Diskussion Abmahnwahn

  • Graf @


    Vor Jahren hatte ich auch noch eine solche Einstellung.Seit Frau Merkel /Schäuble Milliarden von Steuergeldern u.a. nach Griechenland , geschickt hat , hat sich meine Einstellung diesbezüglich geändert.

  • "Graf Silvester" schrieb:


    Aber auch nur Deine, oder die einiger, meine ist es nicht.
    Denn es sind am Ende die Steuergelder der Arbeitenden Leute :evil:
    Mit dem kämpfen hast du recht.


    also meine Meinung ist es auch


    Weg mit der Abzockerei , jeder der Software zum download bereit stellt sollte bestraft werden , aber im angemessenen Rahmen , in 99% der fälle sind die geforderten Beträge völlig überzogen


    Leider sind in der Politik viele Juristen die ihren Kollegen nicht das Geschäftsfeld kaputt machen wollen man kennt sich halt in der Branche

  • "harryhirsch" schrieb:

    Weg mit der Abzockerei, jeder der Software zum download bereit stellt sollte bestraft werden, aber im angemessenen Rahmen, in 99% der fälle sind die geforderten Beträge völlig überzogen


    Richtig, aber warum soll das der Steuerzahler oder die Allgemeinheit bezahlen?
    Hast Du da auch eine verständliche Antwort für?

    "harryhirsch" schrieb:


    Leider sind in der Politik viele Juristen die ihren Kollegen nicht das Geschäftsfeld kaputt machen wollen man kennt sich halt in der Branche


    Ist überall so nicht nur in der Politik, und studierte Juristen haben nun mal ein besseres Wissen als Otto Normalbürger mit Hauptschulabschluss wenn überhaupt!

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • "Graf Silvester" schrieb:


    Richtig, aber warum soll das der Steuerzahler oder die Allgemeinheit bezahlen?
    Hast Du da auch eine verständliche Antwort für?


    Ist überall so nicht nur in der Politik, und studierte Juristen haben nun mal ein besseres Wissen als Otto Normalbürger mit Hauptschulabschluss wenn überhaupt!


    Jeder in Deutschland der Verklagt wird hat Anspruch auf eine angemmesene Verteidigung , wenn die eigenen Mittel nicht ausreichen wird [lexicon]Prozesskostenhilfe[/lexicon] gewährt . Das ist auch richtig so , ich selber muste bei meiner Scheidung leider darauf zurück greifen ,wenn die Politik nichts gegen die Anwälte unternimmt wird der Staat viel [lexicon]Prozesskostenhilfe[/lexicon] gewähren müssen
    Jeder der Rechtmässig Verurteilt wird sollte seine Strafe und Schadenersatzansprüche selber bezahlen ,wenn es nicht anders geht halt in Raten
    Aber [lexicon]Prozesskostenhilfe[/lexicon] ist wichtig mir geht es bei dieser ganzen Geschichte eigentlich um die höhe der Schadensansprüche die gestellt werden zb ein 15 jähriger der ein Spiel runterlädt soll 2000€ bezahlen oder besser die Eltern oder der [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon] , das steht nicht im Verhältniss zur Tat

  • Harry Hirsch @


    Du hast es auf den Punkt gebracht ! Leider gibt es immer noch diese "Moralapostel" die dies anders sehen. Aber jeder hat seine eigene Meinung und die soll er auch vertreten.
    Zu deinem Problem gabs ja letztens ein [lexicon]BGH[/lexicon] Urteil.Vorausgesetzt ist natürlich ,das Du deinen Sohn vor den ermittelten IP Adressen aufgeklärt hast ,bzw. vielleicht eine Erklärung unterschrieben hat .


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.heise.de/newsticker/meldung/BGH-Urteil-zum-Filesharing-Eltern-haften-bei-Belehrung-nicht-1750863.html">http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 50863.html</a><!-- m -->




    Graf @
    Wieso bist Du eigentlich hier in diesem Forum? Abgemahnt ?? Nie was diesbezüglich gehört ! Moralprediger sind mit Sicherheit fehl am Platz !!

  • &quot;mainz05bub&quot; schrieb:


    Graf @
    Wieso bist Du eigentlich hier in diesem Forum?


    Um "sachlich zu diskutieren, die Betonung liegt auf sachlich!

    &quot;mainz05bub&quot; schrieb:


    Abgemahnt?? Nie was diesbezüglich gehört !


    Ja, aber lange verjährt, deshalb ist das nicht mehr diskutabel.

    &quot;mainz05bub&quot; schrieb:


    Moralprediger sind mit Sicherheit fehl am Platz!!


    Bin ich nicht, aber durchaus ein kritischer Mensch.
    Man muss auch nicht unbedingt ein Abgemahnter sein um sich hier ein zubringen!
    mainz05bub , wenn Du noch Fragen hast stehe ich zur Verfügung, und beantworte sie gerne.

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • Achso ist das , nun Ergebnisse und Hilfestellung bringst Du nach meinen Erkenntnissen nicht gerade rüber. Ich bin in diesem Forum schon länger und versuche gerade jetzt nach meinem Verfahren den Leuten hier Tipps und Hilfe zu geben. Iss mehr ständige Kritik so wie das von Dir überkommt. Mir ist auch bekannt ,das der Feind hier mitliest ,vielleicht auch miteinloggt hier.Man weiss nie ,wer einem gegenüber sitzt .wer weiss.Natürlich möchte der Feind auch nicht das man Abgemahnten hier im Forum nützliche Tipps gibt. So mancher Abmahnanwalt kann dadurch viel Geld verlieren.


    Graf@Ich möchte dir hier nix unterstellen .Jeder kann sich hier ja sein eigenes Bild machen.

  • &quot;Graf Silvester&quot; schrieb:

    ... und studierte Juristen haben nun mal ein besseres Wissen als Otto Normalbürger mit Hauptschulabschluss wenn überhaupt!


    Keine Bange, ich will mich hier nicht einmischen ;) , aber man könnte doch so - ab - und - an etwas differenzieren, nicht? Das Studium der Rechtswissenschaften ist schon sehr abstrakt und bedarf eine Menge Disziplin. Es kommt doch letztendlich immer nur darauf an, was man danach mit seinem Erlernten anfangen möchte... Wir erinnern uns, es steht jedem Menschen frei. Aber dank des WWW haben wir nun seit längeren auch Zugriff auf studierte Juristen, die eben deine Aussage widerlegen. Nicht wenige der besagten denken leider so - die Öffentlichkeit ist nachrangig -. Zum Glück betrifft es aber wenige im Hinblick auf die Masse.


    Das Video besteht aus zwei Teilen... anschauen und grinsen
    [web_site]

    [/web_site]


    So, nun habt euch wieder lieb :?

  • &quot;Namuh&quot; schrieb:

    Nicht wenige der besagten denken leider so - die Öffentlichkeit ist nachrangig -. Zum Glück betrifft es aber wenige im Hinblick auf die Masse.


    Buenos dias Amigos.
    Was wäre auch wenn alle das gleiche denken wüden? :)

    &quot;Namuh&quot; schrieb:


    So, nun habt euch wieder lieb :?


    Piep piep piep, ich bin und war hier noch niemanden böse.
    Denn bei dem schönen warmen Wetter hier, kommen solche Gedanken erst garnicht auf.

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • &quot;Lillebor&quot; schrieb:


    Ich will ja nicht unken, ich kam im Jahre 2007 das erste und letzte Mal mit dem
    Abmahn Wesen/Unwesen in Berührung, lang lang ist es her (So gesehen Urgestein). Seitdem nicht mehr in Erscheinung getreten, aber viel viel gelesen. Deshalb, eine Schwalbe macht noch lange keinen Sommer.
    Aber Info muss sein, bin ich auch für.

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • Moin
    :hallo:


    nun ist es wieder soweit,


    die Jahresstatistik 2012 ist da!


    danke an allen Beteiligten die zu den Zahlen beigetragen haben,
    insbesondere an Princess15114,
    der Initiative AW3P,
    der Interessengemeinschaft gegen den Abmahnwahn,
    den Anwälten aus der Liste der "empfohlene Anwälte" und
    den Abgemahnten mit ihren Einträgen in das "update-Formular",
    ohne deren Hilfe die Statistik nicht möglich gewesen wäre.


    zum download

  • Ich bin gerade etwas unschlüssig, was ich tun soll. Ehrlich gesagt, habe ich mir die 956€, die ich an Waldorf Frommer bezahlen soll, im letzten Jahr auf die Seite gelegt. Falls denn ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] kommt, dann kann ich schnell bezahlen und die Sache ist vom Tisch. Leider habe ich aber festgestellt, dass, wenn ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] kommt, dann aber oft bis zu doppelt soviel verlangt wird (sorry, aber das ist totaler Wucher). Vor's Gericht und noch mehr bezahlen möchte ich auf keinen Fall. Jetzt steh ich vor den folgenden Optionen:
    1. Gleich die 956€ zahlen und Ruhe. Möchte ich aber eigentlich nicht da ich seit Juli oder so nichts mehr gehört habe und:
    2. Im Sommer ja das neue Gesetz kommen soll, nachdem für Erstabgemahnte (so wie ich) nur 150€ fällig sein sollen. Die Frage ist natürlich, gilt das auch für Fälle aus 2012 oder erst ab Inkrafttreten des Gesetzes?
    3. Wer hat Erfahrung mit Vergleichen mit WF? Was ist möglich? Muss ich zwangsläufig einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] dafür einschalten?
    Freue mich auf eure Meinungen.

