Tiefgründige Gedanken Abgemahnter ... formerly known as 'Irrenthread'

  • 1)mit ganz viel Glück garnichts; es rutschten schon "Generalverweigerer" in die [lexicon]Verjährung[/lexicon]. Mit Pech wird es teuer
    2) könnte eine "Einstweilige" Dich aufrütteln
    3) erstmal nichts; sofern die Annahme der UE komt dann gar nichts mehr (zum Thema "Unterlassung")
    4) zahlen
    5) auch hier [lexicon]ModUE[/lexicon], Rest ist eigene Entscheidung, je nach "Zockermentalität"
    6) gibt es inzwischen überhaupt noch eine "richtige" Stelle???
    7) auf welcher Basis?? Evtl. fehlerhaftes Impressum (fehlende Angabe Berufshaftpflicht vielleicht)?
    8 noch sehr viel teurer (saublöder Gedanke)
    Gruß

  • Hallo, mal etwas ganz anderes. Ist eigentlich der S.....k von Doppel S aus HH mit dem S......k aus HB verwand???
    Da ja zum Teil Schriftverkehr von Doppel S aus Hamburg zum Geldeinforderungsinstitut HB Transferiert worden ist und zufälligerweise der S.....k aus HB den Inhaber vom Geldeinforderungsinstitut gut kennt. Der S aus HB verschickt im Auftrag des Geldeinforderungsinstitut etliche AM wegen Wettbewerbsgeschichten. Und zufälligerweise sitzt noch ein S bei S in der Kanzlei S . Ein S von den beiden S ist aber für die Hilfe abgemahnter gedacht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von IchBins ()

  • Momentan schlägt das [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] München (anscheinend) keine Vergleiche mehr vor. Die erste Verfügung und damit Nachricht nach der Abgabe der Klageewiderung bestimmt einen Termin zur Güteverhandlung und gibt der Klägerin Zeit zur Stellungnahme auf diese.


    In der Güteverhandlung dürfen die Parteien dann den Vergleich selbst ausbaldowern.


    Das Gericht schlägt zu Beginn der Güteverhandlung und am Ende der Verhandlung ein Vergleich vor . Die Höhe des Vergleichsvorschlages durch das Gericht liegt meist bei ca 50% der Forderung ,je nach Einkommen .

  • ]Das Gericht schlägt zu Beginn der Güteverhandlung und am Ende der Verhandlung ein Vergleich vor .

    Das Wort "momentan" (http://synonyme.woxikon.de/synonyme/momentan.php) bezieht sich mitnichten auf Dinge die irgendwann mal letztes Jahr "momentan" waren; wohingegen Dinge die damals "momentan" waren heute "stark veraltet" sind.


    PS: Schreib die Antwort lieber gleich in den Irrenthread.

  • Dann häng se von mir aus a Stück tiefer Bub ,tu Dir keinen Zwang an !

    Das freut mich zu hören. Tue mir bitte den Gefallen, beim nächsten Ding :this: bist du hier dann ein Ex-User.


    Tigger

  • Ne habe von zwei rechteinhabern jeweils eine Abmahnung bekommen.
    Wäre es nur eine wäre ich nicht so depri!
    .
    ---- zusammengefasst ----


    Also hier gibt es so viele Geschädigte!


    Warum kämpfen wir nicht mit mehrere gegen die Kanzlei?
    Also mit 100-200 Leuten mal eine Gegenklage?
    Jeder 50€ in Pott und ab geht die Post!


    Irgendwas muss man dich gg diese Abzocke machen!


    Ich habe kein Problem damit einen angemessen Betrag aufgrund eventuellen Fehlverhalten
    zu Zahlen. Aber alles über ca 250€ ist alles andere als angemessen.

  • Hallo!
    lennartt4

    Warum kämpfen wir nicht mit mehrere gegen die Kanzlei?
    Also mit 100-200 Leuten mal eine Gegenklage?
    Jeder 50€ in Pott und ab geht die Post!

