Abmahnung Bindhardt Fiedler Zerbe neu Bindhardt Lenz

  • Achtung!


    Zum Grundkurs für Neuabgemahnte gehts hierlang


    Nicht vergessen ...
    Abmahnungen für die Statistik können hier anonym eingetragen werden.


    Was sonst noch abgemahnt wird, ist in der Abmahndatenbank zu finden.
    ---------------------------------


    Die Abmahnerhistorie im Überblick
    (Zusammenfassung/Wiedergabe der geposteten Beiträge auf Grund eigener Aufzeichnungen in Abgleich mit der [lexicon]Abmahndatenbank[/lexicon])


    ... soon!


    (Merker)


    Erstes Antwortschreiben nach [lexicon]mod.UE[/lexicon]:
    "Wir möchten darauf hinweisen, dass diese Unterlassungserklärung nicht geeignet ist, die Angelegenheit umfassend zu erledigen ...."
    Man gibt einen Hinweis, dass diese mod. UE allein nicht geeignet ist ...
    Recht haben die, denn eine Abmahnung besteht aus zwei Forderungsbestandteilen. Den Unterlassungsanspruch zu erfüllen und Geld zu zahlen.
    Mit einer mod. UE erfüllt man Part 1, den Unterlassungsanspruch des Rechteinhabers.
    Nun werfen wir einen Blick in Synonymwürterbuch. Da steht drin, was man für ein Wort noch so alles sagen kann und es den gleichen Sinn ausdrückt.
    umfassend : ganzheitlich, umfangreich, vollständig, komplett, gänzlich, in Gänze, komplex, intensiv, normativ


    Weil denen noch das Geld auf dem Konto fehlt, ist es eben "nur" mit einer mod. UE nicht umfassend erledigt.
    Damit es auch der Letzte versteht ...


    03/2013 - Aufspaltung der Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe: Abmahnungen nunmehr von Bindhardt & Lenz Rechtsanwälte

  • Hallo werte User und Kollegen ;-)


    Mich interessiert folgendes......
    .....wenn jemand ein Vergleichsangebot bekommt, kurz vor ende der [lexicon]Verjährung[/lexicon] .......und dieses Vergleichsangebot dann aber nicht annimmt und abheftet wie gewohnt.........ist jemandem bekannt ob es danach noch zu einer Klage gekommen ist oder kann jemand einen Link liefern wo dieses nachzulesen ist ?


    Ich bedanke mich vorab !


    Gruß Innovation

  • Hallo,



    ich habe vor ein paar jahre eine Abmahnung wegen den angeblichen Bushido Zeugs bekommen.



    Nach 2 , 5 Jahre Ruhe , kam gestern wieder ein Brief an wegen der drohenden [lexicon]Verjährung[/lexicon].



    Da steht unter anderem drin ....



    " Da ein Gerichtsfahren mit weiteren Kosten Verbunden ist , möchte
    unsere Mandantschaft hiermit letzmalig eine außergerichtliche Erledigung
    der Angelegenheit durch einmalige Zahlung eines Betrages in Höhe von
    100,00 Euro anbieten."


    " Mit vollständigem fristgerechtem Zahlungseingang sind alle Zahlungsansprüche unserer Mandantschaft , die sich aus der Abmahnung zugrunde liegende Rechtsverletzung ergeben (ggfs. auch gegen Dritte) , abschliesend erledigt. ...."




    Leute ich bin kurz davor das zu Zahlen , damit ein für alle mal ne Ruhe ist!
    Aber will noch eine Unterlassungserklärung schicken , dass ich mich nicht
    Schuldig fühle es gemacht zu haben , weil ich es nicht gemacht habe, sondern
    weil ich einfach mal meine Ruhe haben will!



    Oder was sagt Ihr ? was habt ihr gemacht??

  • Jetzt lasst ihn doch :rolleyes:
    100€ wäre wenigstens der Deckelungsbetrag und ein regelrechtes Schnäppchen
    Ich pers. kann verstehen, das dies eine Überlegung wert ist.

    Aber will noch eine Unterlassungserklärung schicken , dass ich mich nicht
    Schuldig fühle es gemacht zu haben , weil ich es nicht gemacht habe, sondern
    weil ich einfach mal meine Ruhe haben will!

    ?(
    Hast Du damals keine [lexicon]modUE[/lexicon] geschickt?
    Wenn Du eine geschickt hast, warum willst Du dann nochmal eine schicken?
    Die [lexicon]modUE[/lexicon] ist doch kein Schuldeingeständnis und sagt auch nicht aus, das Du es warst!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von grave ()

  • Moin ......meinen Text oben hatte ich genau wegen dieses von gfunk genannten vergleichsangebotes geschrieben !
    Ich habe das auch vor ein paar Tagen bekommen......meine Frist ist heute abgelaufen ......ich habe die 100€ NICHT überwiesen ! Es geht mir nicht um die 100€......die hätte ich über........aber ich mag den kriminellen. Bush.....o nicht ! Freiwillig bekommt der nichts von mir ! Ich gehe das Risiko ein .........ich habe jetzt seit 2010 nicht gezahlt.......ich werde jetzt das Ding durchziehen ......entweder geht's gut oder nicht ! Ich werde euch auf dem laufenden halten !


    Gruß Innovation

  • Hallo,



    ich war vor ein paar jahre hier wegen den angeblichen Bushido Zeugs.



