Beiträge von WaldiWurst

    Vielen Dank schonmal für deine Antwort.

    Zu 3. sollte man den Vergleich tatsächlich am Telefon aushandeln? Ist dies nicht auch schriftlich möglich?


    Gibt es Erfahrungen um wie viel Prozent man die Vorderzähnen ungefähre senken kann?

    Du kannst auch schriftlich Deine Argumente darlegen und einen Vergleich anbieten. Ich würde das lieber telefonisch machen. Hier im Forum wurde regelmässig berichtet, dass 20-40% Ermässigung drin sind. Du kannst auch dann noch vergleichen wenn WF tatsächlich klagt. Das dürfte dann etwas mehr kosten... aber vielleicht gibts ja gar keine Klage. Risiko halt...

    1. für Deinen Fall eher schlecht vorauszusagen da noch keine Verjährung (10 Jahre) absehbar ist. du kannst beim Mahngericht erfahren ob WF den Gerichtskostenvorschuss eingezaht hat.

    2. unwahrscheinlich dass ein Anwalt soviel rausholt wie er dich kosten wird. Also selbermachen.

    3. du solltest beim Telefongespräch mit Waldi schon Argumente vorbringen können, die deine Position stützen. Da wären z.b. unklare Beweislage (zB wg vieler Mitnutzer), oder wirtschaftliche Gründe (Hartz4). Vorlagen gibt es mW keine.

    1. das ist korrekt und wurde Dir doch auch von einem Anwalt bestätigt. Keine mUE abgeben birgt wie gesagt das theoretische Risiko einer EV gegen Deinen Vater. Diese wäre allerdings nichtig wenn ein anderer nachweislich verantwortlich war.

    Alternative wäre „zocken“ auf Verjährung, d.h. Abgabe einer mUE und dann aussitzen. Es folgt dann die bekannte Abfolge der Drohbriefe, die Deinen Vater vermutlich sehr nervös machen würde.

    2. ja, das ist üblich. Die Abfolge der Drohbriefe ist bekannt, allerding scheinen die Zeitintervalle der „Eskalation“ jetzt kürzer zu werden.


    Wie schon gesagt hast Du nur eine Möglichkeit, den Druck von Deinem Vater zu nehmen. Er müsste dann Dich als mutmasslichen Täter WF gegenüber angeben. Es sind nicht viele solcher Fälle bisher berichtet worden, aber es gibt keinen bekannten Fall wo WF einen im Ausland wohnenden „Täter“ vor Gericht gezogen hat.


    Leider gibt es hier mittlerweile ziemlich viele Trolle, die Dich sofort zum Anwalt schicken wollen. Wäre das der einzige Weg, bräuchte es kein Forum. Das Resultat ist dann meist ein vom Anwalt ausgehandelter Vergleich, der oft teuer kommt als wenn man gleich selber verglichen hätte.

    Rosa Formular, Widerspruch insgesamt ankreuzen, unterschreiben, und zurück ans Mahngericht

    IsoPoLo

    Sofort Widerspruch abschicken! Mit Glück kommt der Widerspruch noch rechtzeitig vor der Ausfertigung des Vollstreckungsbescheid an.


    Ein MB ist ein gerichtliches Schreiben, man MUSS reagieren!


    „Sind Sie sich sicher, dass die Forderung nicht oder nur teilweise berechtigt ist, müssen Sie ge-gen den Mahnbescheid Widerspruch einlegen. Die Widerspruchsfrist beträgt grundsätzlich 2 Wochen ab Zu- stellung des Mahnbescheids.

    Aber auch nach Ablauf dieser Frist kann immer noch ein Widerspruch gegen die im Mahnbescheid eingelegt werden, solange noch kein Vollstreckungsbescheid (dann ist noch ein Einspruch möglich, siehe unten) gegen Sie beantragt wurde.“

    Das fast blinde Vertrauen in Autoritätspersonen, wie Anwalte, Ärzte, usw. ist ja schon was typisch deutsches. Abmahnverfahren sind in ihrem Verlauf extrem standardisiert, daher braucht man kaum einen Anwalt bis es tatsächlich vor Gericht geht. Es gibt hier unzählige Berichte wo der Anwalt einfach nur Geld gekostet hat. Weiterhin gibt es Fälle wo Anwälte uneinheitlich Beraten, in meinem eigenen Fall riet mir einer dazu gar keine mUE abzugeben, ohne mich auf das höhere Risiko dieses Vorgehens hinzuweisen. Es ist halt auch für die Anwälte ein Massengeschäft, sie sind Teil des Systems.

    Und wolf , deine Posts geben den Ratsuchenden keine Hilfe, sondern sollen wohl verunsichern. Das kann man als Trollen bezeichnen.