    Dieser "Vorschlag" hat gleich mehrere Schwachpunkte. Für eine Gegenklage in einem konkreten Fall bedarf es schon einer "hieb- und stichfesten" Grundlage, die sicherlich in einigen Fällen auch gegeben ist...jedoch sind dafür dann auch keine 100-200 Leute erforderlich. Auch sollte es nicht an ein paar Euro scheitern...
    Das gravierende Problem ist jedoch, dass unter den hier versammelten Abgemahnten kein Vertrauen herrscht und sie nicht in der Lage sind, sich in derselben Angelegenheit eines RI/Urhebers zusammenzuschließen, um so eine gebührenrechtliche Angelegenheit nachweisen zu können. Denn nur so ist überhaupt eine Möglichkeit in Sicht, um einen Nachweis zu führen, dass die geforderten, zu ersetzenden Aufwendungen überhöht sind (Gebührenüberhöhung). Denn wenn eine gebührenrechtliche Angelegenheit eines RI vorliegt und ferner auch die Voraussetzungen für dieselbe Angelegenheit laut RVG gegeben sind, besteht die Chance RI/RA eine Straftat nachzuweisen, um so auf die überhöhten Forderungen hinzuweisen.
    Aber auch bei einem solchen Sachverhalt wäre eine Gegenklage nicht die anzustrebende Vorgehensweise....


    mfg
    ouf

  • ...unter den hier versammelten Abgemahnten kein Vertrauen herrscht und sie nicht in der Lage sind, sich in derselben Angelegenheit eines RI/Urhebers zusammenzuschließen...

    Abgesehen, dass es wiedermal um ein Thema der 'Pyramiden von Gizeh' geht, ist es mehr als symptomatisch, wenn ein Dritter hier eine Gruppentherapie zur Vertrauensbildung moniert.


    Da ich keine Erlaubnis zur Veröffentlichung des Textes der PN eines Forenmitgliedes habe, lediglich meine Antwort auf eine gleichgelagerte Anfrage:
    "Ein von dir beauftragter RA, der sich mit der Abwehr von Filesharingfällen beschäftigt, dürfte sehr wohl über eine repräsentative Anzahl von ähnlichgelagerten Unterlagen verfügen, um die 'Delta-Theorie' angehen zu können."

  • ist es mehr als symptomatisch, wenn ein Dritter hier eine Gruppentherapie zur Vertrauensbildung moniert.

    Warum Dritter... da fragt man sich, wer ist Eins und wer die Zwei? Statt darauf (Delta- Theorie) nocheinmal konkret einzugehen wird son Schwachsinn wie von S**** geschrieben. Anscheinend will der [lexicon]AW[/lexicon]- Troll das nicht verstehen oder kann es nicht verstehen. Ja gut, würde ja dann auch um seinen Obolus gehen.
    Es ist eigentlich garnicht schwer. 10/ 20/ 30 Betroffene, die vom gleichen RI/ [lexicon]AW[/lexicon]- Kanzlei zum selben Werk abgemahnt wurden schließen sich zusammen (Bsp. Waldorf/ Rasch). Kommt es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung wird der vertretene [lexicon]AW[/lexicon] auf die Delta- Theorie hingewiesen und beauftragt diese dann bei Gericht "vorzutragen". Kostet nix.


    Aber die Spezies Waldorfabgemahnte kann man wohl in die Tonne klatschen- weswegen auch der spezielle Spendentopf geschlossen wurde. Da hat der Steffen wohl Recht wenn er schreibt, das die Abgemahnten sich selbst im Wege stehen.

  • Statt darauf (Delta- Theorie) nocheinmal konkret einzugehen

    Haste @princess' Post nicht gelesen? Ist das nicht konkret genug?
    Einige hier sehr bekannte Anwälte vertreten nach eigener Aussage z.T. hunderte Abgemahnte gegen einzelne Abmahner. Die Voraussetzungen für @oufs vorgeschlagene Vorgehensweise sollten also vorliegen. Dennoch kam bisher von diesen kein Vorstoß in diese Richtung. Warum wohl?

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bundesgerichtshof: Grundsätzlich keine wettbewerbsrechtliche Haftung für Kundenbewertungen bei Amazon

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      10
      0
    1. BGH verkündet Urteil: Steht Kameramann von „Das Boot“ mehr Geld zu?

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      4
      0
    1. BGH-Urteil zur Haftung für Kundenbewertungen bei Amazon

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      6
      0
    1. „Et Hätz schleiht em Veedel“: 5 spannende Rechtsfragen zu Karneval

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      13
      0
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 5,6k

      • princess15114
    2. Antworten
      5,6k
      Zugriffe
      1,2M
      5,6k
    3. WarumFinanzieren