Kugli vs. Waldorf

  • 27.02.2010: Abmahnung durch Waldorf Rechtsanwälte vom 24.02.2010 (1. Schreiben)
    · abgemahntes Werk: Zwischen Himmel und Erde, Andrea Berg (Album)
    · Rechteinhaber: Sony Music Entertainment Germany GmbH
    · Forderung RA-Kosten: 506,00€
    · Forderung Schadensersatz: 350,00€
    · Streitwert: 10.000,00€
    · Frist Unterlassungerklärung: 04.03.2010 12:00
    · Frist Zahlung: 11.03.2010
    · Datum des Log-Vorgangs: 05.12.2009
    · P2P-Netzwerk: edonkey
    · Internet-Provider: T-Online
    · Anlagen: vorgefertigte UE, Ermittlungsdatensatz inkl. Beschluss LG Köln, beliebiger EV-Beschluss LG Köln von 06/2009 zur Einschüchterung, vorgefertigter Überweisungsträger
    -----
    OffTopic: Wenigstens lochen hätten sie das alles noch können, wenn sie sonst schon alles vorgefertigt verschicken. Die Locherabnutzung ist das gar nicht wert (>20 Seiten relativ dickes Papier)!


    Reaktion:
    · 01.03.2010: [lexicon]modUE[/lexicon] & Auskunftserteilung gem. §§ 33, 34 BDSG per Einschreiben mit Rückschein (vorab per Email) an Waldorf verschickt
    · 03.03.2010: Auskunfterteilung gem. §§ 33, 34 BDSG an T-Online verschickt
    · sonst keine Reaktion



    to be continued...

  • 04.02.2010: Rückschein angekommen




    06.02.2010: Schreiben von Waldorf Rechtsanwälte (2. Schreiben)
    · Stellungsnahme bzgl. Auskunftserteilung gem. §§ 33, 34 BDSG (keine Weitergabe der Daten, bzw. Ausflüchte wegen Schweigepflicht)
    · Erinnerung bzgl. der noch dauernden Zahlungsfrist
    · keine Erwähnung der [lexicon]modUE[/lexicon]


    Reaktion:
    · keine



    to be continued...

  • 06.04.2010: Schreiben von Waldorf Rechtsanwälte (3. Schreiben)
    · nochmal Stellungnahme bzgl. Auskunftserteilung gem. §§33, 34 BDSG (gleicher Wortlaut wie im 2. Schreiben :roll: )
    · Zahlungsfrist verlängert auf Ende der Woche
    · immer noch keine Stellungnahme zur [lexicon]modUE[/lexicon]


    Reaktion:
    · keine



    to be continued...

  • 23.10.2010: Schreiben von Waldorf Frommer Rechtsanwälte (4. Schreiben)
    · Anerkennung der [lexicon]modUE[/lexicon]
    · letzte Zahlungsaufforderung des usprünglichen Betrags bis zum 04.11.2010
    · weitere Mahnungen folgen nicht, Empfehlung der gerichtlichen Geltendmachung, bla bla bla...


    Reaktion:
    · keine



    to be continued...

  • 30.07.2012: Schreiben von Waldorf Frommer Rechtsanwälte (5. Schreiben)
    · Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung
    · Unterlassungsansprüche erfüllt, Zahlungsansprüche nicht erfüllt
    · Wahl zwischen (Raten-)Zahlung des ursprünglichen Betrags und der gerichtlichen Klärung


    Reaktion:
    · kopfschüttelnd über die Verschwendung des teuren, immer noch dicken Papiers wundern
    · suchen, wo der bereits verstaubte Ordner mit den vier bisherigen Schreiben ist
    · weiterhin abwarten, dass voraussichtlich nach in den kommenden Wochen das 6. Schreiben eintrifft



    to be continued...

  • 09.08.2012: Schreiben von Waldorf Frommer Rechtsanwälte (6. Schreiben)


    · Vorbereitung des erforderlichen Gerichtsverfahrens
    · der gewünschte Urteilsspruch wird gleich mit im Schreiben aufgenommen.
    · wieder mal eine kurzfristige Zahlungsfrist.


    Reaktion:
    · Warten



    to be continued...

  • 28.09.2012: Schreiben von Waldorf Frommer Rechtsanwälte (7. Schreiben)


    · Vorbereitung des Klageverfahrens ist abgeschlossen
    · der zu zahlende Betrag hat sich um 100 € erhöht.
    · noch mal ein paar Tage Zeit zum Zahlen (gedachter Termin Einleitung des Gerichtsverfahrens)
    · netterweise sind die potentiellen Gerichtskosten gleich mit aufgeführt.


    Reaktion:
    · Warten



    to be continued...

  • Hallo Kugli,


    habe auch eine Abmahnung bekommen. Mein [lexicon]Anwalt[/lexicon] hatte gemeint, die neuen Unterlassungserklärungen wären ok, wenn ich darunter schreibe ohne Anerkennung einer rechtspflicht jedoch rechtsverbindlich. Kann ich die ohne bedenken unterschreiben?