Abmahnung Urman & Collegen ( U+C ) und Forderung DEBCON

  • [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]: warum Angst? Die Verlängerung erhöht das Risiko kaum. Geklagt werden kann IMMER auch OHNE [lexicon]MB[/lexicon].

    Mir wäre trotzdem wohler zumute, zu wissen, dass sie nur noch ein paar Monate Zeit haben, anstatt in die Verlängerung zu gehen. Das Spiel kann sich ja ewig oft hinziehen oder nicht?


    Was ist denn mittlerweile der gängigste Weg der Herrschaften? Weitere Erinnerungsschreiben (Vier gewinnt, ... etc.)?


    Mich wundert ja, dass so lange Funkstille herrschte. Da kommt man sich erst recht verarscht vor... So dringend kann es ihnen ja nicht sien


    NACHTRAG: Zwecks Widerspruchs-Muster, habe ich zwei Varianten gesehen. Eine Variante nahm direkt Bezug auf die Datei und dass diese sich nie auf dem PC befunden habe, geschweige denn geladen wurde, eine andere Variante ließ diesen Punkt aus. Welche ist denn vorzuziehen? Ich hätte jetzt intuitiv diejenige genommen, mit den wenigsten Details. Denn bweisen muss man das ja erstmal können...

  • Ein möglicher Textvorschlag wäre (wobei bereits der 1. Satz reichen würde, der Rest hat jetzt mit der Schufa-Schonung nichts zu tun)



    Widerspruch
    Ihre Nachricht vom
    Ihre Zeichen


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    in vorbenannter Angelegenheit nehme ich Bezug auf Ihr Schreiben vom <Datum>.


    Ich, <Vorname Name>, widerspreche ausdrücklich der von Ihnen geltend gemachten Forderungen, weise diese vollumfänglich
    zurück und fordere Sie auf, bis zum <Datum (14-Tage-Frist einräumen)>:


    (1.) mir nach § 34 BDSG eine Eigenauskunft zu erteilen, über alle Daten, die über meine Person von Ihnen gespeichert
    wurden, auch über die bekannten Score-Werte.


    (2.) Zusendung einer Vollmachtserklärung des Gläubigers gemäß § 174 BGB oder der Abtretungsurkunde.


    (3.) Legen Sie mir detailliert dar, weshalb genau der Betrag gefordert wird (Grundforderung plus Aufschlüsselung der weiteren
    Kosten).


    Mit bester Empfehlung




    ___________________________________
    (rechtsverbindliche Unterschrift )


    ---- zusammengefasst ----


    Das Spiel kann sich ja ewig oft hinziehen oder nicht?


    Nein....

  • Das Spiel kann sich ja ewig oft hinziehen oder nicht?

    Nein

    Welche ist denn vorzuziehen?

    Ich persönlich ziehe diese hier allen anderen vor


    Mein Wohnort, Datum xx.xx.2013


    An
    Inkasso XYZ


    Betreff:
    Ihr Schreiben vom xx.xx.xxxx


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    hiermit widerspreche ich der, von Ihnen unter [lexicon]AZ[/lexicon]. Xxxxxxx am xx.xx.xxxx geltend gemachte Forderung von xxxx€, welche nach Prüfung meinerseits als vollständig unberechtigt bezeichnet werden kann.
    Außerdem widerspreche ich ausdrücklich der Speicherung und Weitergabe meiner persönlichen Daten.


    Optional falls gedroht wird
    (Eine unberechtigte Drohung mit der Schufa-Eintragung kann nach Meinung einiger Juristen sogar als versuchte Nötigung (§§ 240, 22 StGB) oder versuchte Erpressung (§§ 253, 22 StGB) gewertet werden.)

  • Vielen Dank euch beiden!


    Noch drei Fragen:

    "Zusendung einer Vollmachtserklärung des Gläubigers gemäß § 174 BGB oder der Abtretungsurkunde."


    Eine Kopie der Vollmacht des RIs liegt mir vor. Entfällt dieser Punkt in meinem Schreiben dann?


    "Legen Sie mir detailliert dar, weshalb genau der Betrag gefordert wird (Grundforderung plus Aufschlüsselung der weiteren Kosten)."


    Eine Auflistung findet sich ja im Schreiben von Debcon (Geschäftsgebühr, Auslagenpauschale, etc.). Ebenfalls weglassen?



    Und welchen Zweck hat es, Debcon darauf aufmerksam zu machen, dass eine Drohung mit der Schufa-Eintragung als versuchte Erpressung ausgelegt werden kann. Die Herrschaften werden sich vermutlich wie schon U+C das Schreiben nach dem Wort "Widerspruch" kaum genauer durchlesen, oder irre ich?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von faust01 ()

  • Der Vorschlag ist kein Dogma. Nicht zutreffende Sachen sind eben wegzulassen. Wobei das einzig Wichtige ist der Widerspruch, da nur unwidersprochene Angelegenheiten ggfls. bei der Schufa eingetragen werden können, insofern auch der Satz von kirchi :

    Zitat

    ...(wobei bereits der 1. Satz reichen würde, der Rest hat jetzt mit der Schufa-Schonung nichts zu tun)

  • Danke, habe ein Schreiben dementsprechend aufgesetzt und werde es diese Woche per Einschreiben + RS auf den Weg bringen.


