Beiträge von Morpheus

    Wenn Dir eine langatmige Geschichte zu "nervig" ist, kannst Du sofort einen Vergleich mit dem Gegner aushandeln. Dazu musst Du KEINE Angaben zur Sache machen. Nur Vergleich aushandeln.

    Potentielle weitere Abmahnungen erfasst das natürlich nicht. Weder positiv, noch negativ.

    Meine Frage zielte darauf ab, ob bei Angaben bzgl. der Personen, die dafür verantwortlich sind, die Sache von W+F nicht mehr verfolgt wird, weil wohnhaft im außereuropäischem Ausland. Kann da jmd was zu sagen?

    Grundkurs und das dazugehörige Organigramm habe ich mir angeschaut. Allerdings beantwortet es nicht meine Fragen, die speziell in meiner Situation aufgetreten sind.

    Was ist denn Eure Einschätzung? Nicht zu zahlen und dann zu ignorieren bedeutet: Immer wieder Briefe zu bekommen ->ist doch nervig. Vielleicht geht ja mal jemand auf meine Frage ein? Vielen Dank

    Hallo zusammen,


    habe versucht, mich hier einzulesen, ist mir aber aufgrund der vielen Posts nur teilweise gelungen. Ich habe noch die ein oder andere Frage. Kurz zur Situation:

    Waldorf-Frommer haben mich angeschrieben, weil angeblich von meinem Netzwerkanschluss Daten weiter verbreitet wurden. Es handelt sich hierbei um einen Film (Dunkirk).

    Forderung insg. 900.- €. Ich habe innerhalb der Frist eine mod. UE zugeschickt. Jetzt habe ich einen Brief mit relativ kurzer Befristung bekommen, wo ein Angebot zur gütlichen außergerichtlichen Einigung über insg. 640.- € mit Ratenzahlungsvereinbarung gemacht wird.

    Bezüglich des Vorwurfs: Zugang zu meinem WLAN haben mehrere Personen, allesamt verwandt oder angeheiratet. Zum Zeitpunkt des vermeintlichen Uploads hatte ich/hatten wir Besuch aus dem Ausland (USA und Brasilien).

    Ich selbst habe nichts mit dem Upload zu tun, der Rest der Familie ebenso nicht, aber sehr wahrscheinlich war es jmd, der zu Besuch aus dem Ausland hier war. Ich habe aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:

    1. Ich gebe Namen und Adresse der Person aus dem Ausland an und verweigere jegliche Zahlung.

    2. Ich gebe an, dass es jmd aus dem Ausland war ohne Name+Adresse zu nennen, um meinen Besuch damit nicht zu belasten. Mache ein Gegenangebot zur gütlichen Einigung, welches niedriger ist als 640.-, da ich selbst noch studiere und finanziell knapp bei Kasse bin.

    Zu Punkt 2: Ich weiss allerdings nicht, ob mein Besuch nicht noch mehr Daten anderer Filme verbreitet hat, und diese Vorgehensweise (Punkt 2) evtl. noch mehr Briefe nach sich zieht?!


    Wie schätzt Ihr die Chancen ein? Wie sind Eure Erfahrungen? Wie würdet Ihr vorgehen?


    Vielen Dank im Voraus.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Abmahnung FAREDS 476

      • princess15114
    2. Antworten
      476
      Zugriffe
      128k
      476
    3. WarumFinanzieren

    1. Negative Schufa-Einträge: Wie kann ich sie löschen lassen?

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      28
      0
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 6k

      • princess15114
    2. Antworten
      6k
      Zugriffe
      1,5M
      6k
    3. watt_ihr_volt_vol2

    1. EU-weite DSGVO-Verfahren: Welche Datenschutzbehörde muss Facebook fürchten?

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      12
      0
    1. Abmahnungen Reichelt Klute Aßmann ( .rka ) 396

      • princess15114
    2. Antworten
      396
      Zugriffe
      124k
      396
    3. morfeus