Abmahnung Schulenberg & Schenk und Forderung adebio u.a.

  • die Frist des Abmahners nach Abgabe an das [lexicon]AG[/lexicon] seine Klage zu begründen?


    Der Abmahner wird in der Regel vom Gericht aufgefordert, seine Ansprüche innerhalb von 14 Tagen zu begründen (§ 697 (1) ZPO). Daran muss sich der Abmahner nicht halten. Er kann vielmehr jederzeit, auch noch nach Monaten, die Anspruchsbegründung nachreichen und den Prozess wieder in Gang setzen.
    Wenn Der Abmahner die Anspruchsbegründung nicht fristgerecht einreicht, war die Aufforderung des Gerichts die letzte Verfahrenshandlung, so dass nach 6 Monaten die Hemmung der [lexicon]Verjährung[/lexicon] endet.

  • hallo
    noch ne Frage
    wenn die Ganze Baumgartensache mittlerweile über
    schuli, rheininkasso und edelmaier gelaufen ist
    kann es sein das es dann wieder zu baumgarten zurückgeht und der wieder weitermacht
    oder ist der edelmaier dann endstation


    mir scheint nämlich das baumgarten klagefreudiger ist
    hat eventuell baumgarten seine fälle mit geringer siegchance an edelmaier abgetreten
    so als eine art letzter versuch ?

  • Hallo,


    ich möchte mal wieder meine Statusmeldung abgeben.


    - August 2009 angebliches Filesharing
    - Abmahnung 02/2010
    - es folgten einige Bettelbriefe
    - 09/2012 [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]
    - 2013 Briefe Inkasso
    - Anfang 2014 Brief und Anruf von Inkasso mit Klagedrohung


    Seit dem nichts mehr. Ich hoffe ich bin durch. :-) Ich drücke auch allen anderen die Daumen.

  • http://kanzlei-kramarz.de/2014…-klage-beim-ag-frankfurt/

    Zitat

    Die Kanzlei Schulenberg & Schenk hat mit Ihrem Mandanten, der MIG Film GmbH, eine Klage vor dem [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Frankfurt verloren. Entscheidend für den Richter war, dass die MIG Film GmbH ihre Rechteinhaberschaft an dem Film „1612 – Angriff der Kreuzritter“ nicht darlegen konnte. - See more at: http://kanzlei-kramarz.de/2014…urt/#sthash.wDxmqMoU.dpuf

    "Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt."
    Colette

  • Kanzlei Schulenberg & Schenk hat mit Ihrem Mandanten, der MIG Film GmbH, eine Klage vor dem [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Frankfurt verloren


    Auch wenn es nicht die allerneueste Meldung ist: Immer wieder schön zu lesen!
    Wer kürzlich eine Abgabemeldung erhalten hat, sollte hier mal genauer hinsehen:
    S&S wird nicht "leichtfertig" klagen, zumal dort ein rechtes Chaos zu herrschen scheint. Die Einzahlung des GKV ist zunächst einmal als letztes Druckmittel zu sehen, den Abgemahnten zur Zahlung zu bewegen. Im zitierten Beitrag hat S&S auch nicht "freiwillig" geklagt, sondern hat sich durch den Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid dazu zwingen lassen.
    Solange hier nicht massenhaft Meldungen über Anspruchsbegründungen eintreffen, würde ich mich als S&S-Abgemahnter nur mäßig Sorgen machen!

  • Hallo,


    gestern schrieb ich noch, dass ich wohl durch bin. (was ja wohl auch so ist) Heute hatte ich einen Brief vom RA Edelgeier im Kasten.
    (Eigenartig ursprünglich S6S dann Rhein Inkasso - Mal sehen wer mir als nächster schreibt)
    Sie bieten mir einen Vergleich an. Statt rund 1800 EUR nur noch 500 EUR. Wenn ich nicht zahle, dann reichen sie Klage ein.


    Ich werde darauf natürlich nicht reagieren.

  • [quote='Maxxle','http://www.iggdaw.de/iggdawforum/index.php/Thread/1394-Abmahnung-Schulenberg-Schenk-und-Forderung-adebio-u-a/?postID=26703#post26703']Hallo,
    .......
    Sie bieten mir einen Vergleich an. Statt rund 1800 EUR nur noch 500 EUR. Wenn ich nicht zahle, dann reichen sie Klage ein.