    Wird es eine Antwort auf meine "Forderungen" geben? Oder fliegt gleich der [lexicon]MB[/lexicon] oder weitere "Erinnerungsschreiben" ins Haus?

  • Oder fliegt gleich der [lexicon]MB[/lexicon] oder weitere "Erinnerungsschreiben" ins Haus?

    Rechne mal mit weiteren Erinnerungsschreiben ohne Bezug auf deinen Widerspruch. Ein [lexicon]MB[/lexicon] ist unwahrscheinlich aber nie auszuschließen. ;(

    Ich hab keine Macken! Das sind Special-Effects :whistling:

  • Hallo und guten Morgen!


    Überraschenderweise habe ich einen Bettelbrief von Debcon erhalten, mit der Forderung von 1xxx,xx EUR aus einer Abmahnung von 2010 durch U+C zu überweisen. Seinerzeit habe ich die [lexicon]Mod.UE[/lexicon] abgegeben und bis auf einige Bettler war Ruhe.


    Da sich der Rechteinhaber geändert hat (von U+C auf Multi Media), muss ich jetzt mit dem Wiederspruch eine neue [lexicon]Mod.UE[/lexicon] erstellen und beifügen, oder reicht eine Kopie der alten? Oder ist sie nicht mehr notwendig da bereits mit U+C abgehandelt?


    Danke und Gruß,

  • Hallo Zusammen,
    Seit heute gehöre ich auch zu den Opfern von Debcon.is jetzt hatte ich nur mit den Collegen zu tun.
    Die haben offenbar erst in den letzten Wochen die Daten weitergegeben.Habe den Wiederspruch
    fertig gemacht und werde ihn morgen versenden.
    Noch eine kleine Fußnote:
    Alle hier in diesem (Und im Vorgänger) Forum haben mir moralisch sehr geholfen.Man merkt,daß man
    nicht ganz alleine ist.Sonst hätte ich schon weit mehr schlaflose Nächte gehabt.Obwohl ich mitlereile
    schon eine Briefkastenphobie entwickelt habe.Wir müssen nur aufpassen,daß unsere lieben Briefeschreiber
    nicht zu viel über uns erfahren.Sonst können die nachvollziehen,welche unsere Klarnamen sind.


    In diesem Sinne
    Gruß Lamm

  • Hallo,
    ich darf (oder kann) jetzt auch "4 gewinnt" spielen.
    Ist schon lustig die Aktion, werde aber abheften (vorher ablochen) und bis zum 31.12.2013 warten. (da endet die [lexicon]Verjährung[/lexicon]).
    Dann ca. 6 Monate nicht mehr ganz so aufgeregt sein (evtl.kann ja noch "was" kommen).
    :P

  • Ich habe auch mal wieder Post von Depcon bekommen.


    Bezieht sich diesmal "nur" auf ein "Filmchen"... .


    Das Schreiben ist schon um einiges länger.. ein paar Seiten waren es schon. Ist ja nicht das erste Schreiben was ich von denen bekommen, also würde doch abheften genügen, oder?

  • Der Rückschein hat ganz schön auf sich warten lassen (kam gestern, Einschreiben aber schon vor ner ganzen Woche versendet). Gängige Praxis oder ist da einfach nicht jeden Tag jemand zuhause? :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von faust01 ()

  • Soo liebe Leute habe auch wieder Post von debcon erhalten,mit dem o.g. Titel.
    Man gibt mir nocheinmal eine Frist dann geht es zum hauseigenen [lexicon]Anwalt[/lexicon],der mir einen [lexicon]mb[/lexicon] zuschicken wollte.komisch ist aber das bei den meisten Fällen hier die Summe gekürzt wurde,nur bei mir bleibt sie gleich,,,,tja man wird sehen was kommt,,,,,ich bin bereit,,,


    Lg euer Fluppi X(

  • U + C Rechtsanwälte mahnen für FDUDM2 GmbH Urheberrechtsverstoß aus 2011 ab


    http:// oerlinghauser-it-recht.blogspot.de/2013/05/ u-c-rechtsanwalte-mahnen-fur-fdudm2.html


    (Geht doch mit den links... :P )


    EDIT
    so noch besser:
    U + C Rechtsanwälte mahnen für FDUDM2 GmbH Urheberrechtsverstoß aus 2011 ab

  • Hallo erst mal.
    Gut das ich euch gefunden habe..
    Habe heute auch einen Brief der U+C Bekommen.
    Eine Forderung von 2011 wegen laden eines Filmes. Soll bis zum 28.5. die summe xxxxx bezahlen um weitere Schritte zu vermeiden.
    Da ich absoluter Neuling in dem Gebiet bin , habe ich jetzt diesen ganzen Tread durch gelesen , und auch die anhängenden Links .
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe , soll ich also nur einen UE abschicken und sonst nichts. Richtig ?
    Habe den Wiederspruch vergessen. Zusammen mit der UE oder einzeln... Bin ziemlich verwirt und aufgeregt wegen dem Schreiben.. Ist ja auch so gewollt nehme ich an...
    Danke als mal...

Ungelesene Themen