Abmahnung Baek Law --> DEBCON

  • Hallo



    wie ist das eigentlich, habe heute wieder Post von Debcon bekommen, wie ist das mit der verjährungsfrist? Verlängert die sich mit jedem schreiben von der besch..... Firma Debcon oder ist das Egal?

  • Also könnte ich Glück haben!?


    Der ganze Schmarrn fing mit Nürmann&Lang an, [lexicon]ModUE[/lexicon] geschrieben, erl.......dachte ich, dann kam Baek&Law, [lexicon]ModUE[/lexicon] geschrieben, erl. ....dachte ich und dann kam Debcon, da habe ich nur was geschrieben wegen SCHUFA Eintrag.
    Zwischendurch kamen mal verschiedene Bettelbriefe, gesehen und abgeheftet. Deswegen Frage ich, da ich langsam den Überblick verliere und ich es langsam satt bin mit dem ganzen Schei........ :cursing:

  • Ja ich muss mal alles zusammensuchen und mal mehr Daten einstellen wann was gewesen ist, dann wird mir geholfen........... :thumbsup:. War ja erst im Netzwelt Forum aber da sind alle Beiträge verschwunden.

  • Hallo,ich wollte mal fragen ob dich schoneinmal abgemahnte sich privat mal getroffen haben,und warum gilb es kein Livechat?
    Wegen der Anonymitätweilmich denke ein Livechat wäre doch noch etwas sinnvoller als immer ein Threads zu schreiben und lange auf eine Antwort zu warten.wäre doch sinnvoller wenn mal Not am Mann ist.soll keine Kritik sein ,eher eine Anregung.
    Das Forum ist hier superklasse und eine Verbesserung kann ja nicht Schaden.anscheinend ist wohl debcon wieder in schreiblaune.....und die neuen haben bestimmt wieder eine Menge fragen.....
    Lg Fluppi. 8)

  • Habe auch den O.g. Brief bekommen.



    Wollen 500€ bis 27.05. haben.
    Was mich auf die Palme bringt:das mich schon eindeutig als Täter oder Störer abgestempelt haben.
    Das ist eine Frechheit!
    Nur weil sie mir zwei Seiten mit irgendwelchen Kram ausgedruckt haben,werde ich sofort den Betrag überweisen?
    Wenn sie so sicher sind( das war Herr Baek auch gewesen),dann sollen sie doch den Gerichtlichen Weg gehen.


    Von meiner Seite: werde fein abheften und auf die Fortsetzung warten. 8)

  • Hallo,ich wollte mal fragen ob dich schoneinmal abgemahnte sich privat mal getroffen haben,und warum gilb es kein Livechat?
    Wegen der Anonymitätweilmich denke ein Livechat wäre doch noch etwas sinnvoller als immer ein Threads zu schreiben und lange auf eine Antwort zu warten......
    Lg Fluppi. 8)

    Fluppi,


    keiner hier, weder Moderatoren noch die mühsamen Schreiber in den verschiedenen Foren, verdienen ihr Geld hier im Forum. Jeder hat mehr oder weniger solche Dinge an der Backe und gibt Antworten bzw. Tipps wie er es machen würde. Auch erste Erfahrungen spielen hier mit in die Antworten rein. Aber...


    Ein Chat lebt bzw. muss auch leben. Und genannte User sitzen nicht Tag ein, Tag aus vor dem Rechner und warten auf Fragen der Besucher. Die Antworten würden also ähnlich schnell kommen wie momentan!


    Und Livetreffen? Mal im Ernst: Wir sind hier nicht beim Modelleisenbahnverein oder Briefmarkensammler. Es wäre nur fatal und naiv sich wo zu treffen, mit der Gewissheit das viellleicht auch ungebetene Gäste erscheinen werden. 8)


    Moderation: Bitte verschieben wenn nötig. Danke.

