WALDORF FROMMER: WG-Hauptmieterin unterliegt in Filesharingverfahren vor dem AG Charlottenburg

  • Amtsgericht Charlottenburg vom 19.09.2018, Az. 216 C 236/18

    Gegenstand des Verfahrens: Illegales Tauschbörsenangebot urheberrechtlich geschützter Filmaufnahmen

    Die Beklagte hatte ihre eigene Täterschaft abgestritten und darauf verwiesen, in einer Wohngemeinschaft mit vier weiteren Personen, die alle ebenfalls Zugang zum Internetanschluss der Beklagten gehabt hätten, gelebt zu haben.

    Die Beklagte behauptete „sie habe die Mitbewohner auf das Herunterladen angesprochen und keiner habe einen Rechteverstoß zugegeben. Das Befragen der Mitbewohner habe keinerlei Ergebnis Weiterlesen →

    Quelle: https://news.waldorf-frommer.d…or-dem-ag-charlottenburg/

  • Fassen wir mal wieder zusammen:
    Mitnutzer leugnen=>Anschlußinhaber ist Schuld
    Keine Spuren auf dem Rechner des AI=>AI ist Schuld
    Mitnutzer rücken ihre Geräte nicht zur Analyse raus=>AI ist Schuld
    AI gar nicht daheim=>AI ist Schuld
    AI hat gar keinen Rechner=>AI ist Schuld,könnte ja das Handy benutzt haben
    Mittäter geständig,aber nicht greifbar=>AI ist Schuld
    Mittäter mittellos=>AI ist Schuld.

    Ich würde mir mal wünschen, dass endlich mal ein Richter die Eier in der Hose hat, von Waldi eine Begründung zu fordern WELCHE Indizien GEGEN eine Täterschaft des AI sprechen sollen. Bislang hat Waldi ja einfaches Spiel...er muss einfach nur mit dem Finger auf jemanden zeigen und schon springen die Richter.