    Nach 2 , 5 Jahre Ruhe , kam gestern wieder ein Brief an wegen der drohenden [lexicon]Verjährung[/lexicon].



    Da steht unter anderem drin ....



    " Da ein Gerichtsfahren mit weiteren Kosten Verbunden ist , möchte
    unsere Mandantschaft hiermit letzmalig eine außergerichtliche Erledigung
    der Angelegenheit durch einmalige Zahlung eines Betrages in Höhe von
    100,00 Euro anbieten."




    Leute ich bin kurz davor das zu Zahlen , damit ein für alle mal ne Ruhe ist!



    Oder was sagt Ihr ? was habt ihr gemacht??

  • Sorry wegen den doppeltem kommentar! -.-


    Also was heisst da einknicken? Ich habe einfach keine Lust mehr auf sowas. Klar , kann sein
    dass die dann in 5 jahren wieder kommen , aber was soll man da machen? ich hab auch keine
    Rechtschutzversicherung oder ähnliches...


    Hat eigentlich mal jemand das von anfang an gezahlt was die verlangt haben ? Und wieder was bekommen??? das
    würde mich mal Interessieren!


    Ahjaaaaa , ich wollte auch mal erwähnen dass es damals die Internetverbundung meiner Eltern waren und Die abgemahnt worden sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von g-funk ()

  • Die könnten auch noch nach 10 Jahren kommen. Ist egal, vorausgesetzt, du hast ein Beleg/Bestätigung, das du mit denen ein 100€ Vergleich gemacht hast und somit die Sache vom Tisch ist.
    Das dann sehr gut aufbewahren und nicht wegschmeißen. Falls die dann wieder kommen sollten, einfach eine Fax an die und aus die Maus.


    Rechtsschutzversicherung greift bei Filesharing nicht ein. Vielleicht gibts da eine Handvoll, die das anbieten, aber müsste abgeklärt werden.


    Dann sollte das immer noch auf deine Eltern laufen und nicht über dich. Wenn du dich da jetzt auch noch einrittst, dann bist du ebenfalls am Ar*** :)

  • Ich habe einfach keine Lust mehr...

    Also wir haben hier gleich zwei 'Probleme'. Der AI hat sich irgendwann nach Erhalt der Abmahnung fürs Nichtzahlen entschieden. Dafür gab es einst sicher den Grund, dass der AI nichts getan hat.
    Hat sich seiher irgendwas am Grund geändert? ...glaube nicht!


    Also, was hat das mit deiner (Un)Lust zu tun?


    Grad fällt mir es ein... 100 EUR ist der Einstiegsbetrag um Lust zu kaufen.

  • @ martin03: Also eine mod. Unterlassungserklärung schicken wo drin steht , dass wir uns keine schuld einweisen +
    100 Euro Zahlen ( Überweisungsbestätigung aufheben) = Erstmal Ruhe ?


    princess15114 : Keine Lust , war wohl falsch ausgedrückt, icvh me9ine ich habe da keinen Nerv mehr dafür und
    wirklich will ich meine Ruhe vor Weihnachten und Neujahr haben!


    Was meinst du mit Einstiegspreis? Damals bei der ersten Abmahnunhg waren es 700 Euro ....

  • Gemäß dem Wortlaut wären dann ja wohl alle ZAHLUNGSanspräche abgegolten, aber halt noch nicht der Anspruch auf Unterlassung.


    Der müsste aber m.M.n. auch der [lexicon]Verjährung[/lexicon] analog den Zahlungsansprüchen unterliegen.


    Mit Zahlung des Vergleichsbetrages könnte aber durchaus die [lexicon]Verjährung[/lexicon] der Unterlassung gehemmt werden...


    Der ganzen Problematik kann man (auch nachträglich) durch Abgabe der [lexicon]ModUE[/lexicon] (siehe z.B. meine Signatur) ein Ende setzen.


    Gruß

  • Du schickst denen ein Schreiben, das du den Vergleich annimst, unter Voraussetzungen, das ALLES erledigt ist damit und du eine Bestätigung willst, das der Vergleich geschlossen wurde und auch alles beendet wurde.

  • Drücke ich mich so unverständlich aus?


    Das Forenmitglied 'g-funk' kann in diesem Zusammenhang garnichts, da er nach eigenen Angaben nicht abgemahnt wurde und demnach auch nicht die Befugnisse besitzt im Auftrag des abgemahnten AI vertretend zu handeln.
    Die Entscheidung liegt allein beim AI, der der Forenteilnehmer nun einmal nicht ist.

  • Habe ich oben schon in meinem ersten Post, nach seinem/ihrem, geschrieben. Wenn er/sie lesen kann, ist er/sie im Vorteil. Wenn nicht, seine/ihre Schuld.


    Habs halt vergessen, statt das "Du" ein anderes Wort zu nehmen.

  • War ja nicht konkret gegen deinen Beitrag gerichtet (sonst hätte ich ihn in Teilen zitiert), da offensichtlich der Forenteilnehmer selbst, seinen Handlungsspielraum verkennt.
    Wie liest man so schön ... Hey AI (abgemahnter Dritter) bezahl mal schön den Hunderter, weil 'ich' (Forenmitglied 'g-funk') keine Lust habe.


    Sowas klappt höchstens im Supermarkt... Hey Regalbefüllerin, mach dich mal an die dritte Kasse, habe keinen Bock mich anzustellen!

Ungelesene Themen