Diskussion Abmahnwahn

  • "theo" schrieb:


    Ob sich tatsächlich viel ändern wird?


    Vermutlich nicht oder nicht sehr viel. Verbraucherschützer halten die 155 Euro noch für zu teuer. Abmahngebühren für Privatnutzer sollten auf weniger als 100 Euro beschränkt werden, dass forderte auch der Bundesverband der Verbraucherzentralen. Außerdem ist die Trennung zwischen gewerblicher und privater Urheberrechtsverletzung bei Downloads im Netz schwierig. So bewerteten die Gerichte das Hochladen von Musik in Online-Tauschbörsen als gewerblich, obwohl die Nutzer dadurch meist kein Geld verdienen.

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • Das es eine außergewöhnliche Diskrepanz zwischen der Sicht der Gerichte und dem tatsächlichen Verhaltensmuster der Verbraucher gibt, ist leider nicht zu bestreiten.


    Zitat

    Das [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] München verteilt sich auf fünf Gebäude im Stadtgebiet München. (<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.justiz.bayern.de/gericht/ag/m/">http://www.justiz.bayern.de/gericht/[lexicon]ag[/lexicon]/m/</a><!-- m -->)


    Kannst mir ja via privater Nachricht schreiben, wo genau, falls du es öffentlich nicht möchtest.

  • &quot;mainz05bub&quot; schrieb:

    Ist öffentlich ! 14.02. 11:00 Uhr [lexicon]AG[/lexicon] München !


    Ist mir zu weit weg :mrgreen: Hoffe aber das du uns auf dem laufenden hällst wie es ausgegangen ist!
    Das interessiert wohl alle!

  • ... da bin ich auch einmal gespannt mainz05bub .
    In Gedenken an unser erstes Zusammentreffen wünsche ich dir viel Erfolg. Und eines möchte ich dir aber noch mitgeben... Rede nur nach Aufforderung und sei gegenüber allen (auch wenn es schwerfällt) äußerst höflich!!!


    Bedenke ferner, es zählen nur substantiierte Fakten. Wobei gleiches sicher auch für die Kläger gilt.... ;)


    Viel Erfolg!

  • Hallo
    Ich habe im Herbst 2010 Post von Waldorf und Frommer bekommen wegen Illegalem Download.Damals habe ich diese UE unterschrieben und losgeschickt.
    Danach kam dann eine Zahlungsaufforderung die ich ignoriert habe.#
    Nun kam etwas mehr als 2 Jahre später eine Zahlungsaufforderung mit Ratenzahlung,usw.Ich sollte bis 28.1.2013 zahlen.Diese habe ich ignoriert.
    Heute kam dann wieder eine Zahlungsaufforderung mit Frist bis 7.2.2013 und drauf stand Vorbereitung Klageverfahren.
    Meine Frage kann es wirklich zu einer Klage kommen??


    Hab ein paar Seiten vorher gelesen das es auch anderen so ergangen ist,dann warte ich eben auch ab und falls dann irgendwann ein [lexicon]MB[/lexicon] kommt kann ich eben immer noch einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] einschalten.

  • &quot;Samira&quot; schrieb:

    Vorbereitung Klageverfahren.
    Meine Frage kann es wirklich zu einer Klage kommen??


    Ja, und das die ganzen drei Jahre lang, bis die Abmahnung verjährt ist.
    Wenn es jetzt heißt Vorbereitung des Klageverfahren, scheinst Du irgendetwas übersehen zu haben bei Deiner Post. Denn vorher kommt immer erst ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]. Wenn DU den übersehen hast kann so was passieren.

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • &quot;Samira&quot; schrieb:

    Der erste von den beiden Briefen war eine Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung
    und dann kam die Vorbereitung Klageverfahren


    Das ist ganz schlecht.

    &quot;Samira&quot; schrieb:

    ab wann ist denn eine Abmahnung verjährt?


    Anfang der [lexicon]Verjährung[/lexicon] bei Dir: 01.01.2011
    Ende: 31.12. 2013 Neujahr.
    Aber gib ruhig noch ein halbes Jahr zur Sicherheit dazu!

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • Also bei mir wollen die Waldorfschüler auch ein Gerichtsverfahren im Februar machen.


    Die Vorbereitung der Klage ist abgeschlossen.


    Habe definitiv keinen [lexicon]MB[/lexicon] bekommen! Der müsste doch von einem Gericht kommen, gelber Umschlag oder so?


    Nichts bekommen.......

  • Normalerweise wird [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] von Waldorf beim [lexicon]AG[/lexicon] Coburg beantragt . Du solltest dabei beachten das Du , sollte sowas eintreffen ,Widerspruch gegen den gesamten Anspruch ankreuzt und am besten ,per Einschreiben nach Coburg zurück schickst .


