• Die neue Abmahnstatistik Januar 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    Der Januar 2010, ein Monat der Zweit-/Erinnerungsschreiben, doch auch eine neue Kanzlei hat das Ticket für den fahrenden Abmahn-Zug gelöst; Hoffmann Rechtsanwälte & Steuerberater (Berlin).


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Baumgarten und Brandt hat Einzug in die Statistik erreicht (Folien 4, 7 und 13)
    - auf Folie 9 werden nun immer die Angaben zu den letzten drei Jahren gemacht, da eine Gesamtübersicht keine Aussage über den aktuellen Stand vermittelt
    - Die Darstellung von DigiProtect als eigenständiger Abmahner wird nach und nach aus den Folien entfernt (letztbekannte Abmahnung: 24.01.2008).


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:


    - Der Monat Januar war von Film-Abmahnungen geprägt. So betrug der Spielfilm- und Porno-Anteil 39% aller in diesem Monat verschickten Abmahnungen (Folie 9).
    - Rechnet man die Aktivitäten aller Abmahnungen Januar 2010 für das Jahr hoch, so gibt es gegenüber dem Vorjahr keine nennenswerten Veränderungen (Folie 3)
    - Auch nicht überraschend, die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat: Waldorf, Nümann & Lang und Baumgarten & Brandt (die damit sicher ihren 2009er Beta-Testbetrieb beendet haben).
    - Bemerkenswert ist bei der Klarnamenermittlung jedoch, dass erstmals Nutzerdaten von O2 und 1&1 schneller kommen, als die von T-Com (Folie 18). Hat da das LG Bielefeld personell aufgerüstet?
    - Der Trend, sich nach Erhalt einer Abmahnung anwaltlicher Hilfe zu bedienen, bleibt unverändert.


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 31.01.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 2320 (+68)
    Rechteinhaber: 172 (+ 13)
    Abmahner: 30 (+ 1)


    Abmahnhitparade
    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats Januar 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Kriegskasse
    Monatsbilanz zum 31.01.2010: 430,55 EUR


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik Februar 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    Das Geschäftsmodell Abmahnungen scheint sich derzeit in Berlin herum zu sprechen. Nach Hoffmann im Januar kommt im Februar 2010 Diesselhorst, Bente, von Lojewski hinzu.
    Der RI Fraserside Holdings Ltd. ist nun auch Mandant bei CSR (Serie: Private Specials) – sonst Negele.


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die Darstellung von DigiProtect als eigenständiger Abmahner wurde aus den Folien entfernt (letztbekannte Abmahnung: 24.01.2008 ).
    - Unterschiede zwischen einzelnen Darstellungen die das Jahr 2008 oder früher betreffen und den entsprechenden Jahresübersichten, sind keine Fehler sondern der Tatsache geschuldet, dass auch hierfür immer noch Daten/Abmahnungen gemeldet werden, die in die aktuellen Auswertungen einfließen (z. Bsp. Folien 5, 6 und 9).


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:


    - In den ersten beiden Monaten des Jahres legten besonders die bisher verhalten agierenden Abmahner zu, was einerseits zu einer hochgerechneten Steigerung der Abmahntätigkeit für 2010 um 20% führt (Folie 3) und zu einer Verschiebung der Aktivitätsanteile der einzelnen Abmahner führt (Folie 4).
    - Film-Abmahnungen (Spielfilm/Porno) drängen den immer noch hohen Anteil MP3 auf unter 50% (Folie 9).
    - Daher nicht überraschend, das Platz 3 im Februar von Schulenberg/Schenk belegt wird, hinter Waldorf und Nümann & Lang.
    - Im Februar gab es bereits Logdaten vom Januar (T-COM, 1&1). Diese Geschwindigkeit der Datenbeauskunftung ist neu. Allerdings waren es noch zu wenige Einzelfälle, um die Folie 12 mit den Graphen für das Jahr 2010 erweitern zu können.
    - Der Trend, sich nach Erhalt einer Abmahnung anwaltlicher Hilfe zu bedienen, bleibt unverändert und ist im Februar auf 26,2% gestiegen. Auffällig ist dabei, dass sich gerade in dieser Gruppe der Anteil mit „nur mod. UE“ im Abwärtstrend befindet (Folie 11).


