Beiträge von Ethyel

    Habe jetzt nach 3 Monaten endlich den ersten, was ich mal vermute, Bettelbrief bekommen, wo mir eine Ratenzahlung vorgeschlagen wird.


    Was mich wundert ist, dass hier immer noch nichts von meiner mod. UE geschrieben wird, obwohl diese bei Waldi vor fast 3 Monaten schon einging. Stattdessen haben die mir wieder ihre eigene UE mit reingesteckt.


    Meine Frage jetzt: Weiter warten, oder mal nachhacken was mit meine mod. UE passiert ist? (Ich habe die unterschriebene Zustellbestätigung vorliegen)

    Ich vermute mal, die hatten meine UE einfach noch nicht verarbeitet als die Frist für die Zahlung ausgelaufen ist und dann wurde einfach automatisch ein weiteres Schreiben losgeschickt.


    In meinem Rückschein steht, dass mein Einschreiben zusammen mit 49 anderen an Waldi ausgeliefert wurde. Wenn die jeden Tag so viele Einschreiben bekommen braucht es einen nicht wundern, dass normalerweise Monate zwischen den Briefen vergehen.

    Nein, davon steht nichts in dem Schreiben. Nur ein Angebot der Ratenzahlung und diverse Drohungen auf Gerichtsverfahren.


    Mein Einschreiben mit der mod. UE ging aber laut Sendeverfolgung bei Waldi ein.

    Ich habe im Dezember die Abmahnung von Waldi bekommen, die mod. UE direkt verschickt und jetzt heute eine "Erinnerung an die Erfüllung offener Ansprüche" bekommen.


    Gehe ich richtig in der Annahme, dass meine mod. UE aktzeptiert wurde und es sich hier um den ersten Bettelbrief handelt?

    Was wären denn die nächsten Schritte, wenn die jetzt das Verfahren eröffnen? Muss es dann zwangsläufig vor Gericht landen und was für Kosten kommen denn da so auf einen zu?

    Ich bin hier jetzt noch kein Experte, aber soweit ich es von anderen Kommentare gelesen habe, solltest du erstmal beim Mahngericht anrufen und nachfragen, ob WF den Gerichtskostenvorschuss für den Prozess eingezahlt hat.


    Sollte dies nicht der Fall sein, dann wird es sehr wahrscheinlich auch nicht zu einem Prozess kommen.

    mit "Gebühr" meinst Du den in der Abmahnung geforderten Betrag?!

    Ja, dann hast Du für diesen 1 Fall ruhe.

    Ah, da kam bei mir das Missverständnis auf.


    Der Gesamtbetrag in meiner Abmahnung setzt sich aus "Schadensersatz" und "Rechtsverfolungskosten" zusammen.


    Ich war mir hier nicht sicher, ob die "RA-Gebühren" aus dem Diagramm sich nur auf die "Rechtsverfolgungskosten", oder auf den Gesamtbetrag (Schadensersatz + Rechtsverfolgungskosten) beziehen.


    Meine Idee war quasi zunächst nur die Rechtsverfolgungskosten zu zahlen und abzuwarten, ob die sich damit zufrieden geben, oder ob die sich dann doch die Mühe machen den Rest auch noch einzufordern.


    Aber ich vermute mal, wenn man zahlt, würde es am meisten Sinn ergeben entweder ganz, oder eben gar nicht zu zahlen,

    Hallo!


    Ich habe nun auch endlich eine Abmahnung bekommen.


    Ich habe mich dazu entschieden zunächst die mod. UE zu schicken und erstmal nichts zu zahlen, habe allerdings eine Frage zu dem Ablauf-Diagramm aus dem FAQ.


    Dort steht: "Ich sende eine mod. UE und zahle nur die RA-Gebühr".


    Ich wollte mich nur vergewissern was genau die RA-Gebühren sind. Sind das nur die "Rechtsverfolgungskosten", oder der Gesamtbetrag mit Schadensersatz?


    Außerdem wollte ich mich nochmal über den kommenden Ablauf versichern. Wenn ich die mod. UE versende, nichts zahle und jegliche Briefe zur Zahlungsaufforderung danach ignoriere, warte ich quasi einfach nur darauf, ob sie mich vor Gericht ziehen, oder eben die ganze Sache fallen lassen. Habe ich das so richtig verstanden?

Ungelesene Themen