Auftraggeber illegaler Tonträger zu mehreren Jahren Haft verurteilt: BVMI begrüsst Urteil wegen Urheberrechtsverletzung

  • BVMI vom 01.02.2018

    „Die große Strafkammer des Landgerichts Stuttgart hat den 61-Jährigen Angeklagten in der vergangenen Woche wegen gewerbsmäßiger Urheberrechtsverletzungen zu einer Haftstrafe von 5 ½ Jahren verurteilt. Sämtliche der ca. 1,4 Millionen sichergestellten Tonträger (CDs, DVDs und Vinylschallplatten) werden vernichtet. Der seitens der Ermittlungsbehörden nachgewiesene Erlös von mehr als € 305.000,00, die der Angeklagte von 2012 bis 2016 durch seine illegale Geschäftstätigkeit erzielte, wird eingezogen. […]“

    René Houareau, Geschäftsführer … Weiterlesen →

    Quelle: