Tiefgründige Gedanken Abgemahnter ... formerly known as 'Irrenthread'

  • Mimimi mimimi! Mimi! Mimimimimi! Mimimimiiiiiiiiiiiiiiiiii!

    Junge, bist du wirklich so doof, dass Du annimmst Du könntest hier als Steffens Leibtroll eine Zukunft haben? So mit Popcorn und so?


    Kein Problem - aber "früher" hätte man ja nur gelacht, wenn so ein kleiner dreckiger Rassist wie Du "AfD-Wähler" verteidigt. Aber Dein Chef Steffen hat ja jetzt Eure postfaktischen Zeiten beendet und es kommt die Wahrheit ungeschminckt auf den Tisch.


    Mit Dir, watt-ein-kleiner-Penis, spielen wir das "Schubs den Troll"-Spiel. Ganz einfach: Ich frage Dich etwas zu einem Deiner Zitate und gebe zwei Antwortmöglichkeiten. Du kannst Dich dann mit A, B, oder C melden. Trollst Du nicht mehr (Dir nicht möglich), oder verpißt Du Dich ist das Spiel vorbei - bis Du wieder zwanghaft angetrollt kommst. Ich fang gleich mal an! Viel Spaß!

  • Jaaaa @watt-ein-kleiner-Penis, mir geht da Dein Einstieg hier ins Forum nicht aus dem Kopf. War schon sehr "interessant". Was aber meintest Du denn eigentlich mit Deinem "Neger", den Du jetzt "Bimbo" nennst genau?


    Antwort A: Es stimmt! In der Nachbarschaft von @watt-ein-kleiner-Penis gibt es einen normalen Farbigen. Der ist aber unserem Internettroll @watt-ein-kleiner-Penis in Aussehen, Leben und Penis so derartig überleben, dass @watt-ein-kleiner-Penis ganz rassismuskrank wurde. Da @watt-ein-kleiner-Penis in unserem Forum einige AfD-Idioten rumlungern sah, dachte er: "Oh geil! Bei denen kann ich mich mit rassistischen Sprüchen ganz beliebt machen!"



    Antwort B: Internettrollexperten verweisen gerne darauf, dass Internettrolle massiv sozial degeneriert und isoliert sind. Manche davon, wie @watt-ein-kleiner-Penis sind gar keine Rassisten, wenn sie ihre "Neger" nun "Bimbo" nennen, da sie der Art Internettrolle angehören, die nach dem "großen Geschäft" im Klo noch ein wenig mit "Herr und Frau Bimbo" reden, weil ja sonst keiner mit Ihnen redet.



    Antwort C:



    Also! Ist doch ganz einfach @watt-ein-kleiner-Penis. Was ist es denn? A, B, oder C. Also ich tippe ja auf B!

  • Antwort B!

    Okay. Dann halten wir mal fest: @watt-ein-kleiner-Penis aka watt_ihr_volt gehört der Art Internettrolle an, die nach dem "großen Geschäft" im Klo noch ein wenig mit "Herr und Frau Bimbo" reden, weil ja sonst keiner mit Ihnen redet.

  • Tja... Herr Lügner Steffen Heintsch. Ich hoffe Du strengst Dich wenigstens beim "Beweise-photoshoppen" ordenlich an!

    am besten er meldet sich beim [lexicon]BGH[/lexicon]-Gerichtsreporter Shual (der mit dem Murmeltier das täglich grüßt) an. Der kann, neben Postings, sogar Gerichtsurteile verfälschen um sie dann als echte PDF unters Volk zu bringen.

  • am besten

    Die Story Deines ersten Beitrages wird auch in der 15ten Wiederholung nicht interessanter, zumal sie sich ständig verändert. Eine Antwort verdient das Gefasel ...nie.
    Siehst Du - so ist das mit Euch Trollen - kaum überfordert - rotiert Ihr total - und "witzig"
    ... zum Thema "witzig":
    Kein Problem. Dann eben A - nur bringt Dich das auch nicht weiter. Trolle mit Hang zu rassistisch-"witzigen" Kommentaren stehen in der Trollrangfolge auf der untersten Stufe. Und am Besten sind die Trolle, die zu feige sind zu Ihren rassistischen "Witzchen" Stellung zu nehmen. Aber gut - dann eben der kleine Rassisten-Troll.


