Beiträge von Davide123

    ...na, ich sag's mal so, wenn er wollte, hätte er doch Klagen können, es gab ja ein Mahnschreiben...und ICH gehe davon aus, das wenn er sicher im Recht wäre, würde er auch klagen...

    ICH reagiere jetzt erstmal gar nicht...falls das komplett falsch ist, so möge hier eine Spezialist mich wachrütteln...

    Ja das denke ich schon auch und ich hab mich jetzt auch dazu entschieden, nicht zu zahlen.


    Eine Meinung eines "Experten" wäre noch schön: Einfach nicht zahlen (wenn man nicht zahlen will) oder braucht es noch ein Schreiben?


    Anschließend wird es spannend, wie es weitergeht. Nehme mal an, dass wir noch ein Bettelschreiben bekommen mit einer weiteren Frist und dann geht es zum Gericht oder wir haben Ruhe...


    Grüße Davide

    Bei mir das Gleiche... der Brief war heute in der Post. Denke nicht, dass es damit mit dem Gericht erledigt ist. Wenn wir nicht zahlen gibt es ja immer noch die Möglichkeit, da es sie vor Gericht gehen, oder?


    Wenn man nicht zahlt sitzen wir wieder da im Ungewissen, ob es nicht doch irgendwann weiter geht. Zahlen damit man Ruhe hat ist aber auch beschissen...

    Ja das wärs noch :D

    Es wurde hier zwar schon geschrieben, dass Inkassos generell klage scheu sind. Aber ich hab irgendwie im Gefühl, dass wir um das Gerichtsverfahren nicht drum rum kommen werden... nur so ein Bauchgefühl.


    Den Widerspruch habe ich genau so ausgefüllt wie du, war zum Glück nicht kompliziert ;)

    so, Mahnbescheid ist da...Schreiben immer noch von der Inkasso mit einem Prozessbevollmächtigten Anwalt

    immer noch "zeitgemäß" zu widersprechen?


    DANKE!

    So bei mir ist auch gestern der Mahnbescheid ins Haus geflattert. Werde auch Widersprechen.

    Naja...streng genommen ist die Sache noch nicht vollständig verjährt, lediglich die Rechtsverfolgungskosten sind es, nicht aber der Schadensersatz. Der verjährt laut Willen des BGH (Urt. v. 12.5.2016 – I ZR 48/15) erst nach 10 Jahren. Es ist allerdings fraglich, ob Rhein-Inkasso die Sache selbst wirklich aktiv weiter verfolgt,d.h. die Sache vor Gericht bringt. Inkassounternehmen gelten gemeinhin als sehr sehr klagescheu. Nur so interessehalber: geht aus dem Schreiben hervor,ob Nimrod die Forderung komplett an Rhein Inkasso abgetreten hat oder wurden die lediglich mit der Einziehung beauftragt ?
    Ich persönlich finde es ja eher lachhaft, wenn ein Rechtsanwalt eine Forderung zwecks Einziehung an ein Inkassobüro weitergibt. Das erinnert stark an die Nullnummer Schutt&Waetke + Infoscore + RA Haas.

    Ok danke für die Aufklärung. Mit Rechtsverfolgungskosten sind Rechtanwaltskosten und Inkassokosten gemeint, oder?


    Im Schreiben steht nur "Ordnungsgemäße Bevollmächtigung sowie Geldempfangsvollmacht wird versichert". Das heißt jetzt?


    Widerspruch geht nächste Woche raus. Dann mal abwarten... danke für dein Hilfe!

    Danke erstmal!


    Wegweiser hatte ich schon studiert. Widerspruch 2-fach raus, und weiter abwarten.

    Grüße

    Hallo an alle,

    Hallo Hoppala,


    habe mich gerade hier angemeldet, da ich deinen Foreneintrag gelesen habe: Mir ist mehr oder weniger genau das gleiche passiert ;)


    Brief von Nimrod Anfang 2014 erhalten, modUE geschickt, noch einmal eine Aufforderung zur Zahlung kurz danach erhalten und seit dem nichts mehr gehört - bis letzte Woche. Da flattert bei mir ein Inkassoschreiben rein. Was soll das denn jetzt, nachdem es sowieso verjährt ist? Haben die mal wieder ein paar Schreiben raus geschickt so auf gut Glück?!


    Ist es bei dir zufällig auch Rhein Inkasso? Welche Vorlage hast du denn verwendet für den Widerspruch? Eine hier aus dem Forum? Kann man da auch gleich rein schreiben, dass es doch sowieso verjährt ist? Oder wird das dann erst vor Gericht geklärt?


    Viele Grüße,


    Davide

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 5,5k

      • princess15114
    2. Antworten
      5,5k
      Zugriffe
      1,2M
      5,5k
    3. seveneleven

    1. Bundesgerichtshof: Werbung mit Testsiegeln - Verwendung des markenrechtlich geschützten "ÖKO-TEST-Siegel" ohne Lizenz unzulässig

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      5
      0
    1. Abmahnungen Negele / Zimmel / Greuter / Beller und Forderung DEBCON 421

      • princess15114
    2. Antworten
      421
      Zugriffe
      102k
      421
    3. Monkeydruffy

    1. Abmahnung FAREDS 471

      • princess15114
    2. Antworten
      471
      Zugriffe
      105k
      471
    3. drag

    1. Urteile zur Ärztebewertungsplattform Jameda: Verdeckte Vorteile unzulässig

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      21
      0