  • Nunja das ist mir schon klar das das hier kein Club ist wo man sich aufm Kaffee trifft.und wenn man sich treffen würde es auch unter Ausschuss der Öffentlichkeit und auch nur leute die sich zu hundertprozentig hier aus dem forum kennen.ich denke auch das einige Feinde hier mitlesen oder sich als getarnte User einloggen.vielleicht haben wir ja mal englische Verhältnisse wo abmahnanwälte und inkassounternehmer von abgemahnten kh reif geschlagen werden.
    Oki nun bin ich auf dem laufenden danke für deine Antwort schachtscheisser ich melde mich wenn der [lexicon]mb[/lexicon] eintrudelt...... ;)

  • Der Vollständigkeit halber auch ich habe heute wieder einen Brief von Debcon bekommen.


    " Hoffen ist schlechter Ersatz für falsches Handeln" auch der Titel bei mir.


    Interessant ist das ich der beauftragenden Kanzlei (Namentlich "Baek-Law"), damals einwandfrei nachweisen konnte (auch OHNE [lexicon]Anwalt[/lexicon]), das die Urheberrechtsverletzung die mir damals abgemant wurde gar nicht von mir begangen wurde, weil ich nachweisen konnte das zum Tatzeitpunkt kein Anschluss auf meinen Namen bei dem Provider bestand.


    Auf diese Tatsache wird natürlich nicht eingegangen...Debcon probiert es immer wieder, naja.
    Nen "Preisnachlass" habe ich nicht erhalten, nach wie vor noch immer 350€

  • Servus,


    komme auch aus dem Netzwelt Forum, und war dort eigentlich nur stiller Mitleser.
    Habe jetzt auch so ein Schmierblatt bekommen. (Hoffen ist schlechter Ersatz...)


    Sehr schön fand ich diesen Satz:

    Zitat


    "Auf diese drastische Maßnahme hätten wir gern verzichtet und es enstehen wieder einmal nur weitere Kosten, welche sich in dem gegen Sie
    einzuleitenden Verfahren wiederspiegeln und letztendlich von Ihnen bezahlt werden müssen."

    Eine seriöse Firma formuliert so etwas anders, bzw. schreibt so etwas gar nicht.


    Was ich auch ganz interessant finde, das man sich jetzt wohl schon aussuchen kann, ob man Täter oder Störer ist. :D
    Ich dachte, wir sind alle als Täter abgestempelt worden - ja was denn nu?


    Außerdem fiel mir auf, dass im ersten Schreiben dieser fragwürdigen Firma im Briefkopf die Postleitzahl 58452 steht und jetzt die 58409.
    Diese gehören zwar beide zu Witten, aber verstehen zu ich das nicht, da das Postfach identisch geblieben ist.
    Ganz unten auf dem Altpapapier steht die PLZ 58452.
    Die Bankverbindung hat sich auch geändert.


    Wurden die etwa schon von der Poststelle und der Bank verjagt, weil keiner mit denen spielen will. :P


    Schade um das Papier, was bei dem ganzen Krempel draufgeht.


    Gruß Ronny


    PS: habs abgeheftet, wie den Rest auch.

  • Im übrigen, mal ne Frage,


    sowohl beim ersten Schreiben als auch in dem lustigen "Hoffen ist schlechter Ersatz..." bla bla sind stimmt das "ehemalige [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon]" nicht mit dem [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon] des Orginal Abmahn-Schreibens von Baek-Law überein...


    Kontrolliert das mal bei euch...es ist zwar nicht "falsch" aber unvollständig, damit müsste sich doch die Sache sowieso erledigt haben oder?
    Da meines Wissens nach [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon] IMMER vollständig und unverändert angegeben werden müssen.


    Im übrigen dasselbe wie bei ronny0280, sowohl Bankdaten als auch Anschrift sind in beiden Schreiben bei mir unterschiedlich...tztz

  • Ich wollte erstmal ein freundliches "Hallo" an alle anderen Betroffenen übermitteln und mich in aller Form bei allen Beteiligten die hier mit ihrem Beiträgen helfen bedanken.
    Die Beiträge haben mir in der Anfangszeit sehr geholfen einen kühlen Kopf zu bewahren , da ich das Prinzip , welches hinter den Abmahnungen stand , noch nicht kannte.


    Ich war lange Zeit stiller Mitleser im Netztwelt Forum und habe mich nach der Umstellung nun entschieden hier mitzuwirken.


    Auch ich habe eine weitere Forderung von Debcon mit dem aktuellen Spiel "4 Gewinnt" erhalten .