    Ob man WF als nicht Jurist schreibt. Da kann man auch gleich einen Sack Reis in China umkippen. Einer von Björn Frommers 40 Anwälten wird sicher genug Zeit haben um sich darüber schlapp zu lachen. Urlaub in Deutschland machen und Papas Internet nutzen um für das Kindlein Filme zu saugen ist ja ein No Go. Werd mal Erwachsen. WF wird so verfahren wie sie es immer getan haben. Bettelbrief Mahnbescheid Klage. Ich kenne die Forenlandschaft schon seit 2010 noch als Netzwelt da gabs auch schon Spezialisten wie die Waldwurst.

    Gruß vom Wolf

    Es gibt Spezialisten und es gibt Trolle, auch schon seit 2010 und davor.

    Hallo waldiwurst,mein Vater möchte ein Schreiben senden,in welchem wir darstellen,dass ihn keine Schuld trifft und ich den Download zugebe.Anschliessend unterschreiben wir das Schreiben am Briefende beide.Ist dies der richtige Prozess?Ein Anwalt hat uns gesagt,dass wir es so probieren könnte, es kann gut sein, dasselbe WF das Thema direkt aabhakt.ModUE sollten wir keine abgeben,da mein Vater es nicht war,hat man una mehrfach (von mehreren Anwälten) gesagt.

    Vielleicht noch besser wenn nur dein Vater unterschreibt, und angibt, dass Du den Download zugibst. Berichte bitte hier was weiter passiert. Es kann sein dass WF euer Schreiben gar nicht zur Kenntnis nimmt und einfach nach ihrem Schema F weitermacht.

    Ist mir echt ein Rätsel warum man für das Ausfüllen zweier einfacher Formulare - mUE und Widerspruch des MB - einen Anwalt beauftragt und diesem gutes Geld hinterherwirft.

    Ist Dein Abmahnhelfer auch Dein Anwalt oder ein Mittelsmann? Im ersten Fall keine Chance das Geld wiederzusehen, im letzteren schon.


    Allerdings ist der zweite allseits bekannte Bettelbrief uninteressant wenn man sich wie Du für das Aussitzen der Verjährung entschieden hat, und das hast Du ja wohl.

    Frage: Folgt jeder Abmahnung auch ein Mahnbescheid?

    Ich batte damals beim Mahngericht Coburg angerufen um zu erfahren ob WF den Gerichtskostenvorschuss eingezahlt hat ( d.h. Ob er die Sache weiterverfolgt). Der Mitarbeiter am Telefon tippte dann etwas am Computer herum und meinte es gäbe hunderte von diesen Mahnbescheiden im Jahr...

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Spanien ist zwar Ausland aber Europäisches und der "Täter" hat möglicherweise auch noch die deutsche Staatsbürgerschaft. Schon mal über Amtshilfeverfahren nachgedacht?

    Auch nach dem neuesten Urteil des EuGh zu Filesharing/Inhaber/Störer wäre ich mit solchen Aussagen/Ratschlägen vorsichtiger.

    Staatsbürgerschaft ist hier wihl egal. Es geht hier um eine mögliche Klage in einem Zivilprozess. Es ist kein einziger Fall bekannt in dem WF eine Klage im Ausland verfolgt hat.

    Mir ist natürlich bekannt das ich nichts ändern kann sowie das die Sache sich in der Zukunft auch von selbst beantworten wird, da das Problem in der Vergangenheit liegt und die mod UE wird fertiggestellt. Trotzdem nagt die Unwissenheit und das warten.


    Bei deiner Antwort tendiere ich deutlich zu einer negativen Auslegung. Wäre dennoch schön eine konkretere Antworten die meine Vorherigen Fragen zu erhalten.

    Waldi ermittelt nicht zielgerichtet. Der verschickt tausende von Abmahnungen jeden Monat und loggt querbeet. Die Masse machts.

    rechtlich ist nur der seed bzw upload relevant, wird aber im ernstfall schwer zu beweisen sein. Ich erinnere mich dunkel an eine diskussion wo jemand bitthief, einen torrent client mit blockiertem upload als trotzdem unsicher bezeichnet hat. Peer oder seed dürfte ganz egal sein.


    Ganze staffel ist leicht erklärbar, die liegen oft hinter einem einzigen torrent.

    Moin

    so isses

    Mir war damals der Rat meines Anwalts, keine UE zu unterschreiben, zu riskant. Mein Fall war insofern typisch, dass ich es nicht war, die Familie belehrt wurde keine illegalen Sachen zu machen, und mein WLAN gut geschützt war. Es war dann ziemlich klar dass eines der Kinder bzw deren internetaffiner Freundeskreis dahinter steckte. In diesem Fall ist keine UE notwendig - wenn man es denn beweisen kann. Daher habe ich sicherheitshalber die mUE hier aus dem Forum rausgeschickt und bin damit glücklich verjährt.

    1. meist kam der MB im dritten Jahr um die Verjährung zu hemmen. Allerdings gibt es jetzt vermehrt Fälle wo es schneller geht. Mein Eindruck ist das Waldi Geld braucht.

    2. Evtl sind die Chancen in HH besser als in M, dafür müsste man mal die Verahren der letzten Jahre durchgehen. Da Waldi vermutlich nicht weiss dass Du allein wohnst, ist das wohl egal.