Tiefgründige Gedanken Abgemahnter ... formerly known as 'Irrenthread'

  • Betr.: Impressum der Webseite abmahnwahn_dreipage


    am 27.08. d.J. ist der Betreiber der Seite Steffen Heintsch verstorben.

    Aber noch heute, über 2 Monate später steht er immer noch als verantwortlicher im Impressum.

    Besteht eine Impressumspflicht, ist dies innerhalb von 6 Wochen nach dem Todesfall zu ändern.

    Diese Frist ergibt sich aus der 6 wöchigen Frist das Erbe auszuschlagen.

    Nun hat sich vor knapp 4 Wochen ein, der Familie Heintsch nahestehender, und auf besagter Webseite AW3P werbender Rechtsanwalt der Datenschutzkanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte aus Hamburg bereit erklärt, auf Wunsch der Fam. Heitsch diese Webseite weiter zu führen, was er auch schriftlich "dankend angenommen" hat.

    Als Inhaber einer Datenschutzkanzlei sollte Herr Dr. (so viel Zeit muss sein) doch die über nötige Erfahrung verfügen, das Impressum einer Seite dahingehend zu gestalten, dass nicht mehr ein Verstorbener als Verantwortlich aufgeführt wird.

    Nötigenfals könnte er den betreuenden Admin beauftragen, bis er sich mit der Forensoftware auseinander gesetzt hat.


    Nun Herr Dr. Wachs.


    Bevor die Erben von Steffen Heintsch bzw. Sie selbst mit einer Abmahnung wg. verstoß gegen die Impressumpflich konfrontiert werden, haben Sie noch die Möglichkeit dieses Übel aus der Internetwelt zu schaffen.

  • Hallo, liebe Freunde der heiteren Musik.


    steffen  Requiescat in pace


    Wer ist denn der 1492-er? Der macht bei awxp mächtig Betrieb gegen den Doc. .

    Mich erinnert der ein wenig an den Dulzaa. (Insofern er überhaupt existiert, denn er selbst ist nie in Erscheinung getreten.)


    Und da ich gerade bei awxp bin, eine kleine Story zum Aufwärmen:

    Vor wenigen Wochen suchte ich nach einem Begriff. Die Suchmaschine zeigte mir eine Reihe an und unten stand auch awxp. Ich gelangte zu einem Fragesteller. Die Übereinstimmung des Fragestellers mit einem Anwalt war verblüffend. 99% der Anwalt.

    Das ist noch nicht alles.

    Anschließend antwortet, wie gehabt, das Pseudonym Steffen.

    Na hoppla. Bei näherer Betrachtung würde ich meinen, es stammt vom Anwalt. Übereinstimmung 90%.

    Die Krux: Der AW stellt eine Frage und beantwortet diese dann auch gleich selbst.

    Alles nur ein einziges Schauspiel.

    Im real life soll es ähnlich sein.


    Vor Jahren bereits ließ Susi, genannt Constantin, verlauten, dass bestimmte Beiträge, die unter Steffen liefen, gar nicht vom Steffen sein können, da die nicht zu Steffens Schreibstil passen. Er nahm an, dass es der AW sein könnte oder ein anderer.


    Es gibt Vergleiche zu gulli, NW und Forum-sat1. Dort war es ähnlich. Ich suchte nach Begriffen, wie sie der Dulzaa, Mario verwendete und bin meist bei dem Fragesteller gelandet.

  • Guten Morgen, Moin,


    Ja, Watt, man hätte abmahnen müssen.

    Steffens AW, Dr. W. hat m.E. genug Finanzen durch Vergleiche eingefahren. Arm ist er mit Sicherheit nicht.


    Er hat nicht nur auf deutschen Seiten geworben, sondern auch noch auf einer Tschechischen und kinozaal.ru.


    Die Art und Weise, die ich oben beschrieben habe, erinnert an das Verhalten vom Ulle. Der Ulle hatte immer geschrieben, sinngemäß: Das ist meine Meinung, die vom Steffen und die von Dr. W. .


