Abmahnung Baumgarten & Brandt und Forderung CONDOR

  • Zitat

    Da 2013 nun Geschichte ist und bis gestern Abend kein Inkasso Schreiben oder ähnliches bei mir eingetroffen ist würde ich meinen, dass mein Fall theoretisch unter die [lexicon]Verjährung[/lexicon] fällt oder?


    Leider rät auch der [lexicon]Anwalt[/lexicon] so noch bis Mitte Februar abzuwarten, denn knallt es ..


    Gestern bekam ich auch eine Nachricht, dass sogar am 31 ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] eingetroffen ist bei einem User hier !


    Na dann ein nettes lustiges neues Jahr 2014 wünsche ich euch .....

    Carl dem das alles Gewaltig Stinkt und Wie !

  • Die Zustellung des Mahnbescheids erfolgt in der Regel durch die Post. Kann der Briefträger den [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] dem Schuldner nicht persönlich zustellen, kann er ihn in den Briefkasten einwerfen oder ihn beim zuständigen Postamt niederlegen und den Schuldner über die Niederlegung informieren. Der Brief gilt in beiden Fällen als zugestellt. Selbst wenn der Schuldner das niedergelegte Schriftstück nicht abholt, gilt der [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] mit dem Tage der Niederlegung als zugestellt. Auch wenn er den [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] nie in den Händen gehabt hat, kann sich der Schuldner daher nicht darauf berufen, vom [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] nichts zu wissen.


    Quelle: Wenige Sekunden Google.........

  • So...Nun ist auch der 2.[lexicon]MB[/lexicon] im Briefkasten.
    Ebenfalls von BB beantragt zwischen Weihnachten und Neujahr.
    Dieses Mal im Schwabenland.
    Sensationeller Beginn des neuen Jahres.
    Es nervt gewaltig, und wie Carl sagt mir stinkts...

    Und ich habe am 1.1. erfahren das mein Opa plötzlich und gestorben ist. Nein, ich will keine Aufmerksamkeit und kein Beileid, aber es gibt einfach schlimmeres auf der Welt. Mit einem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] war zu rechnen, alleine schon aufgrund der Tatsache wie viele einen im letzten Jahr erhalten haben.


    Also cool bleiben, es geht vielen wie dir und wie gesagt, es gibt schlimmeres ;)

  • wurde garnicht versucht, den persönlich zuzutstellen. War zu Hause und habe sogar gesehen, wie das Ding in den Briefkasten gesteckt wurde. Ohne vorher bei mir zu bimmeln! War nur drauf vermerkt, wann zugestellt und mit Unterschrift des Postboten versehen. Ist aber auch rechtens so und dürfte auf alle Fälle kein Diskussionsaufhänger sein. Das Ding ist eben da und "gut" is!

  • Ich hatte mich im Juni 2010 schon mal hier angemeldet, nachdem ich von BB was bekommen hatte...naja ich werde versuchen das wesentliche ganz kurz zusammen zu fassen.


    Im Juni 2010 von BB AB bekommen (habe einen IT [lexicon]Anwalt[/lexicon] beautragt) - dieser hat dann eine modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben.


    Ich dachte damit is das Ding erledigt...


    Wie auch einige andere hier habe ich Mitte Dezember bekommen von Condor...(Ich habe den IT [lexicon]Anwalt[/lexicon] gebeten mir was zu raten) - er hat dann in meinen Namen den Widerspruch fristgerecht abgeschickt.


    Ich dachte wiederrum das Ding is jetzt endlich erledigt !


    Ja nun flattert schon wieder ein gelber Brief ein, in Namen von BB (Frage hier: was soll ich machen ?) Ich habe jetzt langsam die Schnauze voll


    ---------------------------------------------------------------------------------
    Anmerkungen: Ich habe damals für die Abgabe der modifizierte UE dem [lexicon]Anwalt[/lexicon] knapp 1200 Euro bezahlt


    UND JETZT WOLLEN 2 PARTEIEN VON MIR KOHLE FÜR "EIN FALL" ???



    Vielen Dank für eure Antworten.



    An Princess, falls was nicht in dem Text gehört, lösch es einfach.

