Filesharing – LG Berlin verweist auf Afterlife-Entscheidung des BGH

  • LG Schwerin

    LG Schwerin
  • LG Hamburg

    LG Hamburg
  • LG Chemnitz

    LG Chemnitz
  • AG Rostock

    AG Rostock
  • Quelle: https://www.wbs-law.de/abmahnu…tscheidung-des-bgh-72453/

  • Jaja...nach Meinung des Rechteinhabers hätte der AI also rausbekommen müssen, wann und in welcher Weise die Ehefrau den Rechner benutzt hat. Warum fordern sie das wohl ? Bingo, weil es nach Wochen oder Monaten, die bis zur Abmahnung vergehen, defakto kaum noch erfolgversprechend ist, sowas rauskriegen zu können. Browser-Historys löschen sich üblicherweise nach spätestens 30 Tagen. Routerlogs werden überschrieben, wenn der (üblicherweise ziemlich kleine) interne Speicher voll ist und daß sich der Mitnutzer nach so einer Zeit noch dran erinnern kann,was er am betreffenden Tag im Netz gemacht hat,ist auch alles andere als gewiss. Mal davon abgesehen,daß es keine Pflicht gibt, bei einer Befragung immer die Wahrheit zu sagen. Sein wir doch mal ehrlich: Wir sind alle nur Menschen und ich gehe sicher nicht zu weit,wenn ich sage,daß JEDER Mensch in Sachen Internetnutzung irgendwelche Geheimnisse vor der eigenen Family hat.