  • Die Kosten für den [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] belaufen sich auf ca. 136,50 Euro ,plus Zinsen in höhe von ca. 3,66 Euro Zinsen.
    Einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] brauch man diesbezüglich nicht ,auch nicht ,wenn man beabsichtigt sich zu vergleichen .
    Der kostet im Prinzip nur zusätzlich Geld .Was das neue Gesetz betrifft ,so wurde bereits diskutiert .Geplant war ,eine Verabschiedung vot der Sommerpause .
    Was das Vergleichen mit WP betrifft kann ich Dir nicht viel sagen, da dies bei mir NIE passieren würde.

  • &quot;mainz05bub&quot; schrieb:

    Was das neue Gesetz betrifft ,so wurde bereits diskutiert .Geplant war ,eine Verabschiedung vot der Sommerpause .
    Was das Vergleichen mit WP betrifft kann ich Dir nicht viel sagen, da dies bei mir NIE passieren würde.


    Die Diskussion bzw. die Frage nach Gültigkeit des Gesetzes auch für "alte" Abmahnungen hab ich wohl leider verpasst. :?
    Wieso würde es bei dir nicht passieren? Du hast ja deinen Gerichtstermin schon gehabt und bist zuversichtlich. Ich möchte es auf keinen Fall soweit kommen lassen, da ich mir dadurch nichts erhoffe bzw. keine entlastenden Beweise vorlegen kann.

  • &quot;TheTattooGirl&quot; schrieb:


    Wieso würde es bei dir nicht passieren? Du hast ja deinen Gerichtstermin schon gehabt und bist zuversichtlich. Ich möchte es auf keinen Fall soweit kommen lassen, da ich mir dadurch nichts erhoffe bzw. keine entlastenden Beweise vorlegen kann.


    Hallo Girlly.
    Du kannst Dich vergleichen = OK, kann man aber auch noch vor oder während einer Gerichtsverhandlung.
    Du kannst sofort zahlen = nicht zu Empfehlen. einmal zahlen ist immer zahlen.
    Zu empfehlen ist eine Mod UE und nicht zahlen, nach drei Jahren bist Du schulden frei.
    Ist sehr vielen schon gelungen, aber auch ein bisschen Glück dabei.
    Kommt der von allen so gefürchtete [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon], so musst du vollumfänglich wiedersprechen.
    Verhandlungen sind sehr selten und dünn gesät.


    Also pack es an, nur Mut.


    Hier ist die Mod UE: http://www.abmahnwahn-dreipage.de/mod.ue.htm

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf

  • &quot;TheTattooGirl&quot; schrieb:

    Danke, Graf. Sorry, falls ich hier den Eindruck erweckt habe, dass ich neu hier bin bzw. mein Fall neu ist. ;) Eine [lexicon]ModUE[/lexicon] habe ich schon letztes Jahr abgegeben.


    Nei nein, es ist schon OK so!
    Dann hast Du ja schon ein Jahr hinter Dir,
    aber
    Abgemahnt 2012
    Beginn der Wartezeit am 01.01 2013
    Ende am 01.01.2015
    Zur Sicherheit plus 1/2 Jahr :mrgreen: da zu!

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf


  • öhm, meines Wissens nach sind das doch 3 Jahre ab 31. Dezember des Abmahnjahrs, also 31.12.2015. Also noch sehr lange Zeit. ;)

  • &quot;TheTattooGirl&quot; schrieb:


    öhm, meines Wissens nach sind das doch 3 Jahre ab 31. Dezember des Abmahnjahrs, also 31.12.2015. Also noch sehr lange Zeit. ;)


    Zita von TheTattooGirl

    Zitat

    Ich bin gerade etwas unschlüssig, was ich tun soll. Ehrlich gesagt, habe ich mir die 956€, die ich an Waldorf Frommer bezahlen soll, im letzten Jahr auf die Seite gelegt.


    :hallo: Danach bist Du doch 2012 abgemahnt worden, richtig?
    Also fangen Deine drei Jahre "erst" am 01.01.2013 an zu zählen!
    Sie enden dann folglich am 01.01.2015, das sind nach Adam Riese drei (3) Jahre!
    Alles verstanden, man gibt aber zur Sicherheit immer noch ein halbes Jahr dazu.

      Weigere Dich niemals, einen Fehler wieder gutzumachen.


    Mfg.
    der Graf