Beiträge von josie392

    1. für Deinen Fall eher schlecht vorauszusagen da noch keine Verjährung (10 Jahre) absehbar ist. du kannst beim Mahngericht erfahren ob WF den Gerichtskostenvorschuss eingezaht hat.

    Hallo nochmal,


    vielen Dank für deinen Tipp, ich habe heute Beim Mahngericht angerufen und nachgefragt. Es wurde kein Vorschuss von WF eingezahlt. Ich denke das ändert einiges oder? Jetzt lohnt es sich vielleicht doch erst einmal weiterhin abzuwarten.

    1. für Deinen Fall eher schlecht vorauszusagen da noch keine Verjährung (10 Jahre) absehbar ist. du kannst beim Mahngericht erfahren ob WF den Gerichtskostenvorschuss eingezaht hat.

    2. unwahrscheinlich dass ein Anwalt soviel rausholt wie er dich kosten wird. Also selbermachen.

    3. du solltest beim Telefongespräch mit Waldi schon Argumente vorbringen können, die deine Position stützen. Da wären z.b. unklare Beweislage (zB wg vieler Mitnutzer), oder wirtschaftliche Gründe (Hartz4). Vorlagen gibt es mW keine.

    Vielen Dank schonmal für deine Antwort.

    Zu 3. sollte man den Vergleich tatsächlich am Telefon aushandeln? Ist dies nicht auch schriftlich möglich?


    Gibt es Erfahrungen um wie viel Prozent man die Vorderzähnen ungefähre senken kann?

    Hallo zusammen,


    ich melde mich nochmal zurück, als einer der altfälle von 2010. Wie ihr bereits wisst habe ich vor kurzem auch einen MB bekommen, dem widersprochen und seitdem nichts mehr von WF gehört.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage, gibt es Erfahrungen wie lange WF idR braucht um nach dem MB zu reagieren?


    Ich bin immernoch unschlüssig, ob ich nicht doch schon einen Vergleich erzielen sollte.

    Bzgl des Vergleichs würdet ihr diesen selbst aushandeln oder mit Hilfe eines Anwalts?

    Und gibt es ggf. Vorlagen oder ähnliches um einen Vergleich mit WF auszuhandeln auf die ich zurückgreifen könnte?


    Ich möchte einfach nur nichts falsch machen und daher nochmal sichergehen wie ich weiter verfahren soll.


    Vielen Dank euch!

    Hallo zusammen,


    ich bin es nochmal. Wie ist das nun genau, wenn ich einen Vergleich anstrebe und das Datum für den Gerichtstermin feststeht muss ich dann zusätzliche Kosten tragen? Ich dachte immer das W&F einen Gerichtsvorschuss zahlen muss.


    Danke für eure Hilfe

    Die Ich würde auf jeden Fall nach dem Widerspruch weiter abwarten ohne Kontakt zu WF, denn es ist noch kein so alter Fall vor Gericht gelandet, und das aus gutem Grund.

    Danke dir für die schnelle Antwort. Gibt es denn überhaupt Erfahrungen bzgl der Altfälle? Mit mir gibt es ja hier im Forum noch einige andere deren altfälle wieder aufgerollt wurden.

    Ist es nicht so, dass wenn ich bis kurz vor dem Gerichtstermin mit dem Vergleich warten würde, ich den Vorschuss für den Gerichtstermin mittragen muss der von W&F gezahlt werden muss?

    Hallo,


    ich melde mich auch nochmal zurück. Bin ebenfalls wie schon im vorigen Beiträgen erwähnt ein altfall aus 2010.

    Habe nun genauso wie Ignore Waldorf einen Mahnbescheid erhalten.


    Nun nochmal eine Frage dazu, ich mache mein Kreuzchen und wiederspreche dem Mahnbescheid. Sollte ich mir nun anschließend einen Anwalt nehmen oder die Sache weiter aussitzen?

    Und ist zu diesem Zeitpunkt immer noch ein Vergleich möglich?


    Danke schon mal vorab!

