captfuture vs Schutt,Waetke

  • Provider: 1&1
    Abgemahnt am: XX.12.10
    von: Schutt,Waetke
    für: The American
    angeblich im Netz am: XX.10.10
    IP: Ja
    Hashwert: Ja
    Software: ---
    Namensermittlung über: ---
    Rechteinhaber: Tobis Film Gmbh &Co. KG
    p2p-Netzwerk: emule
    Streitwert: ---
    RA-Kosten: ---
    Gesamtkosten/Vergleichsangebot: 750 €
    Frist bis zum XX.12.10


    Modifizierte UE geht raus...

  • und noch eine 2. "letzte" Mahnung vor Klagebegründung erhalten, welche im November abläuft - es sind hier im Forum jetzt schon einige auf diesem Status...mal schaun wer alles von diesen Abzockern dann auch wirklich verklagt wird...


    Ich kann nur jedem neu Abgemahnten raten, falls er sich entschieden hat nicht zu zahlen, dann auch den hier sehr gut beschriebenen Wegweiser (vielen Dank dafür!!) zu befolgen, damit es im schlimmsten Fall dann "nur" um die Mahnkosten geht und aufgrund des geringen Streitwerts bei einem evtl. verlorenen Prozess relativ niedrige Zusatzkosten entstehen.
    Das dümmste Vorgehen wäre aber während des immer teurer werdenden Abmahnverfahrens umzufallen - dann lieber sofort zahlen und hoffen das man Ruhe hat. Man muss sich beim Nichtzahlen nur vorher bewußt machen, dass man Monate und vmtl. Jahre immer wieder Drohschreiben erhält - was u.U. sehr belastend sein kann.
    Habe in meinem Fall Anfang des Jahres mit dem Rauchen aufgehört, so dass ich das nötige Geld für nen evtl. [lexicon]Anwalt[/lexicon] sparen und das Ganze mit etwas Positivem :idea: verbinden kann - ist n ganz gutes Gefühl jetzt - auch wenn ich wieder was im Briefkasten hab... hätte ohne diese seltsamen, unverschämten und geldgeilen Leute wohl weiter ne bescheuerte Schachtel am Tag gequalmt...;)


    Einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] muss man meiner! Meinung nach wenn überhaupt erst im Prozessfall beauftragen...da man mod. UE und Widersprüche hier im Forum findet und selbst versenden kann. Das spart einem ein paar hundert völlig überzogene Euro für den Briefwechsel des eigenen Anwalts (und nochmal Danke ans Forum!). Eventuell hat aber dafür ein Anwaltsschreiben abschreckende Wirkung bei den Abzockern hinsichtlich einer Klageerhebung aber das muss jeder für sich entscheiden.


    Good luck for all

  • Nichts mehr gehört bis jetzt, obwohl doch die absolut letzte Mahnfrist vor Klagebegründung schon seit Monaten um ist...
    und die 6 Monate in denen die Klage beim [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] hätte begründet werden müssen ebenfalls.


    rauchfreie Grüße ans Forum ;)

  • Und weiter Ruhe - gleicher Stand wie bei Lillebor - denk vor Ablauf des Jahres werden die wohl noch nen Versuch starten...
    abwarten und dann eben wieder widersprechen.
    Falls nichts kommt meld ich mich wohl erst 2013 wieder...

  • Seit über einem Jahr ist nun Ruhe...habs schon fast vergessen aber trau dem Braten noch nicht ganz.
    Geld wird mal vorsorglich weiter gespart und wenn dann nächstes Jahr alles verjährt sein sollte,
    geht´s davon in Urlaub statt vor Gericht ;)


    !!Haltet durch und ein gesundes Jahr 2013!! :)

  • "captfuture" schrieb:

    und wenn dann nächstes Jahr alles verjährt sein sollte,geht´s davon in Urlaub statt vor Gericht


    ... und eventuell bei der nachstehenden Webseite mal, mit der dann sicher vollen Kriegskasse vorbeizuschauen, könnte dann auch eine gute Idee sein:
    [web_site]http://www.iggdaw.de/wir-ueber-uns.html[/web_site]


    Danke


    Namuh

Ungelesene Themen