Abmahnung Urman & Collegen ( U+C ) und Forderung DEBCON

  • Moin!


    Scheint ja doch einige hier getroffen zu haben. Wie sieht denn der gängie Werdegang nach Widerspruch auf den [lexicon]MB[/lexicon] aus? Drohbriefe? Gar nix und nochmal auf nun verlängerte [lexicon]Verjährung[/lexicon] hoffen?


    Danke euch! ;)

  • Also nach den Hinweisen im [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] solltest du vom Gericht aus Hagen eine Abgabemitteilung an das im [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] benannte Gericht erhalten.

    Zitat

    Bei rechtzeitigem Widerspruch wird vom Antragsteller regelmäßig ein weiterer Kostenvorschuss angefordert. E r st nach dessen Zahlung wird die Sache auf seinen Antrag an das umseitig von ihm bezeichnete Gericht
    abgegeben. Die Abgabe wird Ihnen noch besonders mitgeteilt.


    Ggf. kommt noch nen Bettler bevor sie weiter Geld in dich investieren, ggf. kommt nichts mehr. Aber in jedem Fall kommt die Klageschrift erst nach der Abgabemeldung.


    Gruss
    TheMiB

  • Hallo!


    Ich habe auch einen gelben Umschlag bekommen... allerdings aus Schleswig...von Multi Media..
    Wiedersprechen werde ich auf Jedenfall..
    vor allem bin ich mehrfachabgemahnter.. ich denke dann werde ich bnoch mehr "Gelbe" Briefchen kommen..
    Jetzt noch ein paar Fragen.. die [lexicon]Verjährung[/lexicon] verlängert sich um 2 Jahre, ist das korrekt?
    Das heisst fliegender Gerichtsstand? Was gab es da für Änderungen?


    Danke!


  • 2 Jahre ? Nein ! Die [lexicon]Verjährung[/lexicon] wird um 6 Monate gehemmt/verlängert. Fliegender Gerichtsstand heißt, das die Verhandlung beim Abmahner stattfindet. Das wurde aber seit dem 9.10 aufgehoben und gilt rückwirkend, wenn du noch nichts gerichtliches (klageschrift) bekommen hast. D.h: Die Verhandlung wird bei dir am Wohnort oder beim nächsten [lexicon]AG[/lexicon]/LG durchgeführt.

  • Moin!


    Scheint ja doch einige hier getroffen zu haben. Wie sieht denn der gängie Werdegang nach Widerspruch auf den [lexicon]MB[/lexicon] aus? Drohbriefe? Gar nix und nochmal auf nun verlängerte [lexicon]Verjährung[/lexicon] hoffen?


    Danke euch! ;)

    Also in einem Fall habe ich einen weiteren Bettler erhalten.


    Da ich Mehrfachabgemahnter bin, kam heute doch promt der nächste gelbe Umschlag.

  • Danke erstmal für die Antworten.
    Ab wann beginnt diese [lexicon]Verjährung[/lexicon] nachdem ich den [lexicon]MB[/lexicon] erhalten habe? Mit erhalt des [lexicon]MB[/lexicon] beginnen die 6 Monate [lexicon]Verjährung[/lexicon] oder erst nach den vollen 3 Jahren ?


    Ja ich war wohl groß drin bei den Collegen...

  • sunnyboy


    06/2014

    ?(
    Stimmt soo nicht ganz.
    Vor der [lexicon]Verjährung[/lexicon] (also noch innerhalb) hemmt der [lexicon]MB[/lexicon] um die 6 Monate.
    Wobei jede Verfahrenshandlung (Widerspruch, Abgabe ans Streitgericht usw.) die 6 Monate von neuem beginnen lässt.
    Erst nach dieser Hemmung läuft dann die reguläre [lexicon]Verjährung[/lexicon] weiter.
    Kann also durchaus 08,09,10,11,12/2014 werden oder wenn´s dumm läuft sogar 2015


    sunnyboy
    Würfel die Begriffe [lexicon]Verjährung[/lexicon] und Hemmung bitte nicht durcheinander

  • Mit Antrag des [lexicon]MB[/lexicon] wird die reguläre [lexicon]Verjährung[/lexicon] gestoppt und es beginnt die Laufzeit der Hemmung.