    Ich werde erst mal weiterhin abwarten und schauen, was passiert.


    Ein weiterer Versuch, die Leute einzuschüchtern. Wenn sie tatsächlich eine ladungsfähige Adresse wollten,würden sie einfach eine Melderegister-Abfrage machen.

    Ich denke Werniman hat recht, es ist nur ein weiterer Versuch uns einzuschüchtern.


    Was merkwürdig ist, es handelt sich bei mir um einen Fall bei dem ich damals gar keine Mod UE unterschrieben habe. Es gingen lediglich einige Schreiben zwischen meinem Anwalt und W&F hin- und her. Ich könnte natürlich jetzt hingehen und diese im nachhinein nochmal unterschreiben, aber ich weiß gerade nicht ob das ratsam ist oder ich sie dann nur wieder auf mich aufmerksam mache. ?(

    Nein. Denn diese Art der Altfallaufbearbeitung ist eben erst aufgetaucht. Geändert hat sich nichts. Außer, dass es eine Mahn-Zwischenstufe vor einem Mahnbescheid gibt, welche sich auf die 10-jährige Verjährungsfrist des Schadensersatzes beruft.

    Ob die Geschichte nur eine Inkassoepisode bleibt, oder solche Fälle noch vor Gericht kommen - wäre abzuwarten.

    Hallo Shual,


    danke dir erst mal für deine Antwort.


    Es scheint ja so, als ob nach der "Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung" noch weitere Schritte folgen würden wie Vorbereitung Klageerhebung und Vorbereitung Klageerhebung abgeschlossen.


    Ich bin wie gesagt wirklich unsicher wie ich weiterhin vorgehen soll, ob es ratsam ist abzuwarten oder ob man W&F ggf. einen Vergleich anbietet. Zudem ist die Frage, müsste der Vergleich von einem Anwalt erzielt werden oder gibt es Erfahrungen, ob man auch selbst mit ihnen einen Vergleich mit geringerer Zahlungssumme erzielen kann?


    Nunmehr im August 2018 ! : neues Schreiben mit der Zahlungsaufforderung von Klageerhebung. Es wird Lizenzschadenersatz iHv. EUR 1.000,- gefordert.

    Ich werde nichts unternehmen und wie bisher die Füsse stillhalten.

    Ignore Waldorf : Unser Fall scheint ja ziemlich ähnlich zu sein, gleicher Zeitraum und gleiche Zahlungsforderung.

    Hast du seitdem noch etwas unternommen oder hältst du weiterhin die Füße Still?


    Vielen Dank euch

    Hallo zusammen,


    ich bin ebenfalls ein Altfall aus dem Jahr 2010. Ich habe vergangenen Samstag nach 6 Jahren (letzter Brief kam 2012) wieder Post von W&F erhalten :Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung mit einer Forderung eines Lizenzschadensersatz von 1.000€.


    Da mein Anwalt, der damals den Fall übernahm nicht mehr praktiziert ist die Frage nun, wie soll ich reagieren? Würdet ihr mir dazu raten erneut einen Anwalt zu nehmen der ggf. einen Vergleich mit einer niedrigeren Summe herausschlagen kann?


    Gibt es weite Forenteilnehmer die bereits Erfahrung mit der weiteren Vorgehensweise haben?


    Ich bin um jeden Ratschlag dankbar und freue mich auf eure Antworten.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Abmahnung FAREDS 476

      • princess15114
    2. Antworten
      476
      Zugriffe
      128k
      476
    3. WarumFinanzieren

    1. Negative Schufa-Einträge: Wie kann ich sie löschen lassen?

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      28
      0
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 6k

      • princess15114
    2. Antworten
      6k
      Zugriffe
      1,5M
      6k
    3. watt_ihr_volt_vol2

    1. EU-weite DSGVO-Verfahren: Welche Datenschutzbehörde muss Facebook fürchten?

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      12
      0
    1. Abmahnungen Reichelt Klute Aßmann ( .rka ) 396

      • princess15114
    2. Antworten
      396
      Zugriffe
      124k
      396
    3. morfeus