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 28.02.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 2384 (+64)
    Rechteinhaber: 179 (+ 7)
    Abmahner: 32 (+ 2)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats Februar 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 28.02.2010: 2.097,85 EUR
    (zum 04.03.2010: 3.277,85 EUR)
    :D:D:D


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik März 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Der RI „MIG Film GmbH“ ist nun auch Mandant bei Baumgarten Brandt – sonst Negele und übernimmt sogleich auch die Abmahnungen konkreter Werke „Evil Bong - Kiffen kann doch tödlich sein“ (NZGB; Log: 17.12.2009; Abm.: 20.02.2010 / B&B; Log: 30.11.2009; Abm.: 13.03.2010) – Was nur bedeuten kann, dass der RI zwei Log-Firmen zeitgleich beauftragt.
    - Der RI „Magma“ ist nun auch Mandant bei Schulenberg – sonst U+C und Lihl.
    - Waldorf gewinnt neuen Film-RI: „Majestic Film GmbH“, Berlin


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Folie 17 „Marktanteile deutscher Breitbandanbieter“ mit Zahlen aus 2009 ergänzt, sowie verkaufte/übernommene Anbieter der Vorjahre eliminiert.


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Nach dem ersten Quartal des Jahres kann man eine hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 um 30% prognostizieren (Folie 3).
    - Film-Abmahnungen (Spielfilm/Porno) drängen den immer noch hohen Anteil MP3 weiter nach unten (Folie 9).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat waren Waldorf, Baumgarten&Brandt gefolgt von Denecke.
    - Im März gab es bereits Logdaten vom gleichen Monat (1&1, O2 und Freenet). Dabei ist jedoch zu beachten, dass Freenet inzwischen zu United Internet gehört (Folie 18).
    - Folie 12 mit dem Graphen für das Jahr 2010 konnte in diesem Monat entsprechend ergänzt werden auch wenn der prozentuale Verteilung noch keine große Bedeutung beigemessen werden sollte.
    - Der Trend, sich nach Erhalt einer Abmahnung anwaltlicher Hilfe zu bedienen, bleibt unverändert und ist im März mit 26,2% auf gleichem Vormonatsniveau.
    - Bei den Abgemahnten ohne anwaltliche Unterstützung wurde hinsichtlich der Reaktion „mod. UE + keinen Cent“ inzwischen das Niveau aus dem Jahr 2008 wieder erreicht.


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 31.03.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 2493 (+ 109)
    Rechteinhaber: 189 (+ 10)
    Abmahner: 33 (+ 1)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats März 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 31.03.2010: 3.707,85 EUR
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik April 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Im Monat April schafften gleich drei Abmahner den Einzug in die Statistik. Neben Baek Law und Bente auch der Newcomer Schiek.


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - keine


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Nach den ersten Monaten des Jahres kann man eine hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 um 35% prognostizieren (Folie 3).
    - Film-Abmahnungen (Spielfilm/Porno) drängen den immer noch hohen Anteil MP3 weiter nach unten (Folie 9).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat waren Nümann & Lang, Waldorf gefolgt von Baumgarten&Brandt.
    - Im April gab es wieder bereits Logdaten vom gleichen Monat (1&1, O2) – Beauskunftung über LG Bielefeld.
    - Folie 12 mit dem Graphen für das Jahr 2010 konnte in diesem Monat entsprechend ergänzt werden. Dabei stellt sich heraus, dass der Anteil für Kunden von O2 und 1&1 (Telefonica) stetig steigend ist.
    - Bei den Abgemahnten ohne anwaltliche Unterstützung wurde hinsichtlich der Reaktion „mod. UE + keinen Cent“ inzwischen das Niveau aus dem Jahr 2008 wieder erreicht.


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 30.04.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 2593 (+ 100)
    Rechteinhaber: 198 (+ 9)
    Abmahner: 34 (+ 1)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats April 2010

  • Die neue Abmahnstatistik Mai 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Der Monat Mai blieb recht ruhig. Die 340 Neueinträge halten den Abmahnwahn auf mittlerem Niveau.
    - Als Abmahner kamen neu hinzu: Alexander Kysucan; Berlin, Marcus Meier; Lünen


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - keine


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 wird bei knapp über 30% bestätigt (Folie 3).
    - Film-Abmahnungen (Spielfilm/Porno) – sie machen inzwischen knapp 50% aus - drängen den immer noch hohen Anteil MP3 weiter nach unten (Folie 9).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat waren Waldorf gefolgt von Baumgarten&Brandt und U+C.
    - Im Mai gab es wieder bereits eine geringe Anzahl Logdaten vom gleichen Monat (1&1, O2) – Beauskunftung über LG Bielefeld.
    - Folie 16 zeigt für das Jahr 2010 deutlich, dass der Anteil betroffener Kunden von O2, 1&1 (Telefonica) – nebst dem von 1&1 übernommenen Provider Freenet - stetig steigend ist.