    Es bleibt nur die Frage übrig, wie "sowas" wirklich glauben kann, dass man es Ernst nehmen könnte. Anmelden - trollen - 1,5 Jahre rumtrollen und Abgemahnte "abmahnermäßig" anlabern. Dazwischen mal bisschen Rassismus da - Geseire dort ... trallala.


    PS: Frohe Weihnachten und gleich noch einen guten Rutsch ... Du weißt ja, was jetzt kommt...

  • Teilbetrag von 150 Euro an Waldorf Frommer bezahlen, damit sollte alles erledigt gewesen sein

    "sagte" wer?


    Besser wäre natürlich etwas schriftliches diesbezgl. gewesen.


    die € 150,-- Falle
    EDIT by PRINCESS: Link entfernt!


    Zitat

    Man kann sich bereits denken, dass die Waldorf Frommer Rechtsanwälte (die größte Abmahnkanzlei) sich bei Vergleichsangeboten von € 815,00 niemals mit einer Zahlung von € 100,00 oder € 150,00 zufrieden geben werden.

  • Ausgerechnet der H..... :thumbdown:


    Zitat aus dem NW-Forum:


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rubyn ()

  • Zitat aus dem NW-Forum:

    wird wohl einen Grund dafür gehabt haben.


    aber zum Anliegen - Bedenken oder was auch immer von @Desto2002 kannst Du oder der MöchtegernauchmalanwaltspielenBGHreporter auch nicht viel mehr beitragen oder?
    Na der hätte auch nur Ellenlang Schmarrn verzapft. Also besser so.


    Ich habe zumindest diesen € 150,-- Warnhinweis gefunden.


    Andere Frage:
    Warum äußert sich der "Hauseigene" [lexicon]Anwalt[/lexicon] Dury nicht mal dazu?

  • .... sondern: (nicht mitbekommen? Strategiewechsel!)


    Leute, was soll ich nur mit diesem Troll machen?


    Zunächst ging es um dieses Urteil. Ich habe aus einer PDF Screenshotbilder erstellt und veröffentlicht. Ich habe keine Quelle genannt. Warum habe ich das getan?
    1. Deswegen - Auch die von Dr. Alexander Wachs veröffentlichten Volltexte verschwinden gerne schnell ins Nirvana. (Hier nach 4 Wochen - dieses Urteil wurde jedoch erneut aufgespielt.)
    2. Die "Gegenseite" kopierte jahrelang meine Veröffentlichungen und nannte keine Quelle.


    Bereits der erste watt-ihr-volt-Trollbeitrag war insofern eine reine Zumutung voller blödsinnigem Gefasel und dümmlichen Bezichtigungen. Heute geistert in seinem Köpfchen etwas von "Gerichtsurteil verfälscht" (ähm... das ist eine 1:1-Kopie - schon gar nicht war Wachs prozessbeteiligt). Und wie aus offensichtlichen Screenshots einer PDF eine "echte PDF" werden sollen?


    Lieber Troll, hör mal genau zu. Auch wenn das jetzt schwer für Dich wird:
    Steffen Heintsch nimmt seit Jahren Urteile die ich veröffentliche - wandelt sie in PDFs um ( :!: ) und gibt mich bei der Veröffentlichung nicht als Quelle an. Dort (Veröffentlichungsort ) gibt es dann auch Werbung.
    Ich nehme seit Jahren ab und an Urteile die Steffen Heintsch/Wachs veröffentlichten - wandle sie in JPGs ( :!: ) um - und gebe diese bei der Veröffentlichung nicht als Quelle an. Bei mir gibts keine Werbung.
    Weder er - noch ich - "verfälschen" irgendwelche Urteile.
    Und wenn wir das so seit Jahren machen, dann machen wir es eben so, lieber Troll. Wir sind da manns genug es so zu machen wie wir wollen.
    Und was wir dabei überhaupt nicht interessiert? Richtig: Irgendwelche Trolle die uns alle Nase lang rumtrollend im Forum rumhüpfen und dazu irgendeinen Schwachsinn labern. Wir machen das iÜ seit 2009 so. Wenn dann noch Juli 2015 :!: ein Troll mit einer gaaaaanz tooooolen neuen Erkenntnis erscheint ....


