Beiträge von Burn256

    Dass Raschi und seine Komplizen bei Verjährten noch betteln, ist mir vollkommen unbegreiflich.



    Ich will den kennenlernen, der 3 Jahre nicht bezahlt hat und jetzt nach der [lexicon]Verjährung[/lexicon] bezahlen will ....


    Keine Sorge... Irgendwer zahlt immer. Aus jeder Art von Bettelbrief oder sonstigem Schreiben im Abmahnwahn generiert sich eine gewisse Anzahl von Zahlern, so dass es sich für Irgendwen lohnt. Falls nicht, verschickt man halt das entsprechende Schreiben nicht mehr, sondern versucht ein neues...


    Was soll ich jetzt machen? Wieder meinen [lexicon]Anwalt[/lexicon] einschalten? Nicht reagieren?


    Nichtreaktion birgt das Risiko eines negativen Schufaeintrages... Falls der [lexicon]Anwalt[/lexicon] damals für die komplette aussergerichtliche Vertretung mandatiert wurde, dann sollte man Ihn nochmals kontaktieren. Dafür wurde er ja dann bezahlt.
    Falls nicht, dann ist der Link mit dem Wegweiser Inkasso auch für dich geeignet...


    Zur Info: der [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] wird amtlich zugestellt. Dies geschieht durch Einwerfen in den Briefkasten.


    Zusätzlich quittert der Postbote durch Unterschrift auf dem Umschlag die Zustellung mit Zustellungsdatum... Daher besser den Umschlag immer mit aufbewahren, da dieses Datum für die 14 Tage Frist ausschlaggebend ist.

    Die Behauptung, dass keine Zustellung erfolgte (z.B. weil Du in Urlaub warst), musst Du beweisen können.


    Die Zustellung wäre trotz Urlaub erfolgt. Man sollte nur Nachweise für z.B. den Urlaub vorlegen können. Falls urplötzlich ein Vollstreckungsbescheid kommt, da man auf den [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] nicht rechtzeitig wegen besonderer Umstände (welche man dann nachweisen muss) reagieren konnte, kann man die Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand beantragen.

    Da nun das Risiko besteht weitere Abmahnungen für weitere Folgen der selben Staffel zu erhalten,


    ... Dafür ist diese Kanzlei eher nicht bekannt, so vorzugehen...


    welche die gesamte Staffel betriftt?


    Wir halten hier es eher damit, Unterlassungserklärungen abzugeben für das, was abgemahnt wurde... Nicht mehr und nicht weniger

    richtig... Und die Überschrift, falls jemand ein Problem damit hat, Wayne interessiert's?


    Stimmt....
    Aber die Überschrift bei dem nachfolgenden Beitrag hat mein Hirn irgendwie Irrenthreadpassend viel mehr zu verwirrenden Wortakrobatereien angeregt

    Mal nur als Anregung....


    Ich habe irgendwie nicht das Wort BEDAKKOMAT gelesen... Stattdessen haben meine Hirnwindungen das D da rausgeschmissen, ein K verschoben und ein C hinzugefügt 8|8|8|


    Das Hirn kann schon ganz schöne Streiche spielen... irgendwie :crazy: :crazy: :crazy:
    ...Gut, dass wir hier im Irrenthread sind... Da passen meine Hirnversager rein :dash:


    Für diesen Beitrag hab ich mal den Bedakkomat aus Frustrationsgründen deaktiviert... ich rechne sowieso mit nem Freiflug ins Nirgendwo...


    Was mich aber immer nervt ist dieser seltsame Gruppendruck, wenn jemand von einer Klage berichtet, dass dann 3 Nutzer immer sofort fragen, ob die denn schon Princess vorliege. Sonst sei er doch ohnehin ein Spion usw.

    Das ist eigentlich kein Gruppendruck. Der Beklagte hat schon Druck genug damit, dass urplötzlich eine Klage vor Ihm liegt. Normalerweise fragt auch höchstens einer danach, ob er sich schon mit der Moderation in Verbindung gesetzt hat.
    Das ist wohl alleine schon darin begründet, dass solche Beklagten in den meisten Fällen wohl auch noch keinen eigenen [lexicon]Anwalt[/lexicon] beauftragt haben, den sie mal kurz kontaktieren könnten.
    Ob man sich dann über die Kontaktierung der Moderation nur Tips zur Anwaltssuche und zur weiteren Vorgehensweise sucht, oder sich direkt unterstützen lässt, dass bleibt dabei jedem selbst überlassen.


    Zum Spion sag ich jetzt mal nichts. Hört sich für mich immer zu sehr nach Verschwörungen an.
    Entweder man kontaktiert wen, oder nicht. Ob dann irgendwer hier in einem öffentlichen Forum auf einmal das ganze bezweifelt oder nicht, dass kann dem Beklagten dann auch egal sein. Denn in der Zwischenzeit wird er irgendwas gemacht haben.
    Man hat sich halt in einem öffentlichen Forum angemeldet... da kann halt der Senf aus jeder Ecke kommen.
    Von Princess oder Shual kommt solcher Senf allerdings nicht.



