Beiträge von offy

    @kersare:


    Naja, auf der Homepage von W&F findest du unzählige vollstreckte Urteile gegen Filesharer. Das soll wohl die Leute beeindrucken, die den Blick auf deren Website wagen, und sie zur Zahlung bewegung. Nach dem Motto "seht her, spätestens vor Gericht kriegen wir euch eh". Der von dir zitierte Artikel von Kurz Pfitzer Wolf & Partner Rechtsanwälte mbB zeigt mir eigentlicht nur, dass auch die andere Seite Werbung betreibt. Auch wenn ich der Kanzlei keine bösen Absichten unterstellen möchte: jeder gewonnene Prozess erhöht wiederum deren Chance Geld zu machen. Vor allem die Aussage, dass W&F derzeit wie verrückt klagt schürt eigentlich eher die Angst der Filesharer und soll sie zu Kontaktaufnahme mit Anwälten bewegen. Wie gesagt, daran ist nichts Verwerfliches, aber ich betrachte solche Artikel genauso argwöhnisch wie von W&F selbst.


    Wie ist das einzuschätzen...wird W&F mehr oder weniger klagen, wenn die Anzahl der verlorenen Prozesse steigt? Ist eine ziemlich schwierige Rechnung, finde ich. Vor allem ohne finanziellen Einblick und Statistiken über Sofortzahler, Vergleicher etc.


    Ist inzwischen ein 2010er mit [lexicon]MB[/lexicon] im Januar 2014 hier? Kann mir immer noch nicht vorstellen, dass plötzlich die Briefe gegen Ende des Monats zu tausendenen in unsere Briefkästen flattern...

    Ich hoffe natürlich, dass möglichst viele ungeschoren aus der Sache kommen. Deswegen frage ich, wie viele Verjährungen es denn schon gab? Ich werde mich später in den Thread auch noch etwas genauer einlesen. Bisher überwiegen ja, zumindest subjektiv, die Gerichtsverhandlungen. Und wer dazu eingeladen ist, hat wohl nicht die besten Chancen nehme ich an. Ich habe mich auch gerade mal auf http://www.info.waldorf-frommer.de/ umgesehen. Anscheinend wieder ein weiteres Druckmittel von WF um den Leuten Angst zu machen, wie viele Verurteilungen es bereits gab. Naja, wenige sind es nicht.

    Die Seite ist äußerst schlicht gehalten. Die Liste der Prozesse wirkt dadurch äußerst lang. Ich weiß nicht, ob dort ALLE aufgelistet sind. Aber auf der Seite sind es Stand heute genau 788 Stück. Vergleich das mal mit der Anzahl der bisher von W&F abgemahnten...


    Ich bin etwas skeptisch...man hört hier kaum von 2010ern die einen [lexicon]MB[/lexicon] erhalten haben. Vor Weihnachten hieß es "nach Weihnachten", dann hieß es "im Januar" und jetzt heißt es "kann auch Ende Januar noch kommen". Klar ist das richtig, aber sollten da nicht immer wieder welche eintrudeln? Bei mir herrscht derzeit noch Stille im Briefkasten. Toi toi toi, dass es so bleibt. Ich bin und bleibe skeptisch ;)

    Ignore Waldorf schrieb:

    Ich
    schreibe bewußt "möglich", da ich mit Blick auf das heutige Datum und
    die verbleibende Zeit bis Jahresende (+ 2 Wochen Laufzeit in 2014)
    mittlerweile ein gutes Gefühl habe, daß auch die Waldorf-Abmahnung ohne
    (finanzielle) Konsequenzen bleibt.