    Da spielt uns also der Dr. W. einen Neuabgemahnten vor und antwortet darauf unter dem Pseudonym vom Steffen.

    Das sehe ich aus dem Grunde als erwiesen an, da einmal die Begriffe übereinstimmen und auch ein Bild.


    Das ist wie bei Watt von NW, Watt vom Forum sat1 und Watt von IGG. Da stimmen auch die Begriffe überein. Shual und ein andere user sind da anderer Meinung.


    Diese Erkenntnis, dass uns der AW von awxp etwas vorspielt, zeugt m.E. davon, welche Rolle der AW einnimmt.


    Unter Ulle hatten mehrere Personen gepostet.

    Womöglich ist/ war der AW sogar der leibhaftige Ulle?

  • Mit etwas Abstand ist für mich die Position der Anwälte finanziell überhaupt nicht mehr so lukrativ/attraktiv wie ich immer gedacht habe. Der Anteil an einem Rechtsstreit ist ja finanziell begrenzt und je nach Mandat hat man dann auch noch Reisezeiten usw. Ob da im Stundenlohn ein guter Schnitt bleibt stelle ich mal in Frage und ich behaupte mal mit dem Abmahnwahn kann man nicht mehr reich werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von infofan ()

  • DAS war vor 3 Jahren...und ein gutes Beispiel für:


    "Wenn man den Hals nicht voll kriegen kann".....;(


    Ich glaube heute gibt es überwiegend nur noch W & F die im großen Stil abmahnen.

    Aber mal ganz ehrlich, wieviel Fälle muss man denn führen um diese Mannschaft satt zu bekommen: https://www.waldorf-frommer.de/team/ ? Das ist von der Belegschaft ja schon fast ein mittelständiges Unternehmen. Und wenn ich mir die Fotos anschaue sind dann teilweise auch nur 90,60,90 die Qualifikationen. Die Damen muss man dann wahrscheinlich auch noch ohne (anwaltliche) Gegenleistung durchfüttern.

  • Meine neueste Verschwörungstheorie.


    Daniel Sebastian bei IGGDAW.

    Bevor am 15.01. bei IGG sich betroffener2015 meldete, war schon der 'dimon' beim Steffen am 10.01. zugange.


    " #836 Beitrag von dimon » Donnerstag 10. Januar 2019, 17:16 "


    Ganz offensichtlich hat Shual sofort die richtigen Schlussfolgerungen gezogen? - meine Vermutung.


    Wie komme ich auf diese postings der Beiden, besser gesagt, dieses Einen :


    betroffener2015 = dimon.


    Für mich ist das eindeutig der dimon, der hier gepostet hat.


    Nicht, weil ich hier mitlese, nein. In einem anderen Forum war ich auf der Suche. Dabei stieß ich auf einen mir bekannten user, vermutlich der Dulzer oder Ulle.

    (Ulle wird/ wurde m.E. von 3 Personen gepostet. Anzunehmen wären: Steffen, sein AW und der Dulzer - Vermutung.)


    Was sage ich zu diesen postings von dimon?

    Nicht viel, m.E. ist es fake., Veräppelung. Damit dieser fake nicht sofort auffällt, wird eben zusätzlich auch noch bei IGG derselbe Schmarrn reingesetzt.


    Vllt. kann uns Shual noch Ergänzungen dazu berichten?

  • :-PDas Forum ist schon zu seinen Lebzeiten nicht umsonst weitestgehend zur One-Man-Show und Wachs-Werbeveranstaltung verkommen.

    Da mag das ja noch angehen, war ja seines.

    -

    Im Forum-sat1 jedoch war das ebenso. Nur Werbung vom Steffen und vom Ulle. D.h., das ganze hin und her war eine einzige Werbeshow.


    Ich erwähnte das tschechische Forum und kinozal.tv.

    (kinozal.tv, Штрафы за скачивание)


    Alles diente der Mandantengewinnung, um dann Vergleiche zu schließen.

    Kleiner Aufwand - hoher Gewinn. Schätzungsweise Millionen?

    Das nenne ich lukrativ oder auch Abzocke.

    - Es lohnte sich -

Ungelesene Themen