Beiträge von nikolaus

    Habe ebenso einen Brief der Kanzlei "Gutsch Schlegel" bekommen. Dasselbe Spiel: 450€ oder Mahnverfahren wird eingeleitet. Zahlen soll ich natürlich auch ziemlich schnell.


    Von S&P kam der erste Brief auch Anfang 2013. Danach [lexicon]ModUE[/lexicon] und nix mehr gehört bis jetzt.


    Für mich ist das Fischen nach Angsthasen kurz vor der [lexicon]Verjährung[/lexicon], deshalb werde ich nicht zahlen.


    Habe aber ein paar Fragen. Wäre glücklich wenn da jemand Antwort & Rat hat:


    1. Soll ich auf den Brief antworten/reagieren? Im Prinzip ist es ein "verschärfter Bettelbrief", oder?
    2. Ist es denn legitim, dass sich die Kanzleien die Fälle hin- und herschachern?
    3. Wie ist es mit dem neuen Gesetz der Störerhaftung? Darf überhaupt noch abgemahnt werden?


    Lg und Danke.