    Ich nehme an, du weißt, dass Silvester noch zu früh ist um auf den Triumph anzustoßen? Ab Februar hast du Zeit, dich sicher zu fühlen. Und ich hoffentlich auch ;)

    Ich möchte an dieser Stelle mal anmerken, dass es kein großes Wunder ist, dass die meisten Leute eingeschüchtert sind und weder die Zahlung verweigern, noch eine Gegenkampagne unterstützen.
    Ich habe mir Shual's "Redtube Special" durchgelesen und verstehe nur Bahnhof. Erst die späteren Erläuterungen im Thread lassen mich erahnen, in welche Richtung man gerade unterwegs ist. Generell, wer nicht Jura, BWL o.ä. studiert hat, versteht von solchen Dingen rein gar nichts. Und genau mit dieser Unwissenheit verdienen die Leute ihr Geld. Dazu noch Abmahnung wegen Pornos! Wer geht denn wegen sowas schon gern zum [lexicon]Anwalt[/lexicon]? Da sind die 250€ für manche Leute das geringste Übel.


    Ich will diese apathische Haltung keineswegs gutheißen. Aber von Seiten der Rechts-Cracks muss man auch mal verstehen, dass 95% der Abgemahnten vollkommene Durchschnittsmenschen sind. Die, die sich hier anmelden und mitschreiben sind ja idR schon die, die Ahnung von dem Zeug haben (oder es wenigstens von sich denken).


    Unterm Strich: Danke an alle, die sich die Mühe machen, es "publikumstauglich" zu erklären.

    Es ist verhältnismäßig ruhig geworden hier im Thema, oder?
    Dabei ist es kurz vor Jahreswechsel und man möchte davon ausgehen, dass die MBs für die 2010er Generation ins Haus flattern sollte. Ich selbst habe zumindest meinen [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon] vorgewarnt, v.a. für die Zeiten, in denen ich beruflich unterwegs war und selbst nicht reagieren könnte.


    Aber so wie ich das lese ist die [lexicon]MB[/lexicon]-Welle bisher noch nicht gestartet worden. Ich kann mich erinnern, dass einige ihren [lexicon]MB[/lexicon] dafür schon im Sommer und Herbst erhalten hatten. Ob Waldorf-Frommer gezielt das Weihnachtsfest sprengen wollen, oder ob es wohl dieses Mal weniger/keine MBs geben wird?


    Naja, ich bleib gelassen. Derzeit kann ich nichts ändern und ich weiß, dass ich mit [lexicon]modUE[/lexicon] und Nichtzahlen bislang alles richtig gemacht habe (aus meiner Sicht).

    Nur mal eine kleine Frage in die Runde, interessehalber: Gibt es hier eigentlich noch jemanden, der im Jahr 2010 abgemahnt wurde? Fühle mich irgendwie so alleine auf weiter Flur ^^


    gast : Glückwunsch übrigens :)


    Nur mal eine kleine Frage in die Runde, interessehalber: Gibt es hier eigentlich noch jemanden, der im Jahr 2010 abgemahnt wurde? Fühle mich irgendwie so alleine auf weiter Flur ^^


    gast : Glückwunsch übrigens :)


    Da gibt es genug. Wir bibbern nur noch alle ;) [lexicon]MB[/lexicon] habe ich noch keinen, aber der wird dann wohl gegen Ende des Jahres ins Haus flattern.
    Ein Jahr noch bangen.

    Ich bin von Kornmeier auch 2010 abgemahnt worden.
    Das ganze wurde von Schalast & Partner übernommen, nach einem Bettelbrief kam aber nichts mehr.


    Verjährt bin ich noch nicht, aber in Gegensatz zu Waldorf Frommer kommt hier überhaupt nichts mehr.
    Ist Schalast & Partner überhaupt noch aktiv? Hat von denen jemand in den letzten 1 - 1,5 Jahren mal was bekommen?

    Ich bin derzeit auf Stufe 5. Eigentlich rechnete ich, wenn überhaupt, mit einem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon]. Stattdessen kam ein Bettelbrief.
    Ob das wohl ein Fehler im System bei denen ist? Ich kann doch nicht behaupten, dass die Klagevorbereitungen abgeschlossen sind und dann Wochen später sagen, dass sie gerne Geld von mir hätten um uns außergerichtlich zu einigen?