Beiträge von eimsbush

    Da WF aber zurzeit scheinbar viel klagt (siehe Abmahnforum), bin ich echt versucht, 4x200 zu zahlen.
    Es nervt, aber um der Wahrheit genüge zu tun, wäre meine Verteidigung nicht viel besser als die einiger anderer Abgemahnter, welche vor Gericht verloren haben.

    Da WF aber zurzeit scheinbar viel klagt (siehe Abmahnforum), bin ich echt versucht, 4x200 zu zahlen.
    Es nervt, aber um der Wahrheit genüge zu tun, wäre meine Verteidigung nicht viel besser als die einiger anderer Abgemahnter, welche vor Gericht verloren haben.



    Am 07. Juni 2012 der nächste Streich von Waldorf Frommer. Die "Vorbereitung eines Klageverfahrens". Wenn ich bis 15.6. nicht gezahlt habe, dann "erfolgt die unmittelbare Abgabe an die Klageabteilung". Johannes Schweiger ist der RA und es ist wieder nur eine Druck-Unterschrift.


    Abheften und Abwarten ist die Devise, oder?



    Am 07. Juni 2012 der nächste Streich von Waldorf Frommer. Die "Vorbereitung eines Klageverfahrens". Wenn ich bis 15.6. nicht gezahlt habe, dann "erfolgt die unmittelbare Abgabe an die Klageabteilung". Johannes Schweiger ist der RA und es ist wieder nur eine Druck-Unterschrift.


    Abheften und Abwarten ist die Devise, oder?

    Moin Moin,


    nach zwei Jahren melde ich mich auch mal wieder. Nur ich habe einen neuen Nickname, da ich die alte Kombination aus Name/Mail nicht mehr wusste.


    Die Vorgeschichte:
    Am 12. Mai 2010 trudelte von Waldorf eine "Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke in Tauschbörsen" bei mir ein.
    Am 29. Mai 2010 schickte ich dan die modifizierte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung retour (Danke noch einmal für die auch telefonische Hilfe von Uhle?!)
    Am 03. August 2010 kam die erste Erinnerung, doch bitte die ausstehende Zahlung zu begleichen.
    Am 22. Mai 2012 trudelte heute - nach fast zwei Jahren Ruhe - die nächste Erinnerung ein. Wahlmöglichkeiten: Zahlen oder gerichtliche Klärung.


    Ich gehe doch richtig in der Annahme, den zweiten - forschen - Bettelbrief wie den ersten zu behandeln: Braf abheften und abwarten, oder?


    Viele Grüße an alle geschundenen vermeintlichen Verbrecher.
    Eimsbush


    PS: Ich poste das extra, da ich es wichtig finde, dass man auf eventuelle "Wellen" hinweist.

    Moin Moin,


    nach zwei Jahren melde ich mich auch mal wieder. Nur ich habe einen neuen Nickname, da ich die alte Kombination aus Name/Mail nicht mehr wusste.


    Die Vorgeschichte:
    Am 12. Mai 2010 trudelte von Waldorf eine "Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke in Tauschbörsen" bei mir ein.
    Am 29. Mai 2010 schickte ich dan die modifizierte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung retour (Danke noch einmal für die auch telefonische Hilfe von Uhle?!)
    Am 03. August 2010 kam die erste Erinnerung, doch bitte die ausstehende Zahlung zu begleichen.
    Am 22. Mai 2012 trudelte heute - nach fast zwei Jahren Ruhe - die nächste Erinnerung ein. Wahlmöglichkeiten: Zahlen oder gerichtliche Klärung.


    Ich gehe doch richtig in der Annahme, den zweiten - forschen - Bettelbrief wie den ersten zu behandeln: Braf abheften und abwarten, oder?


    Viele Grüße an alle geschundenen vermeintlichen Verbrecher.
    Eimsbush


    PS: Ich poste das extra, da ich es wichtig finde, dass man auf eventuelle "Wellen" hinweist.