Beiträge von Blümchen12345

    So, mich hats nun erwischt.
    Heute kam ein [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] vom [lexicon]Amtsgericht[/lexicon].
    Im Moment bin ich noch etwas erschlagen, da ich von FAREDS seit 2012 nichts mehr gehört habe. (erste Abmahnung August 2011)
    Dem [lexicon]Mahnbescheid[/lexicon] muss ich widersprechen und zurücksenden, richtig?
    Was wird danach folgen? Heißt das, ich gehöre automatisch zu den 1% die ein gerichtliches Verfahren erwarten werden?
    Ab welchem Zeitpunkt ist es sinnvoll einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] einzuschalten (sei es, um einen Vergleich auszuhandeln oder das Verfahren vorzubereiten)?