    Sobald ein Klageschreiben vom [lexicon]AG[/lexicon] München eintrifft ,hast Du 2 Wochen Zeit Dich dagegen zu wehren. Dabei kann ich Dir diesen [lexicon]Anwalt[/lexicon] besonders empfehlen. <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.new-media-law.com/">http://www.new-media-law.com/</a><!-- m --> . Der Münchener Rechtsanwalt Knies , habe ich über die Verantwortlichen hier im Forum empfohlen bekommen. Er vertretet auch Abgemahnte hier u.a. auch unter Gewährung von [lexicon]Prozesskostenhilfe[/lexicon]. Immer wieder verweise ich darauf ,da Anspruch darauf oft besteht .
    Bei Gewährung von [lexicon]Prozesskostenhilfe[/lexicon] werden soweit erforderlich ,auf Antrag Fahrtkosten in Form der Zusendung einer Fahrkarte ,sowie die Beiordnung des genannten Anwaltes gewährt.

  • also ich habe auch kein Mahnverfahren erhalten


    und bei mir ist der letzte Brief von Waldorf "in der vorstehenden Angelegenheit ist die Vorbereitung des Klageverfahrens abgeschlossen
    nunmehr wird gerichtliche Zahlung von 1106,00 in Anspruch genommen


    für die Einleitung des Gerichtsverfahrens haben wir den 23.01.2013


    und nun?


    wie Lange dauert es jetzt bis zur Verhandlung?


    ist doch echt frech die Abmahnung ist aus dem Jahr 2010 warum dürfen die sich so viel Zeit lassen!


    ach vielleicht weil der Staat ja schön mit Kassiert, allein bei den Umsatz-Steuern!

  • Warum das so lange dauert ? Damit Du beim Gerictstermin nicht mehr soviel beweisen kannst ,was die Täter oder Störerhaftung betrifft. Vorteil ist jedoch ,das die Telekom keine Daten und Beweise ,sprich IP Adressen , da diese nach Datenschutzgründen von der Telekom vernichtet werden müssen. Die Telekom kann und wird diebezüglich bei einem Gerichtstermin keine Angaben mehr machen . Man möge mich berichtigen ,sollte meine Angaben nicht stimmen.
    In meiner Angelegenheit musste Waldorf was die Anreise sowie Einkommensauslagen der Telekommitareiters betreffen
    mit 400 Euro in Vorlage treten. Der zuständige Telekommitarbeiter wies das Gericht darauf hin ,das seine Aussage nicht relevant wären ,da die Daten aus 2009 verjährt wären und er über die ermittelten Daten nichts mehr sagen könne.
    Interessant ist es ,das der geladene Telekommitarbeiter im Schreiben an das Gericht ,Waldorf bei der Ermittlung und Richtigkeit der IP Adressen betreffen nicht zustimmte.

  • Wir reden hier (2010) 80000 Abmahnungen im Jahr. Da ist eine individuelle Fallbearbeitung quasi nicht möglich. Ich kann mir vorstellen, dass man also dazu übergegangen ist, Abgemahnte nach Zeitraum abzuarbeiten. Nach dem Motto: Diese Woche arbeiten wir alle von August 2010 bis September 2010 ab.
    Dazu gefällt mir auch die Annahme von mainz05hub, dass diese Taktik eventuell auch dem Abgemahnten dahingehend schaden soll, dass es ihm erschwert wird der sekundären Beweispflicht nachzukommen.


    @mainz05hub: Hab dir mal eine PN geschrieben.

  • das neue Gesetz soll ja noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden. Christian Solmecke gibt sich in diesem Interview zuversichtlich, dass die Deckelung tatsächlich auch in der Form von der Justiz umgesetzt wird. Das würde dann aber zu Entlassungen bei den Abmahnanwälten führen. Mir kommen gleich die Tränen. :ironie:
    Profitieren wir dann eigentlich alle davon oder gilt das nur neue Fälle?

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bundesgerichtshof: Grundsätzlich keine wettbewerbsrechtliche Haftung für Kundenbewertungen bei Amazon

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      9
      0
    1. BGH verkündet Urteil: Steht Kameramann von „Das Boot“ mehr Geld zu?

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      4
      0
    1. BGH-Urteil zur Haftung für Kundenbewertungen bei Amazon

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      5
      0
    1. „Et Hätz schleiht em Veedel“: 5 spannende Rechtsfragen zu Karneval

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      12
      0
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 5,6k

      • princess15114
    2. Antworten
      5,6k
      Zugriffe
      1,2M
      5,6k
    3. WarumFinanzieren