirklich klagen wollen.


    Du hast nun 2 Wochen Zeit, deine Verteidigungsbereitschaft anzuzeigen. Typischerweise ist da noch eine weitere Frist (4 Wochen?), um konkret zu antworten (Erwiderung). Beides sollte von einem Anwalt gemacht werden.

  • Danke für die Empfehlung!


    Gibt es hier im Forum ein spezielle PM-Funktion oder ist das der "als E-Mail senden" Punkt beim Profil Banner? Danke Dir.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von micht ()

  • Dir Sprechblase muss man anscheinend schon bei der Geburt ins Hirn geschissen haben. In der Netzwelt hast du ja auch nur Müll verbreitet. Das ist jetzt 10 Jahre her. Du hast anscheinend lange Weile. Eine Hilfe bist du für Abgemahnte nicht. Ganz im Gegenteil.


    Denska :cursing:

  • Dir Sprechblase muss man anscheinend schon bei der Geburt ins Hirn geschissen haben. In der Netzwelt hast du ja auch nur Müll verbreitet. Das ist jetzt 10 Jahre her. Du hast anscheinend lange Weile. Eine Hilfe bist du für Abgemahnte nicht. Ganz im Gegenteil.


    Denska :cursing:

    Was war an dem Hinweis auf die Sprechblase nicht hilfreich? Ich habe etwas Neues gelernt und habe die Funktion "Konversation starten" entdeckt.

  • Hi,


    zunächst vielen Dank für das Forum und die wertvolle Tipps.

    Ich wurde 2010 von WF angeschrieben.

    Letztes Jahr habe ich MB erhalten und widersprochen.

    Anschließend hat das örtliche Amtsgericht die übernähme bestätigt.

    Jetzt hat das Amtsgericht ein schreiben von WF mir Weitergeleitet, in dem WF die Klage zurücknimmt.


    Ist der Fall abgeschlossen oder kann noch was kommen?

  • Entweder ganz perfide Zermürbungstaktik oder, und wahrscheinlicher: Glückwunsch!


    Es kann sein, dass WF sich beim Aufwand verkalkuliert haben und du jetzt als weniger lukrativ eingestuft wurdest.

  • Guten Abend,


    vor 2 Tagen hatte ich auch Post von Waldorf Frommer im Briefkasten, es geht um 4 Folgen einer Serie, die Gesamtsumme der Forderung beträgt 1.600€.


    Wie im Grundkurs gelesen werde ich als erstes eine mod. UE anfertigen und abschicken. Mir ist allerdings nicht ganz klar, wie es dann weiter geht. Am Anfang des threads stehen ja die einzelnen Schritte, ich würde jetzt aber gerne wissen wie lange man die Briefe einfach ignorieren kann bevor es wirklich ernst wird und ein Gerichtsverfahren bevor steht.


    Einerseits möchte ich nicht einfach bezahlen, vor allem auch weil es eine ziemlich hohe Summe ist, andererseits würde ich aber auch gerne ein Gerichtsverfahren unbedingt vermeiden wollen. Ich habe viel hier im Forum gelesen, bin mir aber unsicher wie wahrscheinlich es ist, dass der Fall irgendwann einfach fallen gelassen wird oder ich tatsächlich vor Gericht lande.


    Vielen Dank


    PS: Ich hätte zudem noch 1-2 Fragen zu der mod. UE, welche ich hier nicht öffentlich stellen kann, wäre es möglich sich privat an jemanden zu wenden?

  • Wie im Grundkurs gelesen werde ich als erstes eine mod. UE anfertigen und abschicken. Mir ist allerdings nicht ganz klar, wie es dann weiter geht. Am Anfang des threads stehen ja die einzelnen Schritte, ich würde jetzt aber gerne wissen wie lange man die Briefe einfach ignorieren kann bevor es wirklich ernst wird und ein Gerichtsverfahren bevor steht.


    Einerseits möchte ich nicht einfach bezahlen, vor allem auch weil es eine ziemlich hohe Summe ist, andererseits würde ich aber auch gerne ein Gerichtsverfahren unbedingt vermeiden wollen. Ich habe viel hier im Forum gelesen, bin mir aber unsicher wie wahrscheinlich es ist, dass der Fall irgendwann einfach fallen gelassen wird oder ich tatsächlich vor Gericht lande.