    Wichtig: nach § 204 (2) hemmt jeder weitere Verfahrensschritt um 6 Monate


    Beispiel:
    Der Widerspruch hemmt ab Zeitpunkt der Erstellung um 6 Monate.
    Die Info des Mahngerichts über Erhalt des Widerspruches: ab da 6 Monate
    Zahlung Gerichtskostenvorschuss: ab da 6 Monate
    Abgabenachricht: ab da 6 Monate
    Inosfern können aus den 6 Monaten dann schnell mal 1 Jahr werden!!


    Nach Ablauf der [lexicon]Verjährung[/lexicon] beginnt dann die restliche Verjährungszeit.


    Gruß

  • Zitat

    "Fliegender Gerichtsstand heißt, das die Verhandlung beim Abmahner stattfindet. Das wurde aber seit dem 9.10 aufgehoben und gilt rückwirkend, wenn du noch nichts gerichtliches (klageschrift) bekommen hast. D.h: Die Verhandlung wird bei dir am Wohnort oder beim nächsten [lexicon]AG[/lexicon]/LG durchgeführt.
    "

    Ist diese Info zu den Abmahnern dann einfach noch nicht vorgedrungen? Kann ich mich darauf verlassen, dass die Verhandlung bei mir stattfinden wird, wenn überhaupt?


    Diese nicht sehr professionelle Herangehensweise der Abmahner macht sie auf den ersten Blick unberechenbar...


    Eine Frage: Kriegt hier wirklich jeder von Debcon agemahnte einen [lexicon]MB[/lexicon] oder besteht die Chance noch durch's Raster zu rutschen? Trotz Widerspruch leg ich einfach mal n paar Groschen zur Seite.

  • Ist diese Info zu den Abmahnern dann einfach noch nicht vorgedrungen? Kann ich mich darauf verlassen, dass die Verhandlung bei mir stattfinden wird, wenn überhaupt?

    Wieso zu den Abmahnern? Zu den Gerichten muss es vordringen (siehe auch hier)!
    Und darauf verlassen kannst du dich auch nicht, aber man kann nach Erhalt der Klageschrift einen entsprechenden Verweisungsantrag stellen.

  • wurde in den letzten Tagen oft von den Betroffenen, daß [lexicon]AG[/lexicon]'s in ihrer Nähe benannt wurden. Hat sich in diesem Zusammenhang eigentlich ergeben, daß es sich dabei um die wirklich zuständigen Gerichte handelt? Das örtlich zuständige [lexicon]AG[/lexicon] ist ja nun nicht automatisch das Gericht, daß in Sachen Urheberrecht zuständig ist. Warum gibt es hier eigentlich laufend eine Fehlermeldung, wenn man einen Link einfügen möchte?

  • Ok Also beginnt ab jetzt die Hemmung für mind. 6 Monate, danach die 1.5 Monate [lexicon]Verjährung[/lexicon], oder wie? Habe ich es jetzt endlich ridchtig verstanden?
    Aber da meine Breiffreunde sicherlich Zwischenfälle einplanen, gehe ich mal von Ende 2015 aus... ist ja bald geschafft meine Brieffreundschaft.....


    Was eine dämliche Scheisse mit den Gesetzen.. die sollen mal zusehen, das die was gegen deiesen ganzen Wahnsinn unternehmen.. das ist doch eine Geldmacherei ohne Ende...

  • wurde in den letzten Tagen oft von den Betroffenen, daß [lexicon]AG[/lexicon]'s in ihrer Nähe benannt wurden.

    Hier ist wohl eher die Erwähnung der Abgabe ans Streitgericht im [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] gemeint!?


    Hat sich in diesem Zusammenhang eigentlich ergeben, daß es sich dabei um die wirklich zuständigen Gerichte handelt? Das örtlich zuständige [lexicon]AG[/lexicon] ist ja nun nicht automatisch das Gericht, daß in Sachen Urheberrecht zuständig ist.

    Ein Gericht was sich von hause aus für zuständig erklärt ist es i.d.R. auch - ansonsten kann der Beklagte die Verweisung beantragen (siehe meinen Beitrag oben).


    Warum gibt es hier eigentlich laufend eine Fehlermeldung, wenn man einen Link einfügen möchte?

    Hinweis zur Verlinkung!