YouTube Vertriebsrechtverletzung

  • Kann ich fragen worüber die Recherche gelaufen ist? Vielleicht haben wir dann eine Chance selber genau an der Stelle nachzuforschen.
    Auf Beatport ist TlK als Label angegeben, das heißt aber nicht, dass DAD nicht den Vertrieb und die online Verwaltung übernommen hat.

    1.
    Ganz normal (Internet-Google). Für Euch ist technisch gesehen (s.o. ohne Unterlagen - keine Auskunft) doch nur derjenige interessant, der Euch Nutzungsrechte übertragen hat. Der ist Euch auch zur Auskunft verpflichtet, wenn es zu Veränderungen gekommen ist, die Euer Recht tangieren könnten. [Man könnte sich noch in den einschlägigen Filesharingtauschbörsen umtun - die Firstseeder achten peinlich genau auf die Rechtesituation :-) - Spaß]
    2.
    Das ist die unwahrscheinlichste Variante - da D-A-D doch grundsätzlich die Titel auf den einschlägigen eigenen Seiten selbst "verkauft", wenn man das behauptete umfassende Nutzungsrecht erworben hat. Hier aber ist nur eine Vinyl-Version spezieller "Remixe" ersichtlich - was wiederum nichts mit dem Repertoire von beatport zu tun hat.


    Wir denken da auch "formal". Wenn jemand Rechte behauptet, so muss er diese auch nachweisen, gerade wenn wie hier deutliche Zweifel an der Version vorzubringen sind.


    3.
    Es hilft da nichts - wenn Ihr wissen wollt was Sache ist - muss ein [lexicon]Anwalt[/lexicon] her, der D-A-D und alle anderen relevanten anschreibt. Erfolgte die email des RAs unbegründet - könnte man sich das Geld für den [lexicon]Anwalt[/lexicon] auch wieder zurück holen.


    Das wollt ihr aber nicht. Ihr wollt ja nicht mit D-A-D kleinkriegen. Vielleicht löst sich die Sache ja durch ein Telefonat mit dem Chef ($$$-Partizipation). Dann macht man eben mit dem einen Vertrag - für den zwar auch ein [lexicon]Anwalt[/lexicon] nötig ist, aber den kann man dann wohl steuerlich endbehandeln.


    "Sicherheit" habt Ihr aber dadurch auch nicht. Die Typen in diesem Genre sind das allerletzte.

  • Das stimmt. Wir haben glücklicherweise derzeit echt sehr große Namen auf unserer Seite. Ich nenne diese einfach mal (bei Interesse kannst du ja nachforschen ;D)
    Base79, EDM-District, Toolroom Records, Armada Records, Fullscreen. Die label kontaktieren DAD damit diese aus deren Referenzen entnommen werden, da es offensichtlich den Beziehungen zu Partnern wie uns schadet.
    Der schlechte Ruf der dabei entsteht sollte DAD nicht wert sein noch weiter vorzugehen. Achso, dazu kommt Your Army. Große Nummer, MGMT für ein paar der Weltbesten Künstler in der Szene. Connections sind alles!


    Ich werde so schnell wie möglich eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Aber mich natürlich informieren ob die bei sowas auch eingreift. Ich denke das nimmt mir die Sorgen und lässt mich dann Nachts auch mal schlafen.


    Danke für eure Hilfe!


  • Leider kann ich nicht helfen...Ich weiß nur ein bisschen




    >Werbung entfernt<

    Ende gut, alles gut. >Werbung entfernt<

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von princess15114 ()

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Weihnachts-Streik bei Amazon – Was Kunden jetzt rechtlich wissen müssen

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      19
      0
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 4,8k

      • princess15114
    2. Antworten
      4,8k
      Zugriffe
      907k
      4,8k
    3. WaldiWurst

    1. EuG ermöglicht Fahrverbote auch für Euro-6-Diesel

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      18
      0
    1. LG Berlin – Wikipedia-Autoren sind Journalisten und Wikipedia haftet für ihre Fehler

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      30
      0
    1. NetzDG – Google veröffentlicht eigene Daten zu Löschungen

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      11
      0