Beiträge von peluyez

    Also eine wirkliche Hilfe ist es nicht,andere als Blödmänner zu bezeichnen.Letztendlich werden alle Downloader über den gleichen Kamm geschert, es kann auch sein,dass man bei WF wegen einem einizigen Film an den Prager gestellt wird.


    Letztendlich bedient sich WF reichlich an einer sehr dünnen Rechtslage, eigentlich kann WF letztendlich gar nicht beweisen,wer den Film geladen hat.

    Dann fragen wir unseren Fanboy doch mal ganz direkt: WIE soll der Anschlußinhaber nachweisen, dass es der Gast war ? WF zieht die Nummer mit der Nichterfüllung der sekundären Darlegungslast vor Gericht ja konsequent durch, also sollte man in München auch endlich mal mit Aussagen rausrücken können, WIE denn dieser Nachweis praktisch aussehen soll. Denn um zum Passus "sek.Darlegungslast nicht erfüllt" kommen zu können, müsste ja erstmal irgendein Maßstab existieren, an dem die Erfüllung gemessen wird. Und komm bitte nicht mit "forensischen Untersuchungen" des vermeindlich benutzten Rechners, denn die sind Monate nach der Tat absolut sinnfrei und beweisen genausowenig wie ein Flugticket als Abwesenheitsnachweis.
    Fakt ist, dass es WF offenbar piepegal ist, ob tatsächlich der wirkliche Täter zur Rechenschaft gezogen wird, sondern für die Münchner lediglich zählt, dass überhaupt jemand rechtlich greifbar ist.

    Man stelle sich das mal aufs Strafrecht übertragen vor: der Staatsanwalt weiß, dass der Fahrer eines schwarzen Golfs Unfallflucht begangen hat...aber weil der sich im Ausland aufhält,wird einfach der Verleiher des Autos zur Rechenschaft gezogen,obwohl er Angaben gemacht hat, wo der Täter zu finden ist.

    Richtig, es scheint aber hier User zu geben die sich daran erfreuen wie Anwaltskanzleien versuchen armen Usern die Ohren lang zu ziehen.

    auch wenn nachweislich beweisen kann,das man vor Ort war (Flugtickets).Eigentlich liegt doch die Beweislast bei WF?

    Ok, jetzt kannst Du erneut deine Bonuszahlung von WF abholen.

    P.S: Das war das letzte mal das ich Dir hier im Forum geantwortet habe.

    Ab sofort, antworte ich nur noch kompetenten und hilfsbereiten Usern und nicht solchen die sich daran erfreuen, wenn selbige verprellt werden.

    Nochmal...Entweder Du bist ziemlich hartnäckig oder Du sitzt bei WF in der Führungsetage...


    Wie weist WF nach, wer den Download getätigt hat?

    Steigen die mit MartiMCFly in den DeLorean?

    Die Rechtslage ist auf ziemlich dünnen Eis, mit der Störerhaftung ist der AI aus der Geschichte raus wenn er einen Täter nennt...

    Richtig,hoffentlich habe ich in Zukunft auch nach einer möglichen Niederlage nichts mehr sowohl im Internet als auch im realen Leben nichts mehr mit so feigen Clowns mit losem Mundwerk zu tun

    :rolleyes: dann bist immer noch Du als Anschlussinhaber (ähnlich dem Bsp. oben, Autohalter) haftbar zu machen.

    Stell Dir vor, wenn jeder z.B. seine Uroma aus USA oder Hochzeitsgäste aus Kolumbien u.s.w. angeben würde. Wären dann alle AI aus dem Schneider?


    Da ist z.B. ein Spanier, der zu Besuch bei seinen Eltern in D saugt was das Kupferkabel hergibt. Vater als AI wird abgemahnt. Nun hebt der Spanische Sohn die Hand und ist der Meinung "ätschibätschi" ich wars, bin aber Ausländer und muss nichts zahlen, weil es dem Waldorf zu teuer wäre, bei einem Spanischen Gericht um "Amtshilfe" zu bitten. ^^^^:D

    Anscheinend hast Du Spass dabei Dich über Leute hier lustig zu machen, bei denen WF versucht Sie über den Tisch zu ziehen.Trolle wie Dich sollte man am Besten direkt aus dem Forum aussperren,da Sie anstatt Hilfe zu leisten das gesamte Forum in den Dreck ziehen.