    Daselbe auch erhalten. Die Abmahnung geht aber über viele Tische :hmm:


  • Eigentlich ein gutes Zeichen.
    Theoretisch hätte S&S ja noch schnell den GKV zahlen und damit die Klage in Gang bringen können. Damit ist jetzt natürlich nicht mehr zu rechnen :)


    Diese Tage laufen hunderte wenn nicht tausende Fälle final in die [lexicon]Verjährung[/lexicon], alle mit Abmahnung Anfang 2010 und zwischenzeitlichem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon].
    Keine Ahnung wieviel Tage (seit 1. Juli) die Fälle durch die Bearbeitungszeiten für den [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] gehemmt würden, ich denke aber wir können uns jetzt alle zurücklehnen.


    Gruß

  • ich denke aber wir können uns jetzt alle zurücklehnen.


    Da hast Du mich nicht richtig verstanden.
    Soweit würde ich noch nicht gehen! Es gibt genügend Gründe, warum die [lexicon]Verjährung[/lexicon] noch nicht eingetreten, oder die bereits beantragte Abgabe an das Streitgericht noch auf sich warten lässt.
    Mein Post bezog sich auf den Bettelbrief, den Maxxle erhalten hat. Wenn nach der (vermuteten) [lexicon]Verjährung[/lexicon] noch Bettelbriefe verschickt werden, wurde vom Klageweg höchstwahrscheinlich abgesehen.

  • Muss nochmal Nachfragen:


    Für alle die:
    *Abmahnung Frühjahr 2010 (Mit vermutlicher Klarnamenübermittlung erst in 2010)
    *Irgendwann zwischendurch 2011 oder 2012 ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon], dem natürlich widersprochen wurde
    *Sonst keinen Kontakt zum Abmahner
    *Sonst keine Verfahrensvorgänge, die eine Hemmung hätte bewirken können
    *Die jetzt den Edelmaier-Brief bekommen haben und deshalb natürlich bisher keine Abgabe an das Streitgericht erfolgt ist, also nichts im Hintergrund läuft


    ...dass diese Fälle diese Tage verjährt sind, lässt sich das so sagen oder was könnte 'um Himmels Willen' denn sonst dagegen sprechen ?


    Gruß

  • Zitat

    Die Kanzlei Schulenberg & Schenk hat mit Ihrem Mandanten, der MIG Film GmbH, eine Klage vor dem [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Frankfurt verloren. Entscheidend für den Richter war, dass die MIG Film GmbH ihre Rechteinhaberschaft an dem Film „1612 – Angriff der Kreuzritter“ nicht darlegen konnte. - See more at: kanzlei-kramarz.de/2014/aktuel…urt/#sthash.wDxmqMoU.dpuf


    Bin damit nun auch mit allen AM durch...... 4 x [lexicon]Verjährung[/lexicon] Anfang 2014 + die o.a. AM von S&S , Das wäre es dann wohl :)

  • zwischenstand
    BB kunde von 2010
    sus
    flussinkasso
    edelmaier [lexicon]MB[/lexicon] Weihnacht 2013
    alles immer widersprochen usw
    noch nix weiteres, hoffe es bleibt so
    gefeiert wird sicherheitshalber aber erst ab 1. oktober oder 2015
    man weiß ja nie
    man wär das schön nach 4 Jahren endlich sich nicht mehr damit beschäftigen zu müssen
    alles anderen weiterhin alles gute

  • Hallo,


    gestern schrieb ich noch, dass ich wohl durch bin. (was ja wohl auch so ist) Heute hatte ich einen Brief vom RA Edelgeier im Kasten.
    (Eigenartig ursprünglich S6S dann Rhein Inkasso - Mal sehen wer mir als nächster schreibt)
    Sie bieten mir einen Vergleich an. Statt rund 1800 EUR nur noch 500 EUR. Wenn ich nicht zahle, dann reichen sie Klage ein.


    Ich werde darauf natürlich nicht reagieren.



    Habe den gleichen Werdegang. Heute kam auch bei mir der Brief von Edelgeier. Gleicher Inhalt
    Drücken wir mal alle Daumen das dies das letzte Aufbäumen ist.