Abmahnung Schulenberg & Schenk und Forderung adebio u.a.

  • Hallo Leute,
    habe ein dickes gelbes Umschlag vom [lexicon]AG[/lexicon] bekommen.
    Ein [lexicon]Anwalt[/lexicon] kann ich mir nicht leisten, muss ich da alleine durch, habe Angst das ich etwas versäume. Könnte etwas Hilfe gebrauchen. Kann ich jemanden von Euch um Hilfe bitten?
    Mir und dem Kläger (S&S) in dem Schreiben wurde ein Vergleich angeboten, ich soll 270 € bezahlen + 25% von den Kosten des Rechtsstreits. Blöd nur das keiner weiß von welcher Summe die 25% sein sollen. Ob der Kläger das annimmt ist auch nicht entschieden.
    270 kann ich eventuell in Raten zahlen, auf einmal geht das auch nicht.
    Da steht es auch was interessantes drin, ich habe ein Film verteilt bereits ein Monat vor erstveröffentlichung, geht das überhaupt?
    Was mache ich den jetzt?

  • Habe vor 4 Stunden an die princess15114 Nachricht geschrieben, leider ohne Antwort.

    Ja - Frauen brauchen im Bad und anderswo eben einfach länger.


    Vielelicht arbeitet Sie auch?`Oder hat gar (wasfürneFrechheit!) ein romantisches Date?.........


    Geduld, bitte.


    EDIT BY PRINCESS
    Alle Vermutungen ... negativ!

  • Hallo zusammen,


    melde mich mal zu Wort.


    Kann es kaum fassen, das das jetzt 4 Jahre her ist... 8o


    Mein Fall:


    Abmahnung 9/2010 , Log 7/2010 : angeblich ein Hoppelfilm, Summe 1.298 Euro


    Bin aus allen Wolken gefallen und habe mir einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] genommen, in der
    damaligen Annahme, das meine Rechtsschutz das schon
    übernimmt..(Pustekuchen :P ) . Mein [lexicon]Anwalt[/lexicon] hat daraufhin eine Mod UE
    formuliert und abgeschickt. ( Er nahm 80 Euro Pauschal, inklusive des
    weiteren Schriftverkehrs)


    Bis 4/2013 4x Schriftverkehr von SuS mit meinem [lexicon]Anwalt[/lexicon] : Bettler


    Dann Adebio mit Forderung, Widerspruch zwecks Schufa eingereicht. Danach nochmal 2 Schreiben vom Inkasso ( Abwrackprämie.)


    bis Ende 2013 kein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon], sprich seid 31.12.2013 verjährt


    Auf diesem Wege danke ich allen Schreibern hier im Forum, den Moderatoren
    und auch den Laien, die fleißig hier gepostet haben. Alle samt haben
    Mut gemacht durchzuhalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von zahlenix ()

  • Info
    abgemahnt 2010 baumgarten
    schulenberg
    rheininkasseo
    edelmaier [lexicon]mahnbescheid[/lexicon] MG euskirchen 12/13
    seitdem ruhe außer ein bettler noch von edelmaier
    keine abgabenachricht
    in nem anderen forum hat einer doch noch ne klageschrift bekommen, heute, allerdings von sus
    nicht von edelmaier
    also noch nicht zu früh freuen sondern warten, so 4 wochen
    sollte dann wohl endlich durch sein

  • Ich glaube, ich kann jetzt endgültig den Sektkorken knallen lassen.
    Abmahnung Anfang 2010 und irgendwann ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon].
    2 Bettler in der Zeit, sonst nichts.
    Möchte anderen damit Mut machen - es gibt viele bei denen die [lexicon]Verjährung[/lexicon] eintritt.
    Vielen Dank an allen Mitwirkenden hier im Forum.

  • Hallo zusammen !


    Bin bisher stille Leserin dieses sehr aufschlussreichen Forums gewesen und möchte mich nun kurz vorstellen - und eine Frage habe ich auch.


    Abgemahnt wurde ich im Sommer 2010 von BB wegen einen Film von "MIG Film GmbH" den ich allerdings nie runtergalden habe. War im Januar 2010 im Emule-Netz
    und hab mir ein Bildbearbeitsprogramm runtergeladen das normal 200irgendwas € gekostet hätte. Der Key allerdings funktionierte nicht richtig und das Programm
    gefiel mir auch nicht. So wars schnell wieder vom PC verschwunden. Dann kam also die Abmahnung. Man teilte mir eben mit dass ich diesen seltsamen Film
    runtergeladen hätte - als ich tatsächlich im Emule-Netz war Anfang 2010 aber eben diesen Film hab ich nicht geladen. Habe dann die [lexicon]modUE[/lexicon] hingeschickt.


