Beiträge von Lastwebpage

    Das mag ja alles stimmen, nur wie gesagt, die Telekom soll nicht strafrechtlich relevante Verkehrsdaten, eines anderen Anbieters, für längere Zeit speichern oder überhaupt vorhalten müssen?
    Wie gesagt, wenn ich heimlicher Bombenbauer wäre, könnte ich das ja noch im Ansatz verstehen, aber so?

    Also irgendwie... Zeichnet die Telekom sämtlichen Datenverkehr auf, der irgendwie über deren Kabel läuft? Und gibt das dann auch noch an Nicht-Strafverfolgunsbehörden weiter? (Das wäre ein Punkt wo ich u.U. eventuell noch sagen würden, ist in Ordnung)

    So, das war es, ich kann den Typen nicht mehr Ernst nehmen.
    Bei der ersten Abmahnung wegen P**** von dieser Person, muss ich zugeben, dass ich das nicht widerlegen kann, ich halte es zwar für äußerst unwahrscheinlich, aber das interessiert ja eh nicht.


    Heute eine zweite bekommen mit dem Abmahndatum des 7.12.2012, wieder über RGF Productions Limited, wieder mit einem ähnlichen Filmtitel, den es auch diesesmal wieder nicht legal zu erwerben gibt.
    Das dumme ist nur, dass ich diesen "Vertriebsweg" (edonkey, eMule) für fragliches Material kurz nach der ersten Abmahnung gar nicht mehr verwende.


    Auf dem Schreiben steht außerdem:
    Zeitpunkt, IP-Adresse, Internet-Service-Provider: Congstar GmbH, via Deutsche Telekom [lexicon]AG[/lexicon]
    Tja, ich bin seit mehr als 10 Jahren 1&1 Kunde.


    [lexicon]modUE[/lexicon] werde ich wohl schreiben, obwohl ich mich jetzt schon frage warum.
    Ich weiß das da wohl nie irgendwas kommen wird, aber wie würde das rechtlich aussehen, die IP Auskunft ist ja offensichtlich falsch?