    Also, Troll. Hast Dus verstanden? Du hast schlicht keine Ahnung. Deine "Analysen" und Meinungen schwanken zwischen unerheblich und Totalversagen. Nach nun 1,5 Jahren Totalversagen ist mal wieder gut Troll. Such Dir mal endlich einen Job und ein Hobby, dass Du kannst. Wie wärs mit Sochen stricken? Das beruhigt auch ungemein!

  • Troll! Du hast Post!


    PS: Bereits 2009 hat man RA Hechler im Netzwelt.de-Forum hat man das ihm mitgeteilt. Man hat ihn dabei so stark verärgert, dass er eine Abmahnung + Strafanzeige in den Raum stellte. Nie wieder was gehört. Lieber Troll, Du bist wieder mal voll ins Trollnäpfchen getreten.
    PPS: Wir haben das Thema hier im Forum bereits diskutiert. Das hast Du vor lauter Jux- und Tollerei nicht mitbekommen?
    Insbesondere die Hechlersche Falschmeinung: "Jede Zahlung an die Abmahnkanzlei ist ein Schuldeingeständnis, und zwar selbst dann, wenn die Zahlung ohne rechtliche Verpflichtung hierzu oder unter Vorbehalt geleistet wird." wurde bereis als "damalige Zeitungsente" entlarvt. Stimmt nämlich nicht - einfach nur die Webseite von RA Forsthoff dazu bemühen....


    Fazit: Troll - Der Chef hat hier schon alles gesagt. Es ist dazu unnötig trollseitig dem Abgemahnten Angst zu machen, um ihm eine schnelle Zahlung rauszuleiern. Das hast Du mit den ersten 100€-Zahlern, die hier aufgeschlagen sind bereits versucht. Hast Du das schon wieder vergessen?


    Lass die Abgemahnten in Ruhe! Wir brauchen Dein Angelabere nicht!

  • Wie verhält man sich jetzt, hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Man verhält sich ... ganz normal. "Ähnliche Erfahrungen"? Also Waldorf verschickt seit Jahren Mahnbescheide und klagt - auch bei Abgemahnten mit "Anzahlung".


    Nachdem Du zunächst mal Deinen Rechtsanwalt kontaktiert hast, mußt Du selbst entscheiden wie Du in der Sache vorgehen willst. Willst Du Dich gegen den Vorwurf zur Wehr setzen? Oder schnell aussteigen? Das mußt Du erstmal mit Dir selbst klären. Natürlich ist dem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] zu widersprechen, da ansonsten die Gefahr droht, dass ein Vollstreckungsbescheid beantragt wird - unabhängig von Deiner Entscheidung.


    Viele andere Dinge wurden die letzten Tage hier oben drüber angesprochen (maverick, Beamter....). Würde ich mir einfach mal ansehen.

  • Natürlich ist dem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] zu widersprechen, da ansonsten die Gefahr droht, dass ein Vollstreckungsbescheid beantragt wird - unabhängig von Deiner Entscheidung.

    Da kam eine Mail von unserer Anwaltskanzlei mit der Info,

    ?( oberflächliches kluggeschwafel ohne vorher gelesen zu haben.


    wo steht da was von [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]?


    hier könnte es sich um das W/F übliche Schreiben "Vorbereitung Klageverfahren abgeschlossen" handeln.
    Eigentlich sollte die Kanzlei Werdermann / von Rüden Schriftverkehr mit W/F gehabt haben in dem diese ominösen € 150,-- Ablösesumme erwähnt werde.


    Aber Du laberst gleich was von Mahn/-Vollstreckungsbescheid.


    Jaaaa am besten erfindest du gleich eine Ausrede für dein Mahnbescheidgefasel.


    Gut käme an: " Ich wollte nur darauf hinweisen dass, wenn irgendwann mal ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] kommt/kommen könnte...plaraplara" :D