    So gings dann weiter:


    Herbst 2012: S&S schreiben mir und geben Übernahme des Falles bekannt. Neue Kostenfordung. Abgeheftet.


    Frühjahr 2013: S&S schickt Bettelbrief. Abgeheftet.


    Sommer 2013: Rhein-Inkasso fordert. Irgendwie wurde es um ein paar Euros billiger. Abgeheftet.


    August 2014: Edelmaier schickt Vergleichsangebot. Wird auch abgeheftet.


    Was ich jetzt seltsam finde: die Beträge stimmen nie überein! Die aktuelle Kostenaufstellung von Edelmaier beziffert einen urspünglichen Betrag
    der so nie irgendwo genannt wurde - weder bei BB oder S&S oder Rhein-Inkasso. Kennen sich die überhaupt selber noch aus?


    Meine Frage an sich: eigentlich ist der Fall ja verjährt - seit 31.12.2013 wenn ich richtig rechne. Viele hier im Forum lehnen sich ja entspannt
    zurück wenn ihr Fall verjährt ist aber ist das wirklich sicher dass dann nichts mehr passiert? Die Klage kann doch immer noch erhoben werden! Werden
    diese Fälle von den Gerichten denn weggeschmettert wenn die [lexicon]Verjährung[/lexicon] eingetreten ist, der Kläger aber trotzdem es noch wissen will?


    Danke!

  • Gleichwohl bei erwiesener Täterschaft wohl evtl. (!!) die 10 jährige Verjährungsfrist gelten mag (wenn, dann aber nur für den Schadensersatz, nicht aber für die RA-Kosten), so geht man wohl grundsätzlich von einer 3jährigen Verjährugsrfrist aus. Daher: erstamal entspannt zurücklehen. Ob die Gegenseite ein Verfahren anstrebt, bleibt anzuwarten. Evtl. rechnet man dann mit der Dummheit (= zahlen), denn den Einwand der [lexicon]Verjährung[/lexicon] muss man vortragen.


    VG




  • Neuigkeiten:


    Schreiben RA Edelgeier
    "...Prozess gegen Sie steht unmittelbar bevor..." - großes Gelächter (mir tut der Bauch immer noch weh.)
    Erhöhung der Forderung wegen Zinsen und Gebühren.
    Vergleichsangebot nochmal reduziert.


    Anscheinend versucht jetzt der Nächste sein Glück.
    Man sollte seine Unterlagen vielleicht erst richtig lesen bevor man irgendwelche Forderungen losschickt.

  • So endlich kann auch ich die [lexicon]Verjährung[/lexicon] verkünden :)
    Abmahnung 2010 (B&B)
    [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] 12/2013(Edelmeier)
    März 2014 Bettler (Edelmeier)
    nichts mehr gekommen danach und nun Adios muchachos ;)
    Danke an alle das ich hier immer informiert und damit beruhigt wurde :)

    "Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt."
    Colette

  • So,dies wird mein letzter Beitrag in diesem Thread und Forum sein.
    Heute ist es für mich positiv vor einem [lexicon]AG[/lexicon] zu Ende gegangen.
    Der Alptraum hat nun ein Ende.


    Ich möchte mich bei Shual (Tipp [lexicon]Anwalt[/lexicon]) und allen anderen bedanken.
    Für die, die noch warten usw. kann ich nur sagen haltet durch.


    Der Kampf bis zum Ende lohnt sich,auch wenn er viele Nerven kostest.


    Für mich ist es nun definitiv vorbei,nach 4 Jahren bangen und hoffen.


    Ich schreibe nun nicht "Auf Wiedersehen",sondern ein Lebe wohl,an alle.


    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge ...


    Machts gut und besser...


    bigone


    ;-)


    P.S. Irgendwie überwiegt das lachen gerade...sorry

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von bigone ()

  • Lässt sich das in etwas konkretere Worte fassen, oder musstest Du ein Schweigegelübde ablegen?
    Gruß,
    wbf



    Aber sicher :-)
    Der Kläger hat die Klage im letzten Moment zurück gezogen und ist nicht mal vor Gericht erschienen.
    Vorab teilte das Gericht ihm mit,das die Sache aus Sicht des [lexicon]AG[/lexicon] verjährt währe,ohne in´s Detail zu gehen.
    Somit bin ich raus.
    Hoffe das reicht als Erklärung.


    Gruß
    big one

  • AG Frankenthal: "...Mit Urteil vom 18.09.2014 ([lexicon]AZ[/lexicon].: 3a C 124/14) wurde die Schulenberg und Schenk Klage abgewiesen. Das [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Frankenthal hat seine Entscheidung maßgeblich darauf gestützt, dass die eingesetzte Ermittlungssoftware namens Observer ungeeignet sei, Urheberrechtsverletzungen zuverlässig zu ermitteln....."