    Abschließend ist es letztendlich die Entscheidung des einzelnen Nutzers, ob er "shual und Princess" um Rat fragt, oder auf seinen [lexicon]Anwalt[/lexicon] hört.

    Wie schon gesagt... meistens existiert da noch kein eigener [lexicon]Anwalt[/lexicon]. Falls offensichtlich doch, so würde ich auf diesen verweisen. Schließlich hat er diesem ja sein Vertrauen geschenkt.
    Wenn er natürlich mit der Absicht hier auftaucht, sich eine weitere (kostenlose) Meinung zu holen, ist der Verweis auf die Moderation bestimmt auch nicht die schlechteste Wahl. Mir brächte man eine Klageschrift garnicht erst schicken ;)

    Ich will nur, dass jeder Nutzer, der aufgefordert wird, seine Unterlagen an "Shual und Princess" zu schicken, auch einen Beitrag von mir sieht, in dem ich dazu rate, ERSTMAL mit dem eigenen [lexicon]Anwalt[/lexicon] zu sprechen und ALLENFALLS danach und NACH RÜCKSPRACHE mit dem [lexicon]Anwalt[/lexicon] meine Klageschrift durchs Internet zu schicken.


    Völlig korrekt.
    Aber wie gesagt unterscheide zumindestens ICH zwischen Personen, die schon einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] haben, oder eben nicht.
    Wenns wer nicht erwähnt... dann kann ichs halt auch nicht riechen.


    Welche Option man von den Gebotenen nutzt, dass bleibt jedem selbst überlassen.
    Besser, als garkeine Option zu wählen und etwas zu versäumen.


    Abmahnung ist da, 3 Jahre einseitige Brieffreundschaft garantiert, am Ende [lexicon]MB[/lexicon],


    Woher weisst du, was der Abmahner macht?
    Du garantierst 3 Jahre Brieffreundschaft und einen [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]? Respekt für deine klasse Glaskugel... beim ersteren besonders ohne zu wissen, wann der Klarname bei diesem Altfall bekannt war...


    Zusammengefasst: Deine Garantie ist fürn Poppes ;)

    Aber mittendrin bringt er doch nix, oder liege ich falsch ?


    Liegst du... er hemmt die [lexicon]Verjährung[/lexicon] um 6 Monate... ist ungefähr, wie eine Pausetaste :rolleyes:
    .
    ---- zusammengefasst ---

    unabhängig vom Zeitpunkt der Beantragung.


    ...Nicht ganz. Er muss ja schon im Verjährungszeitraum kommen, um zu hemmen.
    Die [lexicon]Verjährung[/lexicon] startet allerdings erst am Ende des Jahres, in welchem der Abmahner den Namen gekannt hat. Sollte er vor Ende dieses gerade genannten Jahres nen [lexicon]MB[/lexicon] beantragen, dann dürfte der [lexicon]MB[/lexicon] doch auch nix hemmen.
    Ist aber eh glaub ich noch nicht vorgekommen :D

    ?Nachfragen beim Provider haben nur ergeben, dass sie mir keine Auskunft geben können , da ich kein Kunde mehr bin (hahaha) Meinem Mitbwewohner wurde eine Bestätigung geschickt, dass der Vertrag erfolgreich auf ihn umgeschrieben wurde.


    Lass dir vom Provider doch mal eine schriftliche Bestätigung geben, dass und seit wann du dort gekündigt hast. Wenn ein Abmahner dann was von dir will, was sich auf einen Zeitpunkt nach der Kündigung bezieht, würde ich dem dann einfach mitteilen, dass ich kein Kunde mehr bin...
    Da würd ich dann nichtmal mehr dem Abmahner sagen, wer der neue Inhaber ist... Sollen die sich selbst drum kümmern...
    Aber dennoch würd ich nochmal beim Provider nachhaken, dass wohl irgendwo hinter den Anschlussdaten noch deine Adresse versteckt ist... Könnte zum Beispiel die Rechnungsadresse sein, die nicht geändert wurde... Wer bekommt schon noch ne Papierrechnung.

    Ich erkläre jetzt nicht die Begriffe : rein hypothetisch und RUNTERGERECHNET


    ... Bis dass du diese verstanden hast, glaub halt daran... Belege für deine Vermutung (und mehr ist es nicht) hast du hoch- UND runtergerechnet jedenfalls keine... Und sowas nennt man halt RATEN.
    Die hier vertretenen Waldorfabgemahnten sind nur ein Bruchteil des ganzen...

    Mal rein hypothetisch dein Beurteilungskriterium runtergerechnet:


    1. Gemeldete [lexicon]MB[/lexicon] Dezember: 20
    2. Gemeldete [lexicon]MB[/lexicon] AUGUST: 5


    - Verjährungsmeldungen zu 1. : 2
    - Verjährungsmeldungen zu 2. : 0


    Daraus willst du eine Tendenz ablesen? Sorry, das ist Raten, oder aber halt auch Kaffeesatzleserei. Denn deine jetzige Grundlage für "genug" ist auch nur ein winziger Teil des Gesamten.


    Nur der Abmahner kennt die Tendenz.