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 31.05.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 2688 (+ 95)
    Rechteinhaber: 205 (+ 7)
    Abmahner: 36 (+ 2)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats Mai 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 31.05.2010: 5.016,54 EUR
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik Juni 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - In Folie 5 zeichnet sich vielleicht ein Zyklus des Abmahnversandes ab!? Unklar ist jedoch, wodurch dieser entstehen könnte, da die Logfirmen lt. Folie 6 im Wesentlichen kontinuierlich abliefern.


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die PDF-Datei der „Wer mahnt Was ab – [lexicon]Datenbank[/lexicon]“ wurde um Datumsfelder je Werk ergänzt: Erstbekannter Log-Monat, bisher letztbekannter Log-Monat, erstbekannter Abmahnzugang, bisher letztbekannter Abmahnzugang.
    Das Ergänzen dieser Felder von Werken, die derzeit nicht im Fokus der Abmahner stehen, erfolgt nur sporadisch. Allerdings können individuelle Anfragen dazu zügig beantwortet werden.


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 wird bei knapp über 30% erneut bestätigt (Folie 3).
    - Staatsanwaltliche Ermittlungsvorgänge hinsichtlich der Klarnamenermittlung, sind bei Abmahnungen in 06/2010 nur noch untergeordnet von Bedeutung gewesen. Der Anteil ist auf einen Tiefststand gefallen.
    - Film-Abmahnungen (Spielfilm/Porno) – sie machen inzwischen über 50% aus - drängen den immer noch hohen Anteil MP3 weiter nach unten (Folie 9).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat waren Waldorf und Nümann & Lang gleichauf, mit geringem Abstand gefolgt von Baumgarten&Brandt.
    - Seit 10/2009 bis derzeit 02/2010 bekam auch ein Auskunftsgericht im Norden verstärkt „Aufträge“. Waldorf erkannte bei den Kunden von Versatel Potential und mahnte in 06/2010 für den angegebenen Zeitraum ab. Ob sich das [lexicon]Landgericht[/lexicon] noch nicht auf die Antragsflut eingestellt hat oder Versatel so lange mit einer Auskunft braucht, konnte nach dem Erstauftreten der Vorgänge nicht erkannt werden. Der durchschnittliche Zeitabstand zwischen Log und Abmahnung ist mit ca. 130 Tagen jedoch bei diesen Abmahnungen am längsten.
    - Der Anteil der Abgemahnten, die ohne Prüfung die Forderungen aus der Abmahnung begleichen (Sofortzahler) sinkt (Folie 10). In einer internen Ermittlung nur für den Zeitraum 2010, kommt dies noch deutlicher zum Ausdruck.
    - Für die Gruppe, die unmittelbar nach Erhalt der Abmahnung einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] beauftragen, lässt sich dieser Trend nicht feststellen (Folie 11).
    - Im Juni gab es bereits Logdaten des Providers O2 – Beauskunftung über LG Bielefeld.
    - Folie 16 zeigt für das Jahr 2010 deutlich, dass der Anteil betroffener Kunden von O2, 1&1 (Telefonica) und nun auch Versatel, steigend sind.


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 30.06.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 2769 (+ 81)
    Rechteinhaber: 207 (+ 2)
    Abmahner: 36 (+ 0)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats Juni 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 30.06.2010: 5.844,87 EUR

    (vorläufig, ohne Auszahlungsanträge)
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik Juli 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Der Juli zeichnete sich zwar nicht durch besonders hohe Abmahnaktivitäten aus, jedoch dadurch, dass sowohl eine überdurchschnittliche Anzahl von neuen Werken, als auch von neuen Rechteinhabern in den Abmahnlisten registriert wurden (s.u. Zuwachs in der [lexicon]Datenbank[/lexicon]).


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Wegfall der grafischen Darstellung der Daten der Kanzlei Kern & Cherkey
    - FAREDS hat durch die Aktivitäten seit 04/2010 den Einzug in die Statistik erreicht


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 wird bei knapp über 30% erneut bestätigt (Folie 3).
    - Staatsanwaltliche Ermittlungsvorgänge hinsichtlich der Klarnamenermittlung, sind bei Abmahnungen in 07/2010 nahezu zu vernachlässigen
    - Film-Abmahnungen (Spielfilm/Porno) – sie machen inzwischen über 50% aus - drängen den immer noch hohen Anteil MP3 weiter nach unten (Folie 9).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat waren Nümann & Lang, Kornmeier und Waldorf (alle nahezu gleichauf)
    - Der Anteil der Abgemahnten, die ohne Prüfung die Forderungen aus der Abmahnung begleichen (Sofortzahler) sinkt (Folie 10). In einer internen Ermittlung nur für den Zeitraum 2010, kommt dies noch deutlicher zum Ausdruck.
    - Für die Gruppe, die unmittelbar nach Erhalt der Abmahnung einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] beauftragen, lässt sich dieser Trend nicht feststellen (Folie 11).
    - Im Juli gab es bereits Logdaten des Providers 1&1 – Beauskunftung über LG Bielefeld.
    - Folie 16 zeigt für das Jahr 2010 deutlich, dass der Anteil betroffener Kunden von O2, 1&1 (Telefonica) und nun auch Versatel, steigend sind.