    Du solltest keinen der Briefe ignorieren und auch alle aufheben, falls du mal einen Anwalt benötigst.


    Hier im Forum wurde komplett unterschiedliche Zeiträume von erstem Brief bis hin zu gerichtlichem Mahnbescheid oder auch Klage berichtet. Das kann von der Auslastung bei WF abhängen, wie hoch der Erfolg eingeschätzt wird und Änderungen in der Gesetzeslage. Zudem kommt es darauf an, wo du wohnst. WF hat Lieblingsgerichte. Das LG Frankenthal hat jetzt mehrfach den Schadenersatz auf 30-60 EUR gedeckelt - das mag WF nicht. Die Gerichte in München sind großzügiger...

  • Du solltest keinen der Briefe ignorieren und auch alle aufheben, falls du mal einen Anwalt benötigst.


    Hier im Forum wurde komplett unterschiedliche Zeiträume von erstem Brief bis hin zu gerichtlichem Mahnbescheid oder auch Klage berichtet. Das kann von der Auslastung bei WF abhängen, wie hoch der Erfolg eingeschätzt wird und Änderungen in der Gesetzeslage. Zudem kommt es darauf an, wo du wohnst. WF hat Lieblingsgerichte. Das LG Frankenthal hat jetzt mehrfach den Schadenersatz auf 30-60 EUR gedeckelt - das mag WF nicht. Die Gerichte in München sind großzügiger...

    Das war vielleicht etwas unglücklich formuliert, mit ignorieren meinte ich die Briefe abheften, allerdings nicht auf etwaige Drohungen oder Zahlungsaufforderungen zu reagieren.


    Was meinen Wohnort angeht, wohne ich in Thüringen.


    Ich hab heute erstmal die mod. UE verschickt und hoffe jetzt erstmal für eine gewisse Zeit Ruhe zu haben.

  • Guten Tag allen,


    ich hab vor wenigen Tagen Post von Waldi bekommen und daraufhin eine mUE abgeschickt bisher aber noch nichts von denen gehört. Ich wollte fragen weil ich dazu nichts explizit gefunden habe weder im Grundkurs noch im ersten Beitrag wie das denn aussieht wegen der Antworten von Waldi. Die sollten ja antworten egal ob das angenommen wurde oder nicht aber läuft die Frist dafür weiter? Sollte ich mir Sorgen machen wenn bis ein Tag bevor die Frist abläuft nichts kommt oder ist die nicht hart? Ich will nur auf Nummer sicher gehen nicht das mich ein Tag nach Ende der Frist eine EV im Briefkasten erwartet und ich rechtzeitig noch reagieren kann.

  • Guten Tag allen,


    ich hab vor wenigen Tagen Post von Waldi bekommen und daraufhin eine mUE abgeschickt bisher aber noch nichts von denen gehört. Ich wollte fragen weil ich dazu nichts explizit gefunden habe weder im Grundkurs noch im ersten Beitrag wie das denn aussieht wegen der Antworten von Waldi. Die sollten ja antworten egal ob das angenommen wurde oder nicht aber läuft die Frist dafür weiter? Sollte ich mir Sorgen machen wenn bis ein Tag bevor die Frist abläuft nichts kommt oder ist die nicht hart? Ich will nur auf Nummer sicher gehen nicht das mich ein Tag nach Ende der Frist eine EV im Briefkasten erwartet und ich rechtzeitig noch reagieren kann.

    Durchatmen. Die Fristen sind für die Tonne. Schau dir mal z.B. dieses Video an.


    Deine modUE ist nur dazu da, um die die EV abzuwenden. WF müssen die nicht annehmen, aber denen ist egal, ob du Filesharing betrieben hast. Sie wollen dich vor Allem zu einem zahlenden "Kunden" konvertieren. Wenn du nicht zahlst, kommen über die Monate und Jahre hinweg die "Bettelbriefe" - wie im Grundkurs mit den einzelnen Stufen erwähnt.