Abmahnung Baumgarten & Brandt und Forderung CONDOR

  • ...auch ich habe heute ein Schreiben von Condor bekommen. :S


    Schade, dachte Ende des Jahres wäre das Thema schon mal abgeschlossen. :thumbdown:


    Nun habe ich gelesen, daß ich einen Widerspruch schreiben sollte.
    Nur, welches aus dem Wegweiser Inkasso (zensierte Seite) soll ich da nehmen, 1.1 oder 1.2 ?
    Das ist mir nicht ganz klar... ?(


    Oder gibt es auf Grund der Zensur einen anderen Wegweiser?

  • Laut dem Datum aus dem heutigen Schreiben geht es um eine Abmahnung von Baumgarten&Brandt aus dem Jahre 2010, Anfang.
    Allerdings komme ich nicht auf die genannte Summe aus dem heutigen Schreiben... ?(


    Da ich zu diesen Fall bis auf paar Zahlungserinnerungen nichts gehört hatte, sollte doch am 1.1.2014 alles durch sein?
    Daher das: "Ende des Jahres wäre das Thema schon mal abgeschlossen" :rolleyes:




    Ergänzung:
    Grade gesehen, es gab nicht einmal Zahlungserinnerungen, etc. ...... nur die Abmahnung

  • Allerdings komme ich nicht auf die genannte Summe aus dem heutigen Schreiben... ?(


    Kannst Du ja auch nicht, da das damals in der AM ein Angebot war, das mit Nichtzahlung zur genannten Frist hinfällig wurde.
    Nimm diesen Widerspruch dann bekommst Du die Aufschlüsselung


    Da ich zu diesen Fall bis auf paar Zahlungserinnerungen nichts gehört hatte, sollte doch am 1.1.2014 alles durch sein?
    Daher das: "Ende des Jahres wäre das Thema schon mal abgeschlossen" :rolleyes:

    Sollte kein [lexicon]MB[/lexicon] kommen bleibt es doch dabei

  • Danke an alle! :thumbup:


    habe widersprochen!


    was ich sehr merkwürdig finde Condor schreibt mich jetzt an wo doch Brand schon nix ohne Gerichtsurteil bekommt!


    ist es richtig das Condor nur die Summe einklagen kann wenn zuvor Brand schon ein Urteil gehabt hätte?


    oder kann Condor jetzt versuchen die Forderung durchzusetzen, diese müssten denn doch auch zuvor beweisen das das filesharing von mir begannen wurde und nicht von einen meiner Kinder oder deren Freunde! ;(

  • ist es richtig das Condor nur die Summe einklagen kann wenn zuvor Brand schon ein Urteil gehabt hätte?

    B&B hatten nie ein Urteil und werden auch nie eins haben da es noch nie eine Klage gegeben hat und nie eine geben wird.Oder sie haben vor sich selbst vorzuführen.Und ob Condor nun fordert oder in China ein Sack Reis umkippt kommt auf das Gleiche raus.


    Gruß Löwe

  • Habe ich nun alles richtig verstanden und muss ich "nur" den Widerspruch senden ( Unterlassungs und Verpflichtserklärung wurde bereits 2010 verschickt) und den nächsten Brief mit einer Zahlungsaufforderung einfach ignorieren (ist heute als reaktion auf den Widerspruch gekommen) oder nochmals eine Unterlassungs und Verpflichtserklärung verschicken? - Danke für eine Info

  • was ich sehr merkwürdig finde Condor schreibt mich jetzt an wo doch Brand schon nix ohne Gerichtsurteil bekommt!

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

    ist es richtig das Condor nur die Summe einklagen kann wenn zuvor Brand schon ein Urteil gehabt hätte?

    Nein

    oder kann Condor jetzt versuchen die Forderung durchzusetzen, diese müssten denn doch auch zuvor beweisen das das filesharing von mir begannen wurde und nicht von einen meiner Kinder oder deren Freunde! ;(

    Sicher kann Condor die Forderung durchsetzen
    Dann wird BB beauftragt zu Klagen (und die haben ja alle Unterlagen/ Beweise) und Du musst den Richter vom Gegenteil überzeugen

    und den nächsten Brief mit einer Zahlungsaufforderung einfach ignorieren (ist heute als reaktion auf den Widerspruch gekommen)

    Jepp
    Und eine neue [lexicon]modUE[/lexicon] ist nicht nötig, wenn schon eine abgegeben wurde (hast Du doch?) und außerdem wird die [lexicon]modUE[/lexicon] gegenüber dem Rechteinhaber abgegeben und niemanden sonst

  • Jepp
    Und eine neue [lexicon]modUE[/lexicon] ist nicht nötig, wenn schon eine abgegeben wurde (hast Du doch?) und außerdem wird die [lexicon]modUE[/lexicon] gegenüber dem Rechteinhaber abgegeben und niemanden sonst

    Ja, habe idie [lexicon]modUE[/lexicon] im Aug 2010 bereits abgegeben und erst am 22.08.2013 wieder etwas in der Post gehabt. Am gleichen Tag noch den Widerspruch per Einschreiben,Mail & FAX verschickt und heute einen erneuten Brief mit Ultimatum + Zahlungsaufforderung bekommen.


  • Stimmt nicht, ist zwar schon ne Weile her, aber B&B hat schon geklagt.


    Stimmt die Klage wurde zurückgenommen und das war 2011 und der Beklagte war wer? Es gibt einen Spruch. Ich weiss das ich nichts weiss und trotzdem werde ich etwas sagen von dem ich nichts weiss.Aber ich geb dir nen Danke für dein Nichtwissen.Kann ja nicht schaden.


    Gruß Löwe


  • Eigentlich wollte ich Dein Geschwurbel nicht mehr kommentieren, nur noch, wenns was richtigzustellen gibt.
    Die Klage, auf die ich mich beziehe, ist von 2010 und wurde vielleicht 2011 zurückgezogen, wovon ich nichts weiß. Von Herrn oder Frau Berglöwe ist da nichts zu lesen. :rolleyes:


    Nochmals Irrtum.[lexicon]AZ[/lexicon] von 2010 gibs nicht.Aber von 2011.[lexicon]Anwalt[/lexicon] brauchte ich nicht.Weil ein Gutachten vorlag.Was willste mir und Andere hier an die Kante labern?


    Gruß Löwe

  • Ich noch mal....
    Den Teil : <Einschreiben mit Rückschein....................................<D atum> ..... verstehe ich nicht so ganz.
    Was muß ich da genau eintragen?


    Hast du jemals schon einen Brief nach DIN 5008 geschrieben?
    Nein!?
    Dann solltest du dich über dessen Formaufbau mal hier kurz informieren. Hilfsstichwort für dich: 'Vermerke für die Post'!
    Dabei gehe ich allerdings im besten Falle davon aus, dass sich deine Frage nicht auf das Feldelement <Datum> bezog.


    Wir können nichts dafür, dass die Bildungssysteme der Bundesländer einer dringenden Reform bedürfen, aber dieses Forum kann auch nicht alle Missstände der letzten Jahre in wenigen Minuten korrigieren, auch wenn sich viele Helfer hier wie Fahrlehrer fühlen, die Blinden und Tauben zu einer Fahrerlaubnis verhelfen sollen.