    Werde auch diese knicken , lochen , abheften und das Wetter genießen !!


    Danke nochmal an alle !!!

  • bla bla sind stimmt das "ehemalige [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon]" nicht mit dem
    [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon] des Orginal Abmahn-Schreibens von Baek-Law überein...


    Kontrolliert das mal bei euch...es ist zwar nicht "falsch" aber unvollständig, damit müsste sich doch die Sache sowieso erledigt haben oder?

    Geht ja auch nicht, da jede Fa. ihr "eigenes" [lexicon]AZ[/lexicon]- System hat und deswegen hat sich die Sache sicher nicht erledigt

  • Ja aber ein EHEMALIGES [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon], kann doch kein "neues" oder eigenes [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon] sein.


    Debcon nennt ja weder angebliche Gläubiger. noch um welche Abmahnung es sich handelte.
    Sie verweisen lediglich auf das "ehemalige [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon]" von Baek-Law und da kann ich ja wohl erwarten dass, das auch das entsprechende ist was in der damaligen Abmahnung stand.
    Und das ist es eben nicht, es ist nicht vollständig.


    Ihr eigenes [lexicon]Aktenzeichen[/lexicon], steht gesondert dass ist ja auch ok.
    Deswegen die Frage.

  • Hmm also ich muss hier auch nocheinmal meinen Beitrag hinzusteuern,,,,also es ist schon merkwürdig das weder der Titel noch der Interpret oder Rechteinhaber in der Mahnung aufgeführt.zumal sich bei mir der Betrag um 150€ höher liegt als bei der ursprungsforderung.denke mal so bewahren sie sich wenn man zahlen sollte weitere Forderungen einzutreiben.auffällig ist auch das viele gestern einen neuen Bettelbrief zeitgleich und mit dem selben spruch erhalten haben.und desweiteren kommt auch ein neuer [lexicon]Anwalt[/lexicon] aus Witten ins Spiel.......mal sehen wie es weitergeht.
    Gruß Fluppi

  • Es scheinen sich wieder einmal neue Briefe des Inkasso aus dem Threadtitel anzukündigen.


    Wie RA Schwartmann heute in seinem Blog berichtet, ein Brief, selbst nach einem widersprochenem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon].
    Darin soll wohl der Angeschriebene animiert werden, Vergleichsverhandlungen mit dem Inkassounternehmen aufzunehmen. Besonders verlockend, dass der Empfänger selbst einen Vorschlag über die Höhe, die zur Erledigung des Sachverhaltes führt, erbringen kann.


    Sowas dürfte wohl allgemein lediglich gelocht und abgeheftet, aber nicht beantwortet werden.

  • Sowas dürfte wohl allgemein lediglich gelocht und abgeheftet, aber nicht beantwortet werde


    Wieder ein sehr schön formulierter spaßiger Brief, da aber bei den Adressaten ja keine Schuld bewiesen ist, ist die Frage warum man ein Angebot machen sollte? Möglich wäre aber, dass sie durch ein paar Spenden ihre hohen Portokosten für die witzigen Briefchen dann am Ende wieder reinholen möchten, natürlich unter strengster Verschwiegenheit ;)
    Man könnte natürlich auch mal einen Euro anbieten, wenn dann Ruhe im Briefkasten ist...... :D

    Auch durch Abzockerei kann man sehr gut leben! 8)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von princess15114 () aus folgendem Grund: formatierung zitat

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 5,2k

      • princess15114
    2. Antworten
      5,2k
      Zugriffe
      1M
      5,2k
    3. WarumFinanzieren

    1. Gericht der EU: die Unionsmarke der bekannten „drei Streifen“ von adidas ist nichtig

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      17
      0
    1. EuGH kippt deutsche Pkw-Maut 1

      • uhle
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      15
      1
    3. uhle

    1. BGH – Geldabheben und –einzahlen darf Geld kosten 1

      • uhle
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      13
      1
    3. uhle

    1. WALDORF FROMMER: Amtsgericht Bielefeld bestätigt korrekte Ermittlung der Rechtsverletzung in einer Tauschbörse – Anschlussinhaber vollumfänglich verurteilt

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      79
      0