  • Anmerkungen: Ich habe damals für die Abgabe der modifizierte UE dem [lexicon]Anwalt[/lexicon] knapp 1200 Euro bezahlt


    Das ist nicht dein Ernst, oder? Wie hoch war den die Forderung? Das hättest du auch für 4,80€ haben können.


    Na gut, bringt jetzt nichts mehr. Auf den [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] solltest du mit Widerspruch reagieren. Dazu musst du ein Kreuzchen machen, unterschreiben und den Wisch zurück ans Gericht senden. Das kann man alleine, dazu braucht es keinen anwaltlichen Beistand. Sollte tatsächlich eine Klage eintrudeln, dann ist es Zeit, sich um einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] zu kümmern.

  • jaja Susi,
    das is mein Ernst, ich habe damals auch gefragt warum das so teuer is.


    Die sagten mir daraufhin: Der Streitwert liegt zwischen 10.000 und 50.000 €,
    die haben mich dann (wie wahrscheinlich damals alle) mit Streitwert 30.000 €
    berechnet, also daraus dann die Anwaltgebühren.


    Was ich nur nicht kapiere, WARUM TREIBEN JETZT 2 PARTEIEN KOHLE EIN ???

  • jaja Susi,
    das is mein Ernst, ich habe damals auch gefragt warum das so teuer is.


    Und mal ein zweites Angebot hast du dir nicht eingeholt? oh man, an dieser Sch*** verdienen dann auch noch beide Seiten kräftig mit. Da fällt einem wirklich nichts mehr ein.
    Allerdings bist du hier meiner Meinung nach mit ziemlicher Sicherheit einem Betrüger aufgesessen. Für eine [lexicon]modUE[/lexicon] so einen Betrag aufzurufen und dann noch mit diesen Wunsch-Streitwerten zu argumentieren ist in meinen Augen kriminell.


    jWas ich nur nicht kapiere, WARUM TREIBEN JETZT 2 PARTEIEN KOHLE EIN ???


    Ähm, das verstehe ich jetzt nicht so richtig, was du damit meinst. Hast du zwei Mahnbescheide erhalten? Oder meinst du, dass vorher versucht wurde, von einer zweiten Partei die Forderung einzutreiben? Das wäre das übliche Vorgehen. Der Abmahner gibt die Forderung an ein Inkasso/Forderungsmanagment oder sowas zum Eintreiben weiter. Wenn die dann keinen Erfolg haben, versucht er es halt mal mit einem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]. Im Prinzip nur eine weitere Stufe der Drohgebärden. Jeder kann einen [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] gegen dich beantragen, wenn er behauptet, dass er eine Forderung gegen dich hat. Da wird nichts geprüft vom Gericht, das passiert erst, wenn die Klage eingereicht wird. Ob dies aber geschieht ist in meinen Augen sehr ungewiss.

  • Danke für die Vorschläge in Sachen Betrügerischen Rechtsanwalt,


    jedoch einer " S " oder "Sch", war es NICHT.



    @Susi,


    ja wie gesagt ich habe 2 Gelbe Briefe IN DER GLEICHE SACHE, müßten die anderen doch auch haben,


    der eine aus Mitte Dezember von Condor, und jetzt von BB...wie gesagt gleiche Sache,
    das kapier ich nicht.

  • ja wie gesagt ich habe 2 Gelbe Briefe IN DER GLEICHE SACHE, müßten die anderen doch auch haben,

    der eine aus Mitte Dezember von Condor, und jetzt von BB...wie gesagt gleiche Sache,
    das kapier ich nicht.

    Keine Angst!
    Du bist kein Einzelfall (ist auf den letzten Seiten nachzulesen)


    Condor mit knapp 3.000€
    KSM/ BB weit unter 1.000€
    Und das, obwohl KSM die Forderung eigentlich an Condor abgetreten hat (mit Abtretungsurkunde!!!) :D


    Haben viele u.U. auch nicht bemerkt, da versch. [lexicon]AZ[/lexicon]. und im Condor [lexicon]MB[/lexicon] steht das Logdatum und bei BB [lexicon]MB[/lexicon] ist es das Abmahndatum


    Mich wundert nur, das sich noch kein [lexicon]AW[/lexicon] hierzu geäußert hat