Beiträge von huddi

    Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage zum Gerichtsstand. Wenn ein Umzug des Beklagten zwischen Mahnbescheid und Abgabenachricht erfolgt ist, welcher Standort gilt dann für das Verfahren?

    Bin auch mal auf das neue Gesetz gespannt. Vllt hört ja dann der Exzess von Rasch mit den vielen Tausend € zumindest auf.


    @Ollie: Ich denke die Prozesse werden am Valentinstag vor allem aus der Liebe zum Geld gemacht.

    Bin auch mal auf das neue Gesetz gespannt. Vllt hört ja dann der Exzess von Rasch mit den vielen Tausend € zumindest auf.


    @Ollie: Ich denke die Prozesse werden am Valentinstag vor allem aus der Liebe zum Geld gemacht.

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es bzgl der Abmahnanzahl einen Unterschied macht ob man zahlt.
    Sobald der Abmahner den Klarnamen der Person hat -und ab da kann man ja erst zuordnen- wird er wohl auch eine Abmahnung versenden.
    Nichtsdestotrotz werde ich vorerst nicht zahlen, da ich mich nicht schuldig fühle, und außerdem weder der Verursacher noch ich
    die Kohle dafür parat hätten.


    Hmm, also die WPA2-Verschlüsselung war standardmäßig auf meinem Router installiert. Ich denke, dass das nicht das Problem sein sollte das
    nachzuweisen. Aber ich habe mittlerweile einen neuen PC, das heißt dass ein Gutachten wiederum nicht wirklich Sinn macht oder?
    Vielleicht habe ich auch etwas nicht verstanden?


    Grüße
    Huddi

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es bzgl der Abmahnanzahl einen Unterschied macht ob man zahlt.
    Sobald der Abmahner den Klarnamen der Person hat -und ab da kann man ja erst zuordnen- wird er wohl auch eine Abmahnung versenden.
    Nichtsdestotrotz werde ich vorerst nicht zahlen, da ich mich nicht schuldig fühle, und außerdem weder der Verursacher noch ich
    die Kohle dafür parat hätten.


    Hmm, also die WPA2-Verschlüsselung war standardmäßig auf meinem Router installiert. Ich denke, dass das nicht das Problem sein sollte das
    nachzuweisen. Aber ich habe mittlerweile einen neuen PC, das heißt dass ein Gutachten wiederum nicht wirklich Sinn macht oder?
    Vielleicht habe ich auch etwas nicht verstanden?


    Grüße
    Huddi

    Wie meinst du das mit dem Rechner? Also derjenige hatte einen mitgebrachten Laptop an meinem Wlan und darauf hat derjenige auch die Dateien heruntergeladen.
    An meinem Computer ist so ein Programm nicht installiert, aber die Störerhaftung greift ja so oder so.


    Zu dem Punkt Gerichtsverfahren: ich verstehe, dass ein Prozess manchmal so oder so ablaufen kann. Aber was macht Rasch denn "besser" :twisted:
    als die anderen Abmahner? Der Unterschied scheint ja mehrere hundert Prozent zu betragen o0

    Wie meinst du das mit dem Rechner? Also derjenige hatte einen mitgebrachten Laptop an meinem Wlan und darauf hat derjenige auch die Dateien heruntergeladen.
    An meinem Computer ist so ein Programm nicht installiert, aber die Störerhaftung greift ja so oder so.


    Zu dem Punkt Gerichtsverfahren: ich verstehe, dass ein Prozess manchmal so oder so ablaufen kann. Aber was macht Rasch denn "besser" :twisted:
    als die anderen Abmahner? Der Unterschied scheint ja mehrere hundert Prozent zu betragen o0

    Hey Leute,


    ich hab vor einigen Tagen eine zweite Abmahnung von Rasch bekommen. Die erste ist etwa ein halbes Jahr her. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich eine
    vorbeugende Unterlassungserklärung ausstelle. Es ist für mich ein Rätsel wie ich schon wieder auf der Liste gelandet bin, da derjenige der das p2p benutzt
    hat gar nicht so oft bei mir war. Bin jetzt am überlegen, ob das einfach Pech ist oder gezielt von Rasch von einem Filesharing-Benutzernamen gesammelt wird.
    Das ist aber wohl eher eine Verschwörungstheorie meinerseits, da ich dazu noch nirgendwo was gelesen hab.
    Wäre echt nett, wenn mir jemand mit Ahnung da eine Empfehlung geben könnte!


    Eine andere Sache die ich nach langem Suchen nicht gefunden habe:
    Warum ist ein verlorenes Verfahren gegen Rasch teurer als bei den anderen Kanzleien? Eigentlich müssten die Verfahren doch alle ziemlich gleich ablaufen oder?


    Viele Grüße
    Huddi

    Hey Leute,


    ich hab vor einigen Tagen eine zweite Abmahnung von Rasch bekommen. Die erste ist etwa ein halbes Jahr her. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich eine
    vorbeugende Unterlassungserklärung ausstelle. Es ist für mich ein Rätsel wie ich schon wieder auf der Liste gelandet bin, da derjenige der das p2p benutzt
    hat gar nicht so oft bei mir war. Bin jetzt am überlegen, ob das einfach Pech ist oder gezielt von Rasch von einem Filesharing-Benutzernamen gesammelt wird.
    Das ist aber wohl eher eine Verschwörungstheorie meinerseits, da ich dazu noch nirgendwo was gelesen hab.
    Wäre echt nett, wenn mir jemand mit Ahnung da eine Empfehlung geben könnte!


    Eine andere Sache die ich nach langem Suchen nicht gefunden habe:
    Warum ist ein verlorenes Verfahren gegen Rasch teurer als bei den anderen Kanzleien? Eigentlich müssten die Verfahren doch alle ziemlich gleich ablaufen oder?


    Viele Grüße
    Huddi