    Wieso sollte Dir Waldorf eine solch alberne Geschichte glauben? (Bewußt übertrieben.)
    Du kannst Waldorf gerne vortragen, was Du willst. Aber man wird deswegen nicht von den Forderungen gegenüber DIR abrücken. DU bist weiter Ansprechpartner. Und ganz sicher nicht Herr X. aus U. - nur weil Du ihn als Täter benennst.


    Entweder Du einigst Dich mit Waldorf sofort. Oder Du richtest Dich auf einen Rechststreit mit Waldorf ein.

    Das stimmt nicht, wieso geht eigentlich immer jeder davon aus, dass WF Recht hat?

    Arbeitet ihr etwa für WF?

    Wie kann WF nachweisen, dass der Anschlussinhaber es war?

    Reist WF zurück in die Vergangenheit, setzen die sich zusammen mit der betroffenden Person an den Rechner und schiessen anschliessend ein Foto um zu beweisen wer es war?Wieso wird der Anschlussinhaber verantwortlich für etwas gemacht, dass sich selbst der Nachbar bei einen kurzem Login über das Handy downgeloadet haben kann?

    Besagt die Störerhaftung nicht, dass jemand wenn er denn beweisen kann, dass er es nicht war und einen Täter nennt, aus der Geschichte rauskommt?


    Wieso beharrt ihr ständig auf dieser Meinung, wenn doch viele andere Anwälte anderer Meinung sind?


    Fragen über Fragen....

    Kurze Frage,wie lange ist es ungefähr her,dass euer Besuch aus dem Urlaub da war?Danke

    "mid der gudem deitsch welchem du schriebst", würde ich raten jemanden anderen zu bitten einen solchen Brief zu verfassen.

    z.B. jemanden, der der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig ist, und eure Gedanken, bzw. die von WaldiWurst , zu Papier bringen kann.


    Hier im Forum soll es 2 solche User geben

    Sorry,irgendwie schmeisst mein spanisches Handy die Wörter durcheinander.Troztdem kein Grund hier unnötig klugzuscheissern ;-)

    Normal gilt mUE schicken und kein weiterer Kontakt. Dann kommen weitere Drohbriefe bis zum Mahnbescheid. Wenn Du das deinem Dad nicht zumuten willst, müsst ihr dem Waldi anzeigen dass Du es warst. damit muss dein Dad auch keine UE abgeben, er ist ja weder Täter noch Störer. Waldi kann dann natürlich Dich abmahnen und von Dir eine UE und Kohle fordern, da Du aber keinen deutschen Wohnsitz hast kannst Du das leicht abwehren. Sollte doch alles klar sein jetzt oder?

    Hallo waldiwurst,


    Ich hatte noch nich WF geantwortet,da ich mir noch nicht ganz sicher bin,wie ich das Schreiben zu verfassen habe.Nun haben meine Eltern eine "Erinerrung an die Abgabe einer Unterlassungserklärung" erhalten.Auf das erste Schreiben von vor drei Wochen hatte wir nicht geantwortet.Wie gesagt,que haben die Idee,einen Brief su schreiben in dem mein Vater schreibt,dass ich (mit Wohnsitz in Spanien) den Film geladen habe.

    Meine Fragen:

    1. Wie Du schon gesagt hattest,muss mein Vater keine modUE abgeben,da er es nicht war.Korrekt?

    2.Wie viele Erinnerungsschreiben kommen noch?Ist dies die übliche Vorgehensweise con WF so schnell noch ein Schreiben hinterher zu reichen?


    Besten Dank für die Hilfe.

    Staatsbürgerschaft ist hier wihl egal. Es geht hier um eine mögliche Klage in einem Zivilprozess. Es ist kein einziger Fall bekannt in dem WF eine Klage im Ausland verfolgt hat.

    Hallo waldiwurst,mein Vater möchte ein Schreiben senden,in welchem wir darstellen,dass ihn keine Schuld trifft und ich den Download zugebe.Anschliessend unterschreiben wir das Schreiben am Briefende beide.Ist dies der richtige Prozess?Ein Anwalt hat uns gesagt,dass wir es so probieren könnte, es kann gut sein, dasselbe WF das Thema direkt aabhakt.ModUE sollten wir keine abgeben,da mein Vater es nicht war,hat man una mehrfach (von mehreren Anwälten) gesagt.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Abmahnung Waldorf Frommer 6k

      • princess15114
    2. Antworten
      6k
      Zugriffe
      1,5M
      6k
    3. WarumFinanzieren

    1. Abmahnung FAREDS 476

      • princess15114
    2. Antworten
      476
      Zugriffe
      128k
      476
    3. WarumFinanzieren