Abmahnmissbrauch im Wettbewerbsrecht

  • Hallo zusammen !


    Als abgemahnte Kleinunternehmerin beschäftige ich mich seit Anfang des Jahres mit dem Thema Abmahnmissbrauch im Wettbewerbsrecht.


    Nach dem ich in sozialen Medien gar nicht unterwegs bin, bin ich - auf der Suche nach eine Art Forum in dem man sich zu dem Thema austauschen kann - auf dieses Forum hier gestoßen.


    Nun geht es ja hier gezielt um Filesharing - so wie ich das verstanden habe ?

    Ein Forum zum Austausch über den Abmahnmissbrauch im Wettbewerbsrecht würde sicher auch großen Anklang finden. Vor allem auch so eine Art "Meldestelle"... nachdem die Regierung eine solche Stelle ja scheinbar nicht vorsieht=O


    Vielleicht weiß einer hier, ob es so etwas schon gibt ?

    ...bzw. Frage an den Chef:

    Wäre dieses Forum eventuell um das Thema "Abmahnmissbrauch im Wettbewerbsrecht" "erweiterbar" ?


    Ich habe in den letzten Monaten sehr viele Informationen zusammengetragen im Zusammenhang mit dem Abmahnmissbrauch auf Onlinemarktplätzen und Systemfehlern auf solchen Marktplätzen, bzw. den nicht-rechtssicheren Rahmenbedingungen, welche Abmahnungen mitbedingen können.

    Falls Interesse besteht, würde ich diese hier zur Verfügung stellen.

    Mir wurde durch systematische Warnungen an andere Händler deutlich, dass ein Wirtschafts-Verband nach genau demselben System vorging wie ich.... (meine Warnungen trafen nämlich zeitgleich mit den Abmahnungen bei den Händlern ein) und gleichzeitig wurde deutlich, dass auf den Plattformen (wie z.B. Ebay) Abspeicherungsfehler passieren, welche den Abmahnmissbrauch (gerade auch durch die Möglichkeit der noch höheren Vertragsstrafenforderungen) auf Plattformen besonders lukrativ ist.


    Die Händler müssen nämlich bei Systemfehlern der Plattformen mithaften, werden jedoch über eventuelle "Unzulänglichkeiten" (BUGs, Abspeicherungsfehler bei Serverüberlastung, nicht-rechtssichere Rahmenbeidungen) nicht von den Plattformbetreibern informiert und auch die "Abmahnschutzvereine" halten teilweise bewusst Informationen zurück und lassen ihre Mandanten im Unklaren.