Superrüssel vs Waldorf

  • Provider: T-Online
    Abgemahnt am: 16.09.09
    von: Waldorf & Kollegen
    für: Der Baader Meinhof Komplex
    angeblich im Netz am: Log-Datum 13./14.07.09
    Namensermittlung über: ???
    Rechteinhaber: Constantin Film Verleih GmbH
    p2p-Netzwerk: eMule
    Streitwert: 10000.00
    Schadensersatz: 450.00
    RA-Kosten: 506,00
    Gesamtkosten: 956,00
    Status:
    16.09.09 Abmahnung bekommen
    17.09.09 mod UE ist per Einschreiben mit Antwortschein und Vorabfax rausgegangen

  • Wasserstandsmeldung vom 06.01.2010


    Zitat: ... wurden die Unterlassungsansprüche unserer Mandantschaft durch Unterzeichnung und Rücksendung der geforderten Unterlassungserklärung (Anmerkung: durch mich modifiziert) zwischenzeitlich erfüllt.
    Ein fristgerechter Zahlungseingang konnte jedoch nicht festgestellt werden ... Betrag in Höhe von 956,00 € bis spätenstens 1X.01.2010 ... sollte diese letzte Zahlungsfrist abermals missachtet werden, empfehlen wir unserer Mandantschaft die sofortige gerichtliche Geltendmachung ihrer Zahlungsansprüche ...
    Weitere Mahnungen werden nicht erfolgen ...Zitat Ende

  • Hallo wiedermal,


    in meinem Briefkasten von Heute diesmal - Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung - mit euch sicher schon bekanntem Inhalt, zusätlich noch eine Ratenzahlungsvereinbarung mit Ratenvorschlag von 50.- bzw. 100.- Öken, Betrag ist in seiner Höhe(s.O.) so geblieben.


    Ich grüsse in die weite Runde der Mitleidenden, und Reihe mich wieder in die Warteschlange ein.


    meint der Superrüssel



    P.S. da die Scans meines vorherigen Beitrags nichtmehr lesbar sind, bitte ich princess15114 um
    redaktionelle Hilfe bei der Löschung - Danke für deine Mühe

  • und wiedermal ich,


    am 07.07. wiederholte Zahlungsaufforderung mit Zahlungsfrist 12.07. - Zusatz: "Anderfalls erfolgt unmittelbare Abgabe an die Klageabteilung".


    meint wartend der Superrüssel

  • ich bins nur,


    zitiere mal aus heutiger Post: ...Vorbereitung des Klageverfahrens abgeschlossen ...für Einleitung des GV haben wir uns den 2x.07. vorgemerkt ...nehmen sie ihr potentielles Prozesskostenrisiko(630.-) zur Kenntnis ...haben wir sie aufzufordern, ihre ladungsfähige Anschrift zu bestätigen.


    rein informativ vom Superrüssel

  • Hallo den Lesern,


    Am 15.11.12 erstellten [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] vom zentralen Mahngericht in Coburg am 20.11.12 erhalten. Forderungen aus 2009 erhöht plus Nebenkoste/Zinsen 1.254.85 €.


    Widerspruch per Einschreiben gesandt


    meint der Sperrüssel

  • hmmm da stellt sich halt bei einem Mahnverfahren die Frage, ob das erfolgreich abgewehrt werden kann, durch einen Einspruch z. B. Weil da zahl ich lieber 956€, bevor ich 1.300€ zahle, die durch das Gericht eingetrieben werden.

  • Hi!


    Bei mir ist heute auch ein Brief angekommen. Auch von der Kanzlei Waldorf Frommer und ich solle ebenfalls 956€ zahlen. Die Frist zur Zahlung läuft bis zum 17.12. und die UE-Frist nur bis zum 7.12.


    Das find Ich ziemlich knapp...hab mich auch schonmal im Internet ein bisschen erkundigt...
    Aber ich denke Ich werde auch auf jeden Fall eine mod. UE zurücksenden anstatt der beigefügten.


    Gibts sonst noch Irgendwas was zu beachten ist?
    Muss ich den vollen Betrag gleich überweisen oder erstmal nur die 450€?


    Vielen Dank im Vorraus!


    MfG
    Tobbe

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Tiefgründige Gedanken Abgemahnter ... formerly known as 'Irrenthread' 2,3k

      • princess15114
    2. Antworten
      2,3k
      Zugriffe
      302k
      2,3k
    3. WarumFinanzieren