Mein Fall - Warum Abmahnmissbrauch & Systemfehler auf Plattformen zusammenhängen !

  • An alle Händler und interessierte Verbraucher !


    Ich möchte mich mit meinem Informationen gezielt an Kleinunternehmer - aber natürlich auch an alle anderen Unternehmer, sowie interessierte Verbraucher - richten.


    Ich selber habe 3,5 Jahre als Kleinunternehmerin auf der Plattform DaWanda gehandelt. Diese Plattform hat Anfang Juni 2018 "ihr Ende" verkündet.

    Das "plötzliche" Ende wurde sicher mitbegründet durch: Die intensive Abmahntätigkeit eines Wirtschaftsverbandes seit April/Mai 2017.

    Insgesamt schätzten die Plattformbetreiber 7000 Abmahnung alleine im Jahr 2017.


    https://www.gruenderszene.de/b…s/abmahnungen-dawanda-aus


    Ich selber wurde auch abgemahnt. Unter anderem verwendete ich den Begriff "versichert" in Bezug auf Versand in einem Teil meiner Produktbeschreibungen.

    Ich unterschrieb die UE und machte mich an die akribische Korrektur meiner Produktbeschreibungen.

    Nur kurze Zeit später erhielt ich eine Vertragsstrafe von 3000€, da in 2 meiner Produktbeschreibungen - auf mir unerklärliche Weise - der Begriff "versichert" noch enthalten war: Abspeicherungsfehler !


    Nachdem ich dazu überging systematisch andere Händler zu warnen, in dem ich den Begriff "versichert" auf der Plattform eingab und nach "neu eingestellt" sortieren, ließ, fielen 2 Dinge auf:

    1. dass meine Warnungen zeitgleich mit den Abmahnungen eingingen (erst meine Warnung; am selben Tag oder 1-2 Tage später die Abmahnung)

    2. dass ich nicht die einzige Händlerin war, die wegen 1-2 Produkten in denen "versichert" unerklärlicherweise wieder drin stand abgemahnt wurde bzw. eine Vertragsstrafe enthielt.

    Insgesamt warnte ich mehrere Hundert Händler (800-1500 Händler, ca. 2000 Nachrichten/E-mails habe ich geschrieben) und bewahrte viele vor einer Abmahnung oder Vertragstrafe. Mehr als 100 Händler erklärten mir, den Begriff selbstverständlich schon längst entfernt zu haben - teilweise bereits vor Jahren !!

    Seit dem befasse ich mich intensiv mit dem Thema: Systemfehler und dem Abmahnmissbrauch auf Online-Plattformen. Da Abmahnungen im Wettbewerbsrecht "verschuldensunabhängig" erfolgen dürfen, müssen Händler auch für solche und ähnliche "IT-Fehler" oder auch "nicht-rechtssichere Rahmenbedingungen" der Plattformen haften.


    Meinen Shop habe ich aufgegeben und widme mich seitdem der Recherche und dem Engagement in diesem Bereich ! Ich würde mich über eine rege Beteiligung und Verbreitung der Thematik freuen !


    Maike