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 31.07.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 2880 (+ 111)
    Rechteinhaber: 225 (+ 18)
    Abmahner: 38 (+ 2)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats Juli 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 31.07.2010: 6.251,67 EUR

    (vorläufig, ohne Auszahlungsanträge)
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik August 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Im Monat August wurden zwei neue Abmahner bekannt: Fuhrmann & Wallenfels und RA Grethler mit allerdings bislang kaum signifikanten Aktivitäten


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Bei der Ermittlung des Zeitabstandes zwischen Log und Abmahnung (Folie 13) wurde der zeitliche Rahmen eingekürzt. Künftig findet hier nur noch das aktuelle Jahr plus Vorjahr Berücksichtigung.


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die bereits nach den ersten Monaten des Jahres hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 ändert sich nur minimal auf knapp über 30% (Folie 3).
    - Auch im Bereich Abmahnung nach Inhalte ist alles beim Alten geblieben (Folie 9).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat – und hier ging es echt knapp zu - waren Waldorf gefolgt von Baumgarten & Brandt und Nümann & Lang
    - Das Belegen der vorderen Plätze bei den Top 20 von durch Nümann & Lang abgemahnte Werke ist dadurch begründet, dass hier oft mehrere Einzeltitel in einer Abmahnung standen. Die Abmahnung selbst geht nur einmal in die Statistik ein (ein Schreiben), jedoch wird jeder Einzeltitelzähler für jedes darin enthaltene Werk erhöht.
    - Wie bereits in den Vormonaten treten nun auch wieder längst in Vergessenheit geglaubte Provider wieder auf (o2, Alice, 1&1). Ursache liegt hier in der Nutzung der Systemhardware der Telefonica, die mit Abstand (gemeinsam mit dem LG Bielefeld) die bislang kürzesten Zeiten zwischen Logdatum und Abmahnzugang beschert (Folie 12, 16 und 18).


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 31.08.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 3026 (+ 146)
    Rechteinhaber: 239 (+ 14)
    Abmahner: 40 (+ 2)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats August 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 31.08.2010: 6.485,88 EUR
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik September 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Auch wenn es im Monat September relativ ruhig zuging, ist U+C offensichtlich über sich hinaus gewachsen. Hier wurde hinsichtlich Abmahnaktivität ein bisheriges Allzeithoch registriert.
    - RA Meier (Trak Music GnbR) hat die Tendenz zum baldigen Einzug in die Statistik.


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - In Abstimmung mit dem Vereinsvorsitzenden wurde auf der letzten Folie das Spendenkonto des Vereins durch das Konto für die Unterstützung von Klagen gegen Abgemahnte (Just Law) ersetzt.

    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die bereits nach den ersten Monaten des Jahres hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 pegelt sich auf eine Marke um die 30% ein (Folie 3).
    - Im Bereich Abmahnung nach Inhalte ist erstmals wieder eine Steigerung bei abgemahnten Musikstücken zu verzeichnen (Folie 9).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat: U+C, gefolgt von Kornmeier und Sasse & Partner
    - Insbesondere bei Sasse ist nach dem Wechsel des IT-Dienstleisters auffällig, dass nunmehr auch beide Netze (BitTorrent / eDonkey) im Focus der Analyse stehen (Folie 8).


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 30.09.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 3241 (+ 215)
    Rechteinhaber: 253 (+ 14)
    Abmahner: 42 (+ 2)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats September 2010

  • Die neue Abmahnstatistik Oktober 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Zum Vormonat September gab es kaum Änderungen in der Gesamtheit, siehe auch die zurückhaltende Zunahme in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] weiter unten.
    - RA Meier (Trak Music GnbR) hat den Einzug gemeinsam mit Zimmermann/Decker (Tonpool) in die Statistik erreicht.


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Baumgarten & Brandt hat im diesjährigen Aktivitätsrangking mit dem vergangenem Monat Nümann auf Platz 3 verwiesen.


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die bereits nach den ersten Monaten des Jahres hochgerechnete durchschnittliche Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 pegelt sich auf eine Marke um die 30% ein (Folie 3).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat: Baumgarten & Brandt, gefolgt von U+C und Waldorf
    - Insbesondere bei Sasse ist nach dem Wechsel des IT-Dienstleisters auffällig, dass nunmehr auch beide Netze (BitTorrent / eDonkey) im Focus der Analyse stehen (Folie 8) und eine Zunahme der Abmahnaktivität zum Vorjahr um ca. 50% zu verzeichnen ist.
    - Da im Oktober von Baumgarten & Brandt u.a. Uraltlogs aus dem vergangenem Jahr abgemahnt wurden, befindet sich die Kanzlei derzeit auf Platz 2 mit dem durchschnittlich längsten Zeitraum zwischen Log und Abmahndatum (Folie 13).
    - Folie 9 „Verteilung der Abmahnungen nach Inhalt“ hat sich durch erneute Kontaktaufnahme von Waldorf auch für frühere Jahre geringfügig geändert.


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 31.10.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 3398 (+ 157)
    Rechteinhaber: 261 (+ 8)
    Abmahner: 44 (+ 2)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats Oktober 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 31.10.2010: 7.390,93 EUR
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik November 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Zum Vormonat gab es kaum Änderungen in der Gesamtheit, siehe auch die zurückhaltende Zunahme in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] weiter unten.


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Schindler/Bolze wurde aus diversen Übersichten entfernt (letzte Aktivität: 09/2008)


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die Steigerung der allgemeinen Abmahntätigkeit über alle Abmahner für 2010 ist auf knapp unter die 30% Marke gefallen (Folie 3).
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat: U+C (nach September 2010 ein neuer Maximalwert), gefolgt Waldorf und Fareds.
    - Nachdem Kunden der Provider Alice/Hansenet und O2 inzwischen fast schon regelmäßig zu den Betroffenen Abgemahnter zählen, kommt in diesem Monat – zunächst zögerlich – auch GMX mit hinzu (Folie 16). Nicht besonders verwunderlich, da auch diese via LG Bielefeld verauskunftet werden.
    - Baumgarten & Brandt geht auch im November mit Uralt-Logs zu Resellern und mahnt für vermeintliche Verletzungen aus dem Jahr 2009 ab, was ihn den Platz 3 auf der Skala der Abmahner, die die längste Zeit zwischen Log und Abmahnung verstreichen lassen, beschert (Folie 13).


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Hinweis: Unter der Tabelle gibt es seit diesem Monat für Nutzer der SuFu schnellere Mirror-Links.


    Zum Stichtag 30.11.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 3573 (+ 175)
    Rechteinhaber: 276 (+ 15)
    Abmahner: 45 (+ 1)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats November 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 30.11.2010: 9.336,61 EUR
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!

  • Die neue Abmahnstatistik Dezember 2010 ist da! --> Downloadlink in meiner Signatur!


    Allgemeines:
    - Hier nur ganz kurz, da in der Jahresstatistik 2010 bereits alles weitere gesagt wurde.
    - Tiefststand von Neuabmahnungen seit Mai 2009


    Wichtige Änderungen zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Darstellungen der Grafik (Folie 4 und Folie 5) wurde auf die vergangenen 36 Monate beschränkt


    Wichtige Erkenntnisse zur vorangegangenen Ausgabe:
    - Die Top-Drei der Abmahner mit den meisten Abmahnungen in diesem Monat: Waldorf/Frommer, gefolgt von Nümann & Lang und U+C.
    - Abmahnungen bei Kunden der Provider Alice/Hansenet und O2 steigen auf 2,5 und 3% im providerabhängigen Abmahnranking (Folie 16). Gleichzeitig zählen beide mit der durchschnittlich kürzesten Zeitspanne zwischen Log und Abmahnzugang (Folie 12).


    Ein superdickes Dankeschön an alle, die sich qualifiziert in Datenbanken eintragen!


    Allgemeine Informationen zur [lexicon]Datenbank[/lexicon] „Wer mahnt was ab“


    Zum Stichtag 31.12.2010 befanden sich in der [lexicon]Datenbank[/lexicon] (Klammerwerte: Zuwachs zum Vormonat):
    Abgemahnte Werke: 3677 (+ 104)
    Rechteinhaber: 285 (+ 9)
    Abmahner: 44 (+ 0)


    Top 20 der abgemahnten Werke des Monats Dezember 2010


    Netzwelt.de/Verein gegen den Abmahnwahn e.V. – Spendenkonto
    Spendenbilanz zum 31.12.2010: 9.956,61 EUR
    :respect:


